Atheismus in der Schweiz
«Denn bevor es dem Bundesverfassungsgericht gelang, die Kirche in ihre Schranken zu verweisen, scheuten diese sich nicht einmal, selbst bei sogenannten juristischen Personen (Firmen, Aktiengesellschaften) Kirchensteuer einzuziehen. Freiwillig waren die Grosskirchen nicht bereit, von (ungetauften) Firmen keine Kirchensteuer zu fordern oder einen Mohammedaner für seine christliche Frau nicht mitzahlen zu lassen. (Anmerkung von atheismus.ch: In der Schweiz zahlen Firmen noch heute Kirchensteuern, das Unrecht lebt weiter!)» Karlheinz Deschner, deutscher Autor und Historiker, *1924

2009 Werbung für atheismus.ch

Bitte runterladen, ausdrucken und verbreiten.

Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 18781, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:02_aktuell:01_werbung:zzz_2991_kampagne]]
Nächste Seite