Atheismus in der Schweiz
Diskussion

02.12.2007 11:16 - mrw

Hier sind Diskussionen zur Seite «Kleider bedrucken» gesammelt.

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 02.12.2007 11:16 schrieb mrw:

Antwort an Hanna

Denkunfähigkeit

Auch mein Denken ist nicht verdorben!

Diese Auffassung teile ich nicht. Du hast verlernt zu denken. Du blockst alles ab, was irgendwie Deinem naiven Glauben widersprechen könnte, ohne dafür gute Gegenargumente zu liefern. Du bist nicht offen und Du bist nicht an der Wahrheit interessiert, sondern nur an Deinem Glauben. Du sagst ja auch:

Ja ich gebe zu , das ich mich nicht mit der Wissenschaft beschäftige, das einzige was ich hätte wissen wollen (ob jesus lebt) weiss ich also mit reicht das.

Du bist nicht auf der Suche nach Wahrheit, denn dazu müsstest Du Dich mit der Wissenschaft beschäftigen. Die Wissenschaft interessiert Dich höchstens, wenn sie Dir vermeintlich ein kleines Teilchen Deines absurden Glaubens bestätigen kann. Dabei gehst Du auch nicht sehr sorgfältig vor, wie Du in Deinem Verweis oben zeigst (zu dem ich noch einen eigenen Artikel schreiben werde, darum gehen ich hier nicht weiter darauf ein). Kritisches Denken ist Dir vollkommen fremd, es sei denn, es dient der Bestätigung Deines Glaubens.

Doch, ich finde schon, dass Dein Denken sehr verdorben ist.

Du suchst überhaupt nicht die Wahrheit. Du willst einfach nur das nagative suchen, du willst recht haben und deswegen guckst du nicht mal, ob es vielleicht doch stimmen könnte.

Falsch. Ich bin offen, aber ich finde in Deinem Glauben fast nur Schlechtes. – Und, wenn es soviel Schlechtes gibt, spielt es keine Rolle mehr, wenn noch das eine oder andere gute Körnchen darin wäre. Du isst auch nicht aus der Kloake, auch wenn darin einzelne süsse Beeren liegen.

wenn es tausend argumente gäbe, die für das Gott gut ist stimmen würden, würdest du sagen, gott ist böse.

Das Problem ist, dass es erstens nicht tausend Argumente gibt, weshalb Gott gut sein sollte, und zweitens, dass Gott offensichtlich böse ist, denn er hat offensichtlich viele Menschen ermordet. Jemand der viele Menschen ermordet, ist auch dann noch Böse, wenn er zu einigen Menschen sehr lieb ist! Hitler hat millionen von Juden und Andersdenkende ermorden lassen. Gleichzeitig hat er das deutsche Volk geliebt. Er hat dem deutschen Volk Autobahnen gebaut und Arbeit verschafft. Ist er nun deswegen ein guter Mensch? Bei Gott ist es genau dasselbe: Die Bibel lehrt uns, dass Gott millionen von Menschen umgebracht hat, die meisten haben sich nicht einmal in seinen Augen eine persönliche Schuld aufgeladen. Wie kann Gott da gut sein? So etwas kann man nie wieder gut machen! Jemand der sich so verhält, gerade wenn es sich um einen Gott handelt, der eigentlich ein Vorbild sein sollte, den muss man als grausam und böse bezeichnen, denn es ist nicht nur ein Machtmissbrauch, es ist ein Allmachtsmissbrauch! Wer allmächtig ist, sollte seine Macht sorfältig nur zum Besten der Menschen einsetzen, und niemanden ermorden! Wie man aber auch am Zustand der Welt und ihrer blutigen Geschichte, nicht zuletzt auch blutig wegen des Christentums, erkennen kann, ist da kein Gott, der versuchen würde, etwas zu verbessern. Ärzte heilen die Kranken, nicht Gott. Bauern nähren uns, nicht Gott. Sämtliche Verbesserungen verdanken wir den Menschen: Den Wissenschaftlern, die uns lehren, wie die Welt funktioniert, den Filosofen, die uns lehren, zu denken, die lehren, dass wir die Menschen gleichwertig respektieren müssen, den Technikern, die uns Werkzeuge zur Erleichterung unseres Lebens geben, den Künstlern, die uns helfen unsere Emotionen auszudrücken. Gott tut nichts für uns, ausser Unfrieden und Krieg in seinem Namen zu schaffen, den er nicht verhindert.

