Atheismus in der Schweiz
«Du weisst es, die Religionen sind wie die Leuchtwürmer: Um zu leuchten, bedürfen sie der Dunkelheit.» Arthur Schopenhauer, deutscher Filosof, 1788-1860

Die Bibel V2.0

Wer sich mit Religionen wie dem Judentum, Christentum, und Islam beschäftigt, der darf die Quellen nicht vernachlässigen. Für das in der Schweiz vorherrschende Christentum ist dies die Bibel. Wie allgemein bekannt sein sollte, gibt es nicht «Die Bibel» als solche, sondern unzählige Varianten davon. Atheismus.ch führt die Bibel in zwei Variationen:

  • Das Buch der Wahrheit (als PDF)
    «Die Bibel» Version 2.0, Die Luzifer-Edition.
    Dies ist eine erst kürzlich geoffenbarte Version, die von Luzifer, dem Engel des Lichts, in enger Zusammenarbeit mit atheismus.ch grundlegend überarbeitet und der Wahrheit angepasst wurde.
  • Das Buch des Bösen
    «Die Bibel» Version 0.99b, Die Völkermörder-Edition.
    Diese entspricht der klassischen Bibel, wie sie seit zweitausend Jahren in der christlichen Kirchengeschichte gelehrt wird. Atheismus.ch hat sie als Textdatei im Internet aufgegriffen und aufbereitet. Sie dient hier nur, als Refrenz für innerhalb dieser Seiten verwendete Bibelzitate.

Die beiden Versionen sind untereinander über die Versnummer verknüpft. Durch einen Klick auf die Versnummer kann man zum Vergleich zwischen den beiden Versionen hin und her wechseln.

Atheismus.ch knackt den Bibelcode!

1) Atheismus.ch hat durch den grossen Humanisten und Menschenfreund Luzifer2), den ehemaligen Engel des Lichts, die Wahrheit über die Bibel erfahren und in der Bibel Version 2.0 niedergeschrieben. Hier wurde alles zurückgetauscht, was in der originalen Bibel Version 0.99b zur Verwirrung der Menscheit vertauscht gewesen war. So ist es uns gelungen, den Bibelcode zu knacken und die wahre Botschaft des Unheils hinter der angeblichen Heilsbotschaft zu entschlüsseln. Wir wünschen unseren Lesern viel Spass beim Lesen der Wahrheit aus der Bibel.

Die Entstehung des Buches der Wahrheit

Dies ist die Botschaft, die Luzifer mir sandte, der seinen Platz an der Seite des mächtigen Tyrannen aufgab, um uns Menschen zu helfen. Wer hören will, der höre. Wer klug ist folge meinen Worten, die ich Euch verkünde, im Namen des Menschenfreundes, des Befreiers vom Joch einer jahrtausende währenden Tradition der Verachtung des Fleisches, denn der Engel des Lichts sandte mir eine Vision. Dies sind seine Worte: Das Buch der Bücher ist zu unserem Schaden verändert. Der Tyrann liess es durch seine Mörder anfertigen, uns zu knechten. Die Menschen sollten sich vor ihm beugen, in die Knie werfen, ihn anbeten und ihn für seine Grausamkeit fürchten und ihn für seine Gnade ehren. In Unwissenheit und Dummheit sollten die Menschen leben, versagt sollte ihnen die Frucht der Erkenntnis sein, dem Tode geweiht sollte ihnen der Baum des Lebens versagt sein, versagt der Garten Eden. Dafür sollten sie ihre Frauen verachten und Krieg sollte herrschen zwischen den Völkern. Und es wagte kein Knecht an der Seite des Tyrannen aufzubegehren, keiner denn der Engel des Lichts, der den Menschen die Frucht der Erkenntnis brachte und sie lehrte gegen den Bösen zu kämpfen und dafür in die Hölle gestossen wurde, wo er herrschte über die wenigen Erleuchteten, die das Spiel durchschauten. So liess der Tyrann das Buch der Verleumdung schreiben, um seine Macht zu beweisen, sollte es auf der ganzen Welt verbreitet werden. Jede Schule, jedes Heim, jedes Haus sollte es verseuchen mit seinem Gift und seiner Lüge. In die hintersten Winkel der Erde sollte es verbreitet werden, die abgeschiedensten Völker sollte es vernichten. Doch nun hat die Menscheit gelernt, ihren Verstand zu gebrauchen, die Welt mit Wissenschaft zu erforschen, die Moral des Tyrannen zu überwinden, gleiche Rechte für alle Menschen zu fordern und den Krieg durch Verhandlung zu meistern. Die Zeit ist reif geworden, Religion ein für allemal zu überwinden. So kam es, dass der Menschenfreund zu mir diese Worte sprach, die ich niederschrieb ohne etwas hinzuzufügen oder wegzulassen, denn dies sind seine Worte, die ich aufgenommen habe im Buch der Wahrheit, denn die Wahrheit soll es verkünden über den Tyrannen, seinen Betrug und seine grausamen Taten gegen die Menschen. Und dies ist die Geschichte der Bibel des Luzifer, wie sie entstand und wie sie niedergeschrieben wurde durch meine Hand aus Seinen Worten. Es soll uns dienen, die Gottesfurcht zu überwinden und ein Leben im Fleisch, im Genuss und in der Freude zu führen, denn beenden kann Satan den Fluch des Bösen nicht, doch kann er uns helfen, ihn zu erkennen, der Verachtung des Fleisches zu entsagen und das Leben, unser kostbarstes Gut, jeden Tag neu zu geniessen, das Leben zu ehren, nicht den Tod, frei zu sein, nicht einem Gott zu dienen. So sei es Euch gegeben zur Belehrung und zur Erkenntnis über die dunklen Tage der Vergangenheit, auf dass Euch eine goldene Zukunft auf Erden beschieden sei. Im Namen des Satans, des Humanisten, unseres Freundes, so soll es sein!3)

1) An alle, denen es an Humor mangelt: Bitte Satiremodus einschalten! ;-)
2) Nein, wir glauben nicht an den Teufel. Das ist eine Satire auf die Bibel!
3) Wer die Ironie und Anspielungen auf die Bibel und die semitischen Religione, allen voran das Christentum und seine bluttriefende Geschichte in diesem Abschnitt nicht erkannt hat, ist noch nicht bereit für ein freies Leben.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 51889, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:09_bibel:00_index]]
Nächste Seite