Atheismus in der Schweiz
«Keine Religion hat der, der keine Humanität hat.» Arabisches Sprichwort

Populäre Irrtümer über Religion

Änderungen in diesem Bereich: Keine Änderungen

Hier findest Du

Hilft der Glaube bei Krankheit? Hilft Gott den Gläubigen? Vier Irrtümer klären auf.

Wann immer der Glaube im Widerspruch steht zur Logik, wann immer sich der Glaube an die Wand gedrängt fühlt, flüchtet der Theologe ins «Mysterium» des Glaubens. Sobald der Gläubige zugeben müsste, dass er sich offensichtlich im Irrtum befindet, ist die meist gehörte Ausrede: «Gottes Wege sind unergründlich»

Es ist sehr lustig immer wieder zu hören, dass Einzelne der vollen Überzeugung sind, sie hätten den einzig richtigen Glauben, sie seien die wahren Christen, die anderen würden sich alle irren. Wenn man dabei bedenkt, dass andere mit ganz entgegengesetzten Ansichten derselben Überzeugung sind, kann man eigentlich nur noch darüber lachen. — Oder man könnte darüber lachen, wenn aus dieser falschen Überzeugung nicht so viel Unheil entspringen würde.

Man sollte nie vergessen, dass der Glaube ein minderwertiges Konzept ist und auf dem schwächstmöglichen Fundament steht: Der ungerechtfertigten Behauptung.

Hat die Religion auch ihre guten Seiten? Wir meinen, die schlechten überwiegen die guten bei weitem, und wir können das auch begründen.

Was hat Theologie eigentlich an einer Universität zu suchen? Wir meinen: Ausser als Studienobjekt gar nichts!

Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 6418, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:03_argumente:010_populäre_irrtümer:03_religion:00_index]]
Nächste Seite