Ich weiss, dass mein Gott nicht grausam ist.

«Ich weiss, dass mein Gott nicht grausam ist.» Punkt und fertig. Wo sind Deine Argumente? Du behauptest die ganze Zeit, Gott sei gut, weil Du das so haben willst. Ich zeige Dir die ganze Zeit, dass Du Unrecht hast, indem ich Dir die Bibel zitiere, wo das eindeutig so steht, die Bibel, an die Du ja angeblich glaubst. Trotzdem ignorierst Du das alles und behauptest stink frech, Gott sei gut, ohne dass Du auf diese Bibelstellen eingehst, ohne dass Du widerlegen kannst, dass Gott ein Mörder ist. Gott ist ein Mörder und er ist grausam, so steht es in der Bibel! Wie kannst Du nur so verbohrt sein, dass Du wider besseres Wissen stur das Gegenteil behauptest! Du belügst Dich selbst. Wenn Du einfach nur glauben willst, ohne dabei zu denken, und obschon Du eigentlich weisst, dass Dein Glaube falsch ist, warum versuchst Du dann zu diskutieren? Wenn Du diskutieren willst, musst Du Argumente bringen – und zwar überzeugende Argumente, sonst kann ich nicht auf Dich eingehen. Nur mit Behauptungen, die ich Dir schon zum hundersten Mal widerlegt habe, erreichst Du nichts. Das langweilt mich langsam.

Spass am Sex

Wo steht in der Bibel, dass du verurteilt wirst , wenn du spass beim sex hast?

Ich weiss nicht, ob und wie es in der Bibel steht.

Tatsache ist, dass viele christliche Gemeinden das so sehen. Die Katholiken sind sowieso gegen jeden Spass, genauso wie die Zwinglianer und Lutherianer. Auch unter den freien Kirchen herrscht sehr oft eine rigide Sexualmoral, bis hin zur Verfolgung von Homosexuellen.

Die Verfolgung von Homosexuellen hingegen ist durchaus in der Bibel festgeschrieben, ebenso dass man töten muss, wer mit einem Tier verkehrt.

Das Gebot der Liebe

also Johannes 13,34 Heute gebe ich euch ein neues Gebot.Ihr sollt einander lieben, so wie ich euch geliebt habe.

Hier liegst Du wohl zwei Irrtümern auf:

  1. Jesus gibt ein neues zusätzliches Gebot. Die alten gelten alle immernoch.
  1. Die Liebe gilt nur untereinander, also die Jünger sollen sich untereinander lieben. Die Liebe gilt nicht für aussenstehende Personen. Du musst mal den Zusammenhang lesen, da kommt das hervor. Es deckt sich dann auch mit dem Rest der Bibel: Liebe gegen Innen, Hass gegen Aussen…
das heisst natürlich nicht, das sie aufgehoben werden,

Nein, das heisst es tatsächlich nicht.

sie werden einfach in dieses Gebot zusammengefasst.

Falsch. Dieses Gebot kommt zusätzlich hinzu.

die 10 gebote bestehen ja alle aus Liebe.

Falsch, lies hier: Die zehn Gebote sind gut

Interessant ist such folgende Aussage von Jesus:

Ihr seid meine Freunde, wenn ihr tut, was ich euch gebiete. (Johannes 15.14)

«Ihr seid nur meine Freunde, wenn ihr tut, was ich Euch gebiete.» Entweder man gehorcht, oder man ist nicht mehr Jesus Freund. Das passt zum Rest der Bibel: Die Menschen haben zwar einen freien Willen, aber wehe wenn sie nicht bedingungslos tun, was Gott von ihnen verlangt. Wahre Liebe ist anders!

Es kommt noch besser:

Ich nenne euch nicht mehr Sklaven, denn der Sklave weiss nicht, was sein Herr tut; euch aber habe ich Freunde genannt, weil ich alles, was ich von meinem Vater gehört, euch kundgetan habe. (Johannes 15.15)

Heisst: «Ihr müsst zwar immer noch bedingungslos tun, was ich Euch befehle, aber weil ich Euch gesagt habe, was Gottes Plan ist nenne ich Euch nun Freunde, statt Sklaven. Aber sklavisch gehorchen müsst Ihr immer noch!»

Heisst aber auch: «Früher nannte ich Euch Sklaven!»

