Atheismus in der Schweiz
Diskussion

30.12.2007 09:42 - Jack

Hier sind Diskussionen zur Seite «Es ist zuviel Zufall im Spiel» gesammelt.

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 30.12.2007 09:42 schrieb Jack:

mrw, Du bist mir nach wie vor klare Beweise schuldig geblieben. Du polterst wie gewohnt in Stammtischmanier drauf los, ohne einen einzigen Beleg für die Evolution zu liefern. Gib mir die Adresse eines Labors, wo die spontane Lebensentstehung und Evolution durchgeführt und bewiesen wurde. Das kannst Du natürlich nicht und wetterst wie gewohnt drauf los. Du verstehst zu wenig von diesem Thema um darüber zu schreiben, geschweige denn kompetent darüber zu diskutieren.

Dein Zitat: "…man muss nicht 1:1 die Evolution im Labor nachvollziehen, um die Biologie zu bestätigen."

Somit bleibt die Evolution de facto unbewiesen. Du krallst Dich an ein theoretisches Konstrukt fest, ohne ultimative Beweise. Das nennt sich "Glaube". Du bist ein "Gläubiger" wider eigenem Wissen.

Dein Zitat: "Sie (die Evolution) besteht aus Mutationen (nur wenig Zufall, da bei vielen Mutationen alle möglichen Kombinationen gelegentlich vorkommen) und Selektