Atheismus in der Schweiz
«Weil der glückliche Mensch gewöhnlich keine Religion braucht, können Religionen gewöhnlich keine glücklichen Menschen gebrauchen.» Karlheinz Deschner, deutscher Autor und Historiker, *1924

Kirchenaustritte häufen sich: http//atheismus.ch in 20min

Gestern kam eine Anfrage einer freien 20min Mitarbeiterin, ob es Statistiken zu den Kirchenaustritten gäbe, und ob sich die Austritte durch die Missbrauchsfälle gehäuft hätten. Nun, offensichtlich haben sich die Austritte gehäuft:

Während sich die Anzahl der Benutzungen des Kirchenaustrittsbriefgenerators in den Monaten September 2009 bis Februar 2010 auf etwa 1000-1500 pro Monat eingependelt hatten, waren es gestern im März bereits 2582. Jetzt, wo ich diese Zeilen schreibe, ist der aktuelle Stand bei 2761 und diese Website ächzt unter der Last.

20min schreibt denn auch unter Der Kirche laufen die Schäfchen davon: «Auf der Website Atheismus.ch haben im März bereits über 2500 Menschen den sogenannten Austrittsbrief-Generator angeklickt – das sind doppelt so viele wie noch im Februar.»

Es ist tragisch, dass es für viele Menschen solche schrecklichen Missbrauchsfälle braucht, damit sie sich bewusst werden, dass sie sie nicht mehr mit der Kirche identifizieren können. Der Mensch ist zu sehr ein Gewohnheitstier und die Kirchen profitieren enorm unter der Bevorzugung, dass ein Kind automatisch die Kirchenmitgliedschaft der Eltern übernimmt. Hoffentlich führt dieser Exodus nun zu einer weiteren Säkularisierung der Gesellschaft.

Eine aktuelle und in die Webseiten integrierte Statistik zu den Kirchenaustritten ist geplant.

Presseschau

Hier noch weitere interessante Artikel der letzten Tage und Wochen, nicht nur aber auch zu den Missbrauchsfällen:

Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 25932, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:02_aktuell:00_blog:atheismus.ch_in_20min]]
Nächste Seite