Es ist immer wieder dasselbe: Gott gibt den Menschen zwar den freien Willen, aber er respektiert den Willen der Menschen nicht. Er verbietet ihnen, diesen zu gebrauchen. Er verlangt bedingungslosen Gehorsam. Wozu gibt er dann den Menschen den freien Willen? Doch nur, dass er die Möglichkeit hat, diese für dessen Gebrauch zu bestrafen!

«Wiedergeborene» Christen

Wiedergeboren nach Petrus heisst wohl, dass man sich taufen lässt und Jesus folgt, sehe ich das richtig? Dann ist Bush sicher ein «wiedergeborener Christ». Auch bin ich sicher, er hat all seine Gräueltaten aus Liebe begangen. Er wollte ja nur Afghanistan und den Irak von ihrer Diktatur befreien. Er will ja nur die Welt vom bösen Terrorismus befreien. Dass er selbst dabei zum Terroristen wird, war sicher nicht seine Absicht, das war pure Dummheit. Leider paart sich Glaube oft mit Dummheit. Ganz schlimm wird es, wenn noch weltliche Macht hinzu kommt.

Es steht Dir sicher nicht zu, darüber zu urteilen, wer ein «echter» Christ ist und wer nicht. Wenn schon müsstest Du ein offizielles und nachvollziehbares Kriterium finden. Die Behauptung, dass alle Bösen keine wahren Christen seien, und alle Gute schon, ist doch reichlich naiv.

An eurer Liebe füreinander wird die Welt erkennen, das ihr meine Geschwister seid.

Bush liebt die anderen Christen. Er hasst nur die Ungläubigen. Das ist eine typisch christliche Haltung, mit dieser steht er nicht alleine da. So war das auch bei Johannes gemeint, er sagt ja auch: «An eurer Liebe füreinander» – nur füreinander, nicht für andere!

Sekten

Erklär mir mal bitte neuapostolisch.

Keine Lust. Das Thema ist für mich abgeschlossen.

Kurz gesagt: «Wir haben als einzige wieder Apostel. Wir haben den einzig richtigen Glauben. Am Tag der ersten Auferstehung werden wir als einzige ins Himmelreich einziehen. Alle anderen werden sich im tausendjährigen Friedensreich bewähren müssen und werden danach am jüngsten Gericht beurteilt.»

meine Gemeinde ist keine sekte

Nenne mir den Unterschied. Es ist nur eine Frage der Definition. Die Christenheit ist die Sekte der Nazarener. Die reformierten die Sekte Luthers. Jede Abspaltung hiervon wiederum eine Sekte. Es ist alles nur eine Frage des Standpunktes.

Diverses

was du hier schreibst, das ist ja (fast)alles negativ.

Nur aus christlicher Sicht. Die Ablehnung von Religion ist etwas sehr positives, denn sie gibt den Weg frei für die Menschlichkeit, sie ermöglicht eigenes Denken, Stehen auf eigenen Füssen, Selbstständigkeit und Freiheit, vor allem auch die Freiheit (aber auch die Pflicht), selbst herauszufinden, was richtig ist und was falsch.

Statt sich an unsinnigen Vorschriften festzukrallen, ist man frei für vernünftige Regeln.

in der evangelischen Kirche bei mir wurde auch viel gelogen

Wie willst Du wahrheit von Lüge unterscheiden können? Für Dich ist alles Wahrheit, was Deinem Gefühl von richtig entspricht, und alles Lüge was Deiner Überzeugung widerspricht. Logisches Denken, abwägen von Argumenten, objektive Bewertung, all das ist Deinem Denken fremd, das kannst Du nicht.

Aber dann bin ich mal in anderen Gemeinden gegangen, die dann mit eine völlig andere Seite von Gott gezeigt haben

Du musst Dir nicht etwas vorzeigen lassen, Du musst Dein eigenes Hirn benutzen und selber zu einem Urteil gelangen. Setze Deinen Verstand ein, statt nur einfach demjenigen blind zu glauben, dessen Behauptungen Deine Gefühle am meisten ansprechen. Wahrheit wir nicht durch Gefühle ermittelt. Gerade die ICF-ler bauen sehr auf Emotionen und versuchen durch Gefühle den Verstand zu verdrängen. Wenn Aber der Verstand sagt, dass diese Religion falsch ist, soll man sich nicht von Gefühlen leiten lassen!

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1634, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:00_seiten:02_aktuell:01_werbung:kleider_bedrucken:zzzz200712021116mrw:00_index]]
Nächste Seite