Atheismus in der Schweiz
Diskussion

29.11.2007 11:57 - mrw

Hier sind Diskussionen zur Seite «Kleider bedrucken» gesammelt.

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 29.11.2007 11:57 schrieb mrw:

Antwort an Hanna

Gott mordet Menschen

mmh ich mein einfach, das gott nciht jeden menschen der nciht an ihn glaubte umgebracht hat.

Es macht doch keinen Unterschied, ob Gott jeden Menschen umbringt, der ihm nicht passt, oder nur manche! Gott ist in jedem Fall ein Mörder.

Doch, ich glaub an die Bibel.

Dann musst Du auch glauben, dass Dein Gott ein Mörder ist, denn das steht eindeutig so in der Bibel.

und du hast michjetzt zum 3 mal gefragt, ob ich die bibl schon gelesen habe, aber das JA dazu wird sich auch beim 4. mal nicht ändern

Dann verehrst Du einen Mörder und Du weisst das. Schäm Dich!

und diese bibelstelle hast du mir auch schon wirklich sehr oft gesagt. aber gott hat es vorher angekündigt das wenn sie sein volk nihct gehen lassen, das er das tut.

Na und? Wenn ich ankündige, dass ich jemanden ermorden werde, wenn meine Bedingungen nicht erfüllt werden, und danach tatsächlich morde, ist das dann in Ordnung? Mord ist immer falsch, auch wenn der Mord vorher angkündigt wurde! Gott ist ein Mörder. Dafür gibt es keine Ausrede!

Hinzu kommt, dass Gott gar nicht wollte, dass seine Bedingung erfüllt wurde. Denn er hat laut Bibel dem Farao das Herz «verstockt», dass dieser die Juden nicht ziehen lassen konnte!

Hinzu kommt, dass Gott nicht nur den Farao bestraft hatte, sondern sein ganzes Volk, welches nun wirklich nichts dafür konnte, was der Farao tat oder eben nicht tat! Er hat unschuldige Kinder von unschuldigen Eltern ermordet, selbst die Kinder von Gefangenen, die absolut machtlos waren! Dein Gott ist ein Mörder, und ein abartiges Monster!

ich sage wenn du mich noch einmal beklaust gehe ich zur Polizei.nur das gott etwas heftigeres getan hat

Du hast schon eine perverse Vorstellung. Deine Gedanken sind von Deiner Religion schon so verdorben, dass Du gar nicht mehr sehen kannst, wie schlimm das ist, was Gott da angeblich getan haben soll. Der Farao hat nicht auf Gott gehört. Sein Volk hatte dazu nichts zu sagen. Ausserdem haben die meisten wohl auch nichts von den Verhandlungen zwischen Moses und dem Farao gewusst. Trotzdem hat Gott die Kinder aller ermordet! Ausserdem steht klar und deutlich in der Bibel, dass Gott nicht wollte, dass der Farao auf ihn hört und dass Gott, niemand anders als Gott, dem Farao das Herz verstockt hat!

Siehst Du nicht ein, wie schlimm das alles ist? Bist Du schon so verblendet, dass Du Gut und Böse nicht mehr erkennen kannst?

Wenn jemand einen Menschen umbringt ist er ein Mörder. Gott hat viele Menschen umgebracht, also ist er ein Massenmörder.

Wenn Du das nicht erkennst, bist Du blind. Hier siehst Du, wie sehr eine Religion die Menschen verblenden kann, sodass sie die selbst eine offensichtliche Wahrheit nicht mehr erkennen können (oder erkennen wollen).

Aber bitte, belüge Dich selbst, wenn Dir wohl ist dabei.

Viele Religionen

es gibt mehr christen also alle anderen religionen.

Falls es so ist, liegt das daran, dass die Europäer viele andere Völker geknechtet haben und ihnen diese Relgion aufgezwungen haben. Es liegt auch daran, dass Christen im Gegensatz z.B. zu Juden aktiv missionieren.

aber ich beschäftige mich am meisten mit meinem,normal

Nein, nicht normal, weil Du Deine Religion nicht nach einer objektiven Beurteilung aller Religionen ausgewählt hast, sondern weil sie die bevorzugte Religion in Deinem Umfeld ist. Deine Wahl ist nicht objektiv, sondern von Deinem Umfeld geprägt.

wenn du ne auto hast beschäftigst du dich mehr mit deinem, als mit dem deines freundes.

Aber ich vergleiche verschiedene Autos, bevor ich mich für eines entscheide. Ich lege Kriterien fest, nach denen ich die Autos beurteile.

Mein Unglaube

Also warst du auch mal gläubig? was denn christ?

Meine Eltern sind neuapostolisch. Als ich klein war, bin ich damit aufgewachsen. Mit 13 habe ich mich von dieser Religion verabschiedet, weil ich sie mehr und mehr als unwahr erkannt habe.

wodurch hast du es denn auf einmal erkannt, das dein glaube unlogisch ist?

Unter anderem waren folgende Überlegungen Ursache meiner ersten Zweifel:

  • In der Kirche reden sie andauernd von Wundern. Im richtigen Leben gibt es keine.
  • Wenn Gott die Welt erschaffen hat, woher kommt dann Gott?
  • Wieso soll ausgerechnet mein Glaube der einzig richtige sein, welche objektiven Entscheidungskriterien habe ich dafür?

Je mehr ich darüber nachdachte, desto mehr offene Fragen taten sich auf. Die Religion hatte keine guten Antworten darauf. Nimmt man aber an, dass es keinen Gott gibt und nimmt man an, fügt sich alles in ein einheitliches Bild. Ohne Gott passt alles zusammen, mit Gott gibt es viele Ungereimtheiten. Später habe ich gesehen, dass andere Atheisten unabhängig von mir auf die gleichen Probleme gestossen sind und die gleichen Schlüsse daraus gezogen haben, wie ich.

was hast du denn genau getan?bei der suche nach der Wahrheit?

Erstens habe ich aufgehört, einfach anzunehmen, dass meine Religion die einig wahre ist. Ich habe nach objektiven Kriterien gesucht, mit denen man Wahrheit von Lüge unterscheiden kann. Die Religion bietet keine solchen Kriterien, die Wissenschaft schon. Daher gilt im Streit zwischen Wissenschaft und Religion immer der Standpunkt der Wissenschaft. Nun kann man untersuchen, ob die Religionen im Widerspruch damit stehen. Tun sie es, sind sie falsch.

Des weiteren kann man die Religionen selbst auf Widersprüche in ihren Aussagen untersuchen. Beim Christentum z.B. ist der Grösste Widerspruch, dass die Christen glauben, sie hätten einen Gott der Liebe, die Bibel aber Gott als grausames Scheusal schildert. Auch innerhalb der Bibel kann man Widersprüche finden.

Dann kann man die Wirkung von Religionen sehen: z.B. die Grausamkeiten, die im Namen des Christentums verbrochen wurden. Oder die rigide Sexualmoral, asexuelle Priester und Klöster, Verurteilung von Spass am Sex, u.s.w.

Man kann die Religionen an ihren eigenen Aussagen messen: Kann ein so dummes und grausames Buch wie die Bibel wirklich das Werk eines Gottes sein, wie er beschrieben ist? Jesus hat das nahe Reich Gottes angekündigt (wobei einige der Anwesenden Zuhörern dies noch hätten erleben sollen). Dies ist nicht eingetroffen. Ich sehe auch, wie Christen, auch Du, immer wieder Ausreden suchen müssen und die Wahrheit verdrehen, um ihre Religion noch halten zu können.

Bush

okay da hab ich mich damals schon so drüber aufgeregt als er sich christ nannte. er nennt sich christ, um das was er tut als gut zu behaupten. erist mit sicherheit kein wiedergeborener christ, sonst wär er anders.

Es ist immer wieder dasselbe: Die einen Christen behaupten, die anderen Christen seien keine richtigen Christen!

Ich bin mir sicher, dass Bush seinen Glauben sehr ernst nimmt und echt gläubig ist. In Amerika gibt es viele Spinner wie ihn. Ohne diese extremen fundamentalistischen Christen wäre Bush niemals beinahe gewählt worden.

die menschen haben wegen ihm ein voll falsches bild von Christen bekommen

Das Bild ist schon richtig. Bush repräsentiert eine typische Erscheinungsform des Christentums. Es gibt auch andere, aber Bush präsentiert auch eine davon. Solche intoleranten fundamentalistischen Spinner wie Bush gibt es auch bei uns, nur haben sie weniger Macht. In der Schweiz sammeln sie sich z.B. in der EDU.

