Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Warum gibt es überhaupt etwas und nicht vielmehr nichts? (mrw)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 06.04.2010 08:29 schrieb mrw:

Am 01.04.2010 08:29 schrieb keller:
In der Ontologie/Metaphysik spricht man von Notwändig und Kontingent (Siehe ein wenig mehr dazu hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Notwendigkeit#Philosophie) Im theistischen Sinne wird Gott generell als notwendig existierend angesehen. In sofern ist die Antwort auf die Frage: "Warum Gott und nicht nichts" relativ einfach: Gott existiert notwendigerweise und könnte nicht nicht existiert haben. Andersherum ausgedrückt: Wenn Gott existiert, aber auch nicht existiert haben könnte, dann wäre er nicht Gott. Denn wenn seine Existenz von irgend etwas abhinge, dann wäre er nicht das größtmöglichste Wesen. Das ist auch ungefähr die Grundlage aller Ontologischen Gottesbewiese. Nocheinmal ganz klar: Ein kontingent existierender Gott währe nicht Gott.

Es ist ja schon tragisch, dass sich Christen in so dummes und leeres Geschwätz fliehen müssen. Noch tragischer aber ist, dass sie wohl nicht einmal bemerken, wie dumm und leer solches Geschwätz ist.

Nur weil man etwas sprachlich formulieren kann, ist es dennoch noch lange nicht wahr. Aber auf genau das läuft obige Aussage hinaus.

Ontologische Gottesbeweise sind sprachlicher Humbug und darüber hinaus gar nichts.

Nimmt man an, Gott existiere nicht, erübrigen sich auch solche sprachlichen Perversionen.

Sorum ausgedrückt, dass auch Atheisten diesem Zustimmen können: Entweder Gott existiert, oder es ist unmöglich, dass Gott existieren könnte. Es gibt keine "mögliche Welt" in der Gott eventuell existieren könnte.

Nicht unbedingt. Das ist nur eine Frage der sprachlichen Definition des Wortes «Gott».

Die Definition von «Gott als grösstes nur denkbares Wesen» ist relativ jung, sie ist nicht biblisch, sondern entspringt einer Zeit, in der die Existenz Gottes bereits in Zweifel gezogen wurde. Der biblische Gott ist zwar sehr mächtig, wird gerne auch als «allmächtig» bezeichnet, ist es aber nicht, wie ganz eindeutig aus dem biblischen Kontext hervor geht. Der biblische Gott macht Fehler, die er später bereut, aber offensichtlich nicht mehr richtig korrigieren kann. So ist die ganze biblische «Erlösungstheologie» eigentlich nichts anderes, als ein Versuch Gottes, die Fehler, die er an seiner Kreation «Mensch» begangen hat, wieder zu korrigieren.

Von daher ist der ontologische Gott mit Sicherheit nicht der christliche Gott. Vielmehr ist er ein Gedankenkonstrukt, mit dem Gläubige, die wider besseren Wissens nicht von ihrem Glauben lassen können, ihren Intellekt zu beruhigen versuchen.

Also ist es entweder absolut unmöglich, dass Gott existieren könnte, oder er existiert. In sofern stellt sich die Frage "Warum gibt es einen Gott und nicht vielmehr nichts" eigentlich gar nicht. Oder die Antwort wäre: Es gibt Gott, weil es möglich ist dass es Gott gibt.

Doch, die Frage würde sich selbst dann stellen. Dann würde die Frage lauten: «Woher kommt die Notwendigkeit, dass Gott existiert, woher kommt die Existenz an sich.»

Und auch die mögliche Antwort, Gott sei die Existenz an sich, wäre als falsch zurückzuweisen, denn die Existenz an sich kann unmöglich an eine bestimmte Instanz ihrer selbst gebunden werden. Ausserdem ist die Existenz im Gegensatz zum christlichen Gott eine unpersönliche Eigenschaft.

Man muss sich auch der tzheologischen Sprachvergewaltigung entgegenstellen. Theologische Texte stellen sich immer wieder als feierlich vorgetragenes leeres Geschwätz heraus, wie im obigen Beispiel.

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 816, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:00_seiten:01_einführung:01_fragen_und_antworten:warum_gibt_es_überhaupt_etwas_und_nicht_vielmehr_nichts:20100401082945_keller:20100406082915_mrw:00_index]]
Nächste Seite