Atheismus in der Schweiz
«Wenn ein Atheist richtig geurteilt und seine Natur zu Rate gezogen hat, so hat er Prinzipien, die zuverlässiger und immer menschlicher sind als die des Abergläubischen, der durch eine finstere oder schwärmerische Religion entweder zur Torheit oder zur Grausamkeit geführt wird. Niemals wird man die Einbildungskraft eines Atheisten so sehr vernebeln, dass man ihm glaubhaft macht, Gewalttätigkeiten, Ungerechtigkeiten, Verfolgungen, Morde seien tugendhafte oder rechtmässige Handlungen.» Paul Thiry D'Holbach, französischer Filosof, 1723-1789

Was ist der Unterschied zwischen Atheismus und Nihilismus?

Hierzu muss man anmerken, dass der Begriff «Nihilismus» historisch gesehen oft zur Diffamierung andersdenkender verwendet wurde. Interessanterweise hat Nietzsche umgekehrt den Vorwuf des Nihilismus gegen die Christen gerichtet. Wer diese Frage so stellt, will den Atheismus diffamieren. Nur gelingt das nicht, weil es wesentliche Unterschiede gibt, zwischen dem Nihilismus und dem Atheismus:

Nihilismus Atheismus
Es gibt keinen vordefinierten Sinn der Welt. Es gibt zwar keinen von einer höheren Macht von oben herab gegeben absoluten Sinn für diese Welt, aber es liegt an uns Menschen, einen solchen Sinn zu definieren.
Der Sinn des Lebens im allgemeinen liegt im Leben selbst. Der Sinn des Lebens eines einzelnen Menschen muss von diesem Menschen selbst definiert werden.
Es gibt keine objektiven Erkenntnismöglichkeiten. Der Mensch kann durch Betreiben von Wissenschaft zu sehr objektiven Erkenntnissen kommen. Diese lassen sich zwar nicht gegen eine absolute Wahrheit verifizieren, sie sind aber sehr genau und werden durch weitere Forschung noch genauer. Falsche Resultate und Theorien werden im Lauf der Zeit widerlegt.
Es gibt keine feststehenden Wahrheiten. Es gibt die feststehende Wahrheit unserer Existenz und der Gesetze unseres Universums, die wir erkennen können.
Es gibt aber keine geoffenbarte oder sonstwie den Menschen direkt zugängliche absolute Wahrheit.
Der Mensch könnte zwar im Besitz der absoluten Wahrheit sein, aber er kann nie mit Sicherheit wissen, dass er im Besitz der Wahrheit ist.
Es werden keine absoluten Werte oder Normen und somit auch keine allgemeingültige Moral anerkannt. Werte, Normen und Ethik werden von Menschen für Menschen geschaffen. Sie sind niemals absolut, sondern immer Ausdruck des jeweiligen Zeitgeistes.
Der Zweck solcher Werte ist es immer, ein prosperierendes Zusammenleben zu ermöglichen. Da der Mensch kein Einzelgänger, sondern immer auf andere Menschen angewiesen ist, sind solche Normen zwingend notwendig.
Atheisten anerkennen die Menschenrechten, sowie grundätzlich die Gesetze des jeweiligen Landes, sofern die Grundrechte und Freiheiten nicht übermässig eingeschränkt werden.

In Europa steht der Atheismus in der Tradition des Humanismus und übernimmt von daher weitgehend die humanistischen Werte und Normen. Im Gegensatz zu dem, was man dem Nihilismus vorwirft, den es in dieser radikalen Form wohl auch nicht gibt, haben Atheisten durchaus ethische Werte. Nur sind wir uns bewusst, dass solche Werte immer von Menschen und für Menschen gemacht werden. Ihr Zweck ist ein friedliches und gerechtes Zusammenleben, sowie der Erhalt Lebens auf unserem Planeten.

Diskussion

Diskutiere den Inhalt dieser Seite unter:
Was ist der Unterschied zwischen Atheismus und Nihilismus?

Kommentare zu diesem Beitrag

Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 66747, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:01_einführung:01_fragen_und_antworten:was_ist_der_unterschied_zwischen_atheismus_und_nihilismus]]
Nächste Seite