Atheismus in der Schweiz
«Heute beim Aufstehen kam mir der Gedanke, wie es doch recht merkwürdig ist, dass gerade die Völker, denen die Sonne besonders heiss auf den Schädel brennt, sie als Gott verehren. Alle Sonnen- und Feueranbeter wohnten im heissen Süden, wie die Assyrer, Fönizier, Perser. Den Völkern des Nordens ist dieser Kult nicht in den Sinn gekommen, und doch hat man in unserem Klima gewiss mehr Grund zur Dankbarkeit und Freude, wenn die seltene Sonne am Himmel sich zeigt, als da, wo sie sengende Glut und oft Gefahr und Verderben bringt. Aber die alten Germanen verehrten nicht die Sonne, sondern den Blitz und den Donner. Auch hierin zeigt sich die Hundenatur der Menschen. Sie lieben und verehren den, vor dem sie sich fürchten.» Bismarck, preussisch-deutscher Staatsmann, 1815-1898, zu Arthur von Brauer

Mann beim Arzt

Ein älterer Herr ist zu einer Routineuntersuchung beim Hausarzt. Dieser stellt eine dem Alter entsprechend gute Gesundheit fest. «Sie sind noch sehr rüstig», sagt der Arzt, «Sie leben sicher sehr gesund?» «Ja», antwortet der Herr, «Ich gehe oft wandern und treibe gern Sport.» «Und mit dem Sex, wie steht es da?», fragt der Arzt, «Sexuell müsste bei Ihnen auch noch alles in Ordnung sein, oder?» «Ja», meint der ältere Herr, «Einmal in der Woche liegt für mich durchaus noch drin.» «Was, nur einmal pro Woche?», fragt der Arzt erstaunt, «Bei Ihrer Gesundheit müsste es noch täglich klappen!» «Ja, schon», antwortet der Herr, «aber sie müssen wissen, als katholischer Pfarrer auf dem Land geht das halt doch nicht so einfach…»

Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 3248, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:06_lebenshilfen:witze_und_humor:mann_beim_arzt]]
Nächste Seite