Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Fragen und Antworten

Hier sind Diskussionen zur Seite «Fragen und Antworten» gesammelt.

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Weitere Diskussionen zur Seite «Fragen und Antworten» bitte durch das Antwortformular auf dieser Seite eintragen.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Sind Atheisten auch Satanisten?


Hier sind Diskussionen zur Seite «Sind Atheisten auch Satanisten?» gesammelt.

Weitere Diskussionen zur Seite «Sind Atheisten auch Satanisten?» bitte durch das Antwortformular auf dieser Seite eintragen.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Warum gibt es überhaupt etwas und nicht vielmehr nichts?


Hier sind Diskussionen zur Seite «Warum gibt es überhaupt etwas und nicht vielmehr nichts?» gesammelt.

Weitere Diskussionen zur Seite «Warum gibt es überhaupt etwas und nicht vielmehr nichts?» bitte durch das Antwortformular auf dieser Seite eintragen.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Warum seid Ihr gegen Religion?


Hier sind Diskussionen zur Seite «Warum seid Ihr gegen Religion?» gesammelt.

Weitere Diskussionen zur Seite «Warum seid Ihr gegen Religion?» bitte durch das Antwortformular auf dieser Seite eintragen.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Was ist der Unterschied zwischen Atheismus und Nihilismus?


Hier sind Diskussionen zur Seite «Was ist der Unterschied zwischen Atheismus und Nihilismus?» gesammelt.

Weitere Diskussionen zur Seite «Was ist der Unterschied zwischen Atheismus und Nihilismus?» bitte durch das Antwortformular auf dieser Seite eintragen.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

19.07.2006 16:24 - erde


Hier sind Diskussionen zur Seite «Fragen und Antworten» gesammelt.

Am 19.07.2006 16:24 schrieb erde:

ich suche kontakte zu atheistischen/feministischen leuten gruss

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

08.08.2007 15:32 - Quietschi


Hier sind Diskussionen zur Seite «Fragen und Antworten» gesammelt.

Am 08.08.2007 15:32 schrieb Quietschi:

Ich finde die Werbung mit den Fliegen und von wegen Scheiße einfach nur geschmacklos - wer auf diese Art der Werbung anspringt ist ja nicht normal

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

27.08.2007 19:05 - Fuchs Daniel


Hier sind Diskussionen zur Seite «Fragen und Antworten» gesammelt.

Am 27.08.2007 19:05 schrieb Fuchs Daniel:

Ihr solltet euch erstmal über Satanismus informieren bevor ihr schreibt "nein da müssten wir erst an den Teufel glauben"…..

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

27.08.2007 19:05 - mrw


Hier sind Diskussionen zur Seite «Fragen und Antworten» gesammelt.

Am 27.08.2007 19:05 schrieb mrw:

Satanismus: Antwort an Fuchs Daniel

Fuchs Daniel schrieb:

Ihr solltet euch erstmal über Satanismus informieren bevor ihr schreibt "nein da müssten wir erst an den Teufel glauben"….

Satanismus ohne Satan ist wohl irgendwo zwischen schwierig bis unmöglich – obschon es natürlich auch Christen gibt, die nicht an Jesus und andere zentrale Aussagen des Christentums glauben, aber auch das würde ich etwas hinterfragen und die entsprechenden Leute nicht unter «Christen» einordnen, sondern vielleicht eher unter «Gewohnheitstiere mit anerzogenem Religionskomplex»…

Ergänzung vom 10.11.2007:

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

09.11.2007 16:39 - rinda


Hier sind Diskussionen zur Seite «Fragen und Antworten» gesammelt.

Am 09.11.2007 16:39 schrieb rinda:

Ich habe ein paar fragen an Sie.

1. Darf ich in der Öffentlichkeit über Gott oder Jesus lästern?

2. Es kommt immer wieder vor das irgendeine Sekten-Gruppierung in der Stadt ihren Glauben vermitteln möchte. Darf ich auch in der Öffentlichkeit den atheistischen Nichtglauben vermitteln oder braucht man dafür eine Erlaubnis?

3. Darf ich in der Öffentlichkeit eine Bibel verbrennen?

4. Verfolgen Sie auch irgendwelche politische Ziele bzw. gibt es eine Partei mit die sich für den Atheismus einsetzt?

5. Gibt es irgendwelche Treffen oder Anlässe von den Anhänger des Atheismus?

Danke für Beantwortung meiner Fragen

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

09.11.2007 16:43 - rinda


Hier sind Diskussionen zur Seite «Fragen und Antworten» gesammelt.

Am 09.11.2007 16:43 schrieb rinda:

Ich hätte da noch eine Frage.

Ich würde gerne einmal einen Vortrag über Atheismus in meinem Gymnasium halten. Haben Sie einen überzeugenden Vortrag darüber bzw. entsprechendes Informationsmaterial?

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

09.11.2007 20:10 - mrw


Hier sind Diskussionen zur Seite «Fragen und Antworten» gesammelt.

Am 09.11.2007 20:10 schrieb mrw:

Antwort an rinda: Gotteslästerung

Darf ich in der Öffentlichkeit über Gott oder Jesus lästern?

Das kommt drauf an. Eigentlich ist Gotteslästerung ein durch Verfassung und Menschenrechte garantiertes Grundrecht, nämlich die Meinungsfreiheit, sowie die Religions- und Gewissensfreiheit. Aber z.B. in Deutschland gibt es immer noch einen Gotteslästerungsparagrafen, der ebendieses verbietet. Auch in der Schweiz gibt es eine Klausel, dass der «Religionsfrieden» nicht gefährdet werden dürfe. Das soll aber sicher niemanden daran hindern, Religion zu kritisieren, und zwar so hart zu kritisieren, wie sie es auch verdient.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

09.11.2007 20:16 - mrw


Hier sind Diskussionen zur Seite «Fragen und Antworten» gesammelt.

Am 09.11.2007 20:16 schrieb mrw:

Antwort an rinda: Vortragsarbeit

Ich würde gerne einmal einen Vortrag über Atheismus in meinem Gymnasium halten. Haben Sie einen überzeugenden Vortrag darüber bzw. entsprechendes Informationsmaterial?

Die Idee eines Vortrags an der Schule ist natürlich, dass Du ihn selbst schreibst, und nicht wir Dir einen überzeugenden Vortrag liefern. ;-)

Aber wenn wir Dir helfen können, tun wir das gern. Schau Dich auf dieser Seite um, suche Dein Material zusammen, schau auch unter Atheismus in der Wikipedia und auf anderen Internetseiten, wie http://atheismus-online.de. Siehe auch unter: Andere Seiten im Netz und Bücherladen. Als Buch empfehle ich Dir Richard Dawkins, «Der Gotteswahn». Das ist aktuell und sehr umfassend. Falls Du immer noch Fragen hast, oder anderweitig Unterstützung brauchst, richte Dich an das Diskussionsforum oder direkt per Mail an atheismus@atheismus.ch.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

09.11.2007 20:39 - andy


Hier sind Diskussionen zur Seite «Fragen und Antworten» gesammelt.

Am 09.11.2007 20:39 schrieb andy:

Ich laufe durch zürich, mit Kollegen, dann kommen diese Idioten und wollen mir irgendwelche geschichten von sekten andrehen, was soll ich da tun?

überzeugen geht nicht, und ausrasten ist nicht mein fall, ignorieren ebensowenig es endet meist in minutenlangen diskussionen

2tens

meine familie ist römisch katholisch, vor einer woche ist mein grossvater gsetorben, ihm hat religion immer sehr viel bedeutet!

ihm zu liebe gehe ich in die kirche und spreche das rosenkranzgebet wie es üblich ist

ich würde sonst niemals da hin gehen aber so ist das ok, andere meinungen?

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

10.11.2007 08:06 - mrw


Hier sind Diskussionen zur Seite «Fragen und Antworten» gesammelt.

Am 10.11.2007 08:06 schrieb mrw:

Hallo Andy

Ich laufe durch zürich, mit Kollegen, dann kommen diese Idioten und wollen mir irgendwelche geschichten von sekten andrehen, was soll ich da tun? überzeugen geht nicht, und ausrasten ist nicht mein fall, ignorieren ebensowenig es endet meist in minutenlangen diskussionen

Ignorieren ist wahrscheinlich die sinnvollste, wenn auch nicht die befriedigendste Option. Diskussionen mit missionarischen Sektierern sind zwecklos — es sei denn, andere hören dabei zu und bilden sich aufgrund dieser Diskussion ihre eigene Meinung.

Ein Spass, den Du Dir erlauben könntes: Du auf der Strasse zu einem Unbekannten: «Glauben Sie an Gott Er: «Nein!» Du: «Sehr gut, wir auch nicht!», und dann übergibst Du eine atheismus.ch Werbung (oder von http://religionsfrei.org oder von den Freidenkern). Nächste Person, Du: «Glauben Sie an Gott Er: «Ja!» Du: «Wieso?», und übergibst dann die Werbung von atheismus.ch (die anderen Adressen sind mehr für die Ungläubigen).

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

03.12.2007 15:19 - Gwendolan


Hier sind Diskussionen zur Seite «Fragen und Antworten» gesammelt.

Am 03.12.2007 15:19 schrieb Gwendolan:

"1. Darf ich in der Öffentlichkeit über Gott oder Jesus lästern?

3. Darf ich in der Öffentlichkeit eine Bibel verbrennen?"

Tatsächlich gibt es in der Schweiz leider immer noch den Artikel 261 StGB. Der genaue Wortlaut kann hier nachgelesen werden: http://www.admin.ch/ch/d/sr/311_0/a261.html

Meiner Meinung nach verstösst dieser Artikel gegen die Meinungsfreiheit und gehört abgeschafft. Interessanterweise ist aber die SVP, welche unbedingt den Artikel 261bis (Verbot von Rassendiskriminierenden Äusserungen in der Öffentlichkeit / Holocaustleugnung / etc. → eine sinnvolle Einschränkung der Meinungsäusserungsfreiheit) abschaffen will, überhaupt nicht gegen dieses Verbot "die Überzeugung anderer in Glaubenssache, insbesondere den Glauben an Gott, zu beschimpfen oder zu verspotten" oder "einen Gegenstand, der für ein Kultushandlung bestimmt ist böswillig zu verunehren"(→Bibel verbrennen).

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

04.12.2007 09:34 - mrw


Hier sind Diskussionen zur Seite «Fragen und Antworten» gesammelt.

Am 04.12.2007 09:34 schrieb mrw:

Hallo Gwendolan:

Dann erfinden wir halt eine neue Religion, die ebendieses von uns verlangt ;-)

Ja, das ist ein Verstoss gegen die Meinungsäusserungsfreiheit.

Umso wichtiger ist es, diesen dämlichen Glauben und seinen perversen und brutalen Gott zu bekämpfen! Es sollte allgemein zur Kenntnis genommen werden, was für ein unglaubliches Arschloch dieser Gott ist, und wie dämlich der Glaube an ebendiesen ist.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

11.12.2007 19:27 - josef bramauer


Hier sind Diskussionen zur Seite «Fragen und Antworten» gesammelt.

Am 11.12.2007 19:27 schrieb josef bramauer:

Ich bin zufallig auf diese Seite gestoßen und habe mir Ihre Kommentare aufmerksam durchgelesen. Dabei ist mir aufgefallen, dass Sie häufig mit der menschlichen Vernunft und mit Wissenschaftlichkeit argumentieren. Es liegt mir fern Sie für irgend eine Meinung zu gewinnen oder Sie zu einer Religion zu bekehren. Wenn Sie aber von der Vernunft als oberster Prämisse ausgehen, das heißt, es gibt eine Wahrheit und diese kann mit den Mitteln der Vernunft erkannt werden. Das ist jedoch eine Annahme, die durch nichts bewiesen werden kann. Sie kann mit den mItteln der Vernunft und innerhalb ihres eigenen Rahmens vielleicht als sinnvoll ausgewiesen werden, aber was ist ein solchzer "Beweis" wert? Es ist meiner Ansicht nach dasselbe, was auch alle Religionenh tun.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

12.12.2007 10:05 - hans


Hier sind Diskussionen zur Seite «Fragen und Antworten» gesammelt.

Am 12.12.2007 10:05 schrieb hans:

Da reichen mir als Antwort, ein paar Zeilen. Ich habe nie von der Vernunft als höchster Instanz gesprochen. Diese Vernunft ist wohl der letzte Ableger des Monotheismus, und seines absoluten Wahrheitsanspruches. Ich teile hier die Ansicht von Karl Popper, mehr als Theorien und Hypothesen, haben und brauchen wir auch nicht. Logik und Arithmetik natürlich ausgenommen, aber die erklären ja auch nichts. Ich bin Atheist, nicht weil ich gegen etwas bin, sondern weil die Theorien der modernen Wissenschaft die Welt besser erklären, als alle Schöpfungsberichte der Welt zusammen. Wer mit dem biblischen Schöpfungsbericht aber glücklicher ist als mit der Evolutionstheorie, darf und soll dieses Glück natürlich behalten dürfen. Wer Holz lieber mit dem Finger sägt, kann das gerne tun, ich nehme lieber die passende Säge. Gruss hans

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

12.12.2007 21:52 - mrw


Hier sind Diskussionen zur Seite «Fragen und Antworten» gesammelt.

Am 12.12.2007 21:52 schrieb mrw:

Antwort an josef bramauer

Wenn Sie aber von der Vernunft als oberster Prämisse ausgehen, das heißt, es gibt eine Wahrheit und diese kann mit den Mitteln der Vernunft erkannt werden. Das ist jedoch eine Annahme, die durch nichts bewiesen werden kann.

Du benutzt hier auch Deinen Verstand und Deine Vernunft, um mit uns zu argumentieren. Warum machst Du das?

Ich vermute, es gibt eine objektive Wahrheit. Wenn es eine solche gibt, so ist die Wissenschaft die einzige Methode, sich ihr anzunähern. Der Grund hierfür ist, dass die Wissenschaft als einzige ein System der Rechtfertigung bietet. Die Wissenschaft muss jeden ihrer Schritte rechtfertigen und es kann allen in Frage gestellt werden, selbst ihr Fundament. Jeder kann alles prüfen und widerlegen. Das bietet die Religion nicht. Aus diesem Grund ist die Wissenschaft der einzige Weg, wie man nachvollziehbar und reproduzierbar zu Erkenntnis gelangen kann. Ich setze nicht auf den Verstand, weil ich an ein absolutes Primat der Vernunft glaube, sondern weil mir kein anderer Weg bekannt ist, wie wir Menschen zuverlässig zu Erkenntnis gelangen können. Die Geschichte der Vernunft ist wesentlich erfolgreicher als die Geschichte der Unvernunft, sprich der Religionen. Auch wurden im Namen der Wissenschaft noch keine Kriege geführt und noch keine Ketzer verbrannt. Die Wissenschaft ist der Religion in jeder Hinsicht überlegen, sowohl in der Wahrheitsfindung, als auch in Moral und Ethik.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

09.01.2008 21:02 - mirco


Hier sind Diskussionen zur Seite «Fragen und Antworten» gesammelt.

Am 09.01.2008 21:02 schrieb mirco:

[atheismus.ch: Duplikat gelöscht]

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1130, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:00_seiten:01_einführung:01_fragen_und_antworten:00_index]]
Nächste Seite