Atheismus in der Schweiz
«Der entsetzliche Unsinn des Mythus von einem Gotte, der sich für den Ungehorsam eines seiner Geschöpfe durch furchtbare Martern an seinem Sohne rächt, ist viele Jahrhunderte nicht bemerkt worden. Die grössten Geister wie Galilei, Newton, Leibniz haben auch nicht einen Augenblick darüber nachgedacht, dass die Wahrheit solcher Legenden bezweifelt werden könnte.» Gustave Le Bon, französischer Psychologe, 1841-1931, Psychologie der Massen

Warum gibt es überhaupt etwas und nicht vielmehr nichts?

…hast Du hier wirklich eine Antwort erwartet?

Das weiss niemand. Weder die Wissenschaft noch die Religion kann diese Frage beantworten. Wenn das Christentum argumentiert, dass die Welt von Gott geschaffen sei, weicht es dieser Frage aus, denn die Frage lautet in dem Fall: «Warum gibt es einen Gott und nicht vielmehr nichts?» – Statt die Frage zu beantworten, wurde sie nur einmal über Gott geschlauft und umgeleitet. Eine Antwort bleibt auch das Christentum schuldig.

Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 6014, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:01_einführung:01_fragen_und_antworten:warum_gibt_es_überhaupt_etwas_und_nicht_vielmehr_nichts]]
Nächste Seite