Atheismus in der Schweiz
«Vieles kann ich ertragen. Die meisten beschwerlichen Dinge duld' ich mit ruhigem Mut, wie es ein Gott mir gebeut. Wenige sind mir jedoch wie Gift und Schlange zuwider; viere: Rauch des Tabaks, Wanzen, Knoblauch und das Kreuz!» Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749-1832

Atheisten wissen besser Bescheid

Jetzt bestätigt 20min, was wir schon immer wussten: Atheisten wissen besser über Religionen Bescheid, als Christen.

«Menschen, die nicht an Gott glauben, können laut der Untersuchung des renommierten Pew-Instituts mehr Fragen über die Weltreligionen korrekt beantworten als praktizierende Gläubige. […] Resultat: Jene Befragten, die sich als nicht religiös bezeichnen, konnten durchschnittlich 21 von 32 Fragen richtig beantworten. […] Am schlechtesten kennen sich die Katholiken aus: Sie wussten im Schnitt nur 14,7 richtige Antworten.»

Diese Studie lässt verschiedene Schlüsse zu:

  1. Bekennende Atheisten haben sich meist besser mit Religion auseinander gesetzt und können ihre Entscheidung rational begründen.
  2. Viele Religiöse machen sich wenig Gedanken, warum sie das glauben, was sie glauben; vielmehr übernehmen sie den Glauben ihrer Eltern, oder den ihres gesellschaftlichen Umfelds.
  3. Es lässt aber auch den Schluss zu, dass eine Beschäftigung mit den verschiedenen Religionen tendenziell zum Atheismus führt, weil sie zeigt, dass es keine objektive Begründung gibt, die eine Religion der anderen vorzuziehen.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 39880, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:02_aktuell:00_blog:atheisten_wissen_besser_bescheid]]
Nächste Seite