Atheismus in der Schweiz
«Alle in theologischen Werken üblichen Verherrlichungen des Christentums, dass es im Mittelalter wenigstens die Sklaverei abgeschafft habe, beruhen auf krasser Unwissenheit oder verlogender Apologetik. Ungefähr das Gegenteil ist wahr … Wo sie in Europa aufhörte, sind politische und ökonomische Verhältnisse die Ursache; niemals aber ein Verbot der Kirche. Ja, die Sklaverei nimmt in Südeuropa gegen Ende des Mittelalters einen Aufschwung, und die Kirche ist nicht bloss am Sklavenbesitz beteiligt, sondern verhängt auch geradezu Versklavung als Strafe in den verschiedensten Fällen.» Ernst Troeltsch, evangelischer Theologe, Filosof und Historiker, 1865-1923

Atheistische Musik

Musik und Lieder, die sich auf Kirchenlieder beziehen oder einen freidenkerischen, weltlichen, antiklerikalen oder antireligiösen Charakter haben.

Änderungen in diesem Bereich: Keine Änderungen

Hier findest Du

Eine böse Version von «Stille Nacht», in der Josef ausrastet, weil Maria ihn betrogen hat und behauptete, es sei der «heilige Geist» gewesen. Er zündet den Stall an, worin er und Maria verbrennen, während Jesus durch's Fenster gerettet wird, aber bekanntlich später am Kreuz umkommt.

Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 6688, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:06_lebenshilfen:musik:00_index]]
Nächste Seite