Unter anderem wegen solchen Menschen muss man das Christentum aktiv bekämpfen.

Hat Jesus gelebt?

von der wissenschaft her weiss ich, dass es bewiesen ist, das Jesus gelebt hat!

Wo am meisten? Ich habe mich sehr darum bemüht, Beweise für das tatsächliche Leben von Jesus zu finden, aber es ist mir nicht gelungen. Kannst Du diese Beweise bitte liefern?

Aisha hat wohl recht: Du hast Dich zu wenig mit Wissenschaft befasst.

Antwort an aisha

Sachlichkeit

ich finde das ihr euch zu sehr angreift auf persönlicher basis und nicht auf rein sachlicher

Ich argumentiere fast immer auf sachlicher Ebene. Aber manchmal, bei gläubigen Menschen, steht die persönliche Einstellung der Sachlichkeit im Weg. Religiöse Verblendung mach blind für sachliche Argumente. In dem Fall kommt man mit sachlichen Argumenten allein nicht weiter. Das macht es notwendig, auf diesen Umstand hinzuweisen.

Der gefälschte Glaube

tatsache das viel stellen der bibel und allgm.in der geschichte des glauben der christen verändert wurde

Da gebe ich Dir recht und empfehle Karlheinz Deschner, «Der gefälschte Glaube: Eine kritische Betrachtung kirchlicher Lehren und ihrer historischen Hintergründe».

Religion beleidigen

ich finde es ein bisschen gemein über einen toten menschen zu schreiben er sei ein idiot

Man darf über Hitler schlecht schreiben und man darf über Jesus schlecht schreiben. Nicht jeder muss Jesus gut finden. Und diejenigen, die Jesus nicht gut finden, dürfen das auch sagen. Wenn Christen ihren Kindern(!) T-Shirts anziehen, mit blödsinnigen Sprüchen wie «Ich lache für Jesus», oder «Jesus liebt Dich», dann ist es auch gerechtfertigt, T-Shirts zu tragen mit «Jesus ist […] ein Idiot». Beides ist eine Provokation für die jeweils andere Seite.

vernünftig denkende atheisten sidn keine anti-christen

Die meisten Atheisten sind gegen das Christentum, weil sie es für eine sehr schlechte Religion halten. gegen=anti. Damit sind die meisten Atheisten auch Antichristen, das heist gegen das Christentum.

außerdem is das lächerlich wenn man das symbol von petrus nimmt (das auf den kopfstehende kreuz)als zeichen gegen jesu denn eigtl is das ja wieder ein fürspruch!!!!

Was willst Du damit sagen? Du drückst Dich oft ziemlich unklar aus.

Sintflut

die sintflut ist ein wissenschaftlicher bereich - nicht gottes strafe

Ich weiss nicht, was Du genau sagen willst. Die Bibel beschreibt die Sintflut als Gottes Strafe. Die Wissenschaft sagt, dass die Sintflut nicht stattgefunden hat.

Antwort an sitegu

Aber was ist das mit diesen Werbeaufklebern?? Habt ihr keine Angst, dass ihr damit jemandem wehtun könntet??

Und? Meinst Du, mich nerven Deine Fische und Kreuze nicht? Wir finden Religion scheisse und sagen das auch.

Werdet ihr da nicht beschimpft?

Meinst Du, Intoleranz beeindruckt uns?

Wenn wir mal davon ausgehen, dass alles, was ihr hier so verbreitet wahr ist, warum liegt euch so viel daran, das bekannt zu machen?

Weil viele ein falsches Bild von Religion und Christentum haben.

Selbst wenn "wir Christen" nur an eine Lüge glauben, was ist so schlimm daran?

Nichts, solange Religion Eure Privatsache bleibt, Ihr nicht missioniert, keine Kriege mit Religion gerechtfertigt werden, Ihr alle anderen Meinungen toleriert und keine Staatsgelder kassiert. Was eben alles nicht zutrifft.

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 110409, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:00_seiten:02_aktuell:01_werbung:kleider_bedrucken:zzzz200711291157mrw:00_index]]
Nächste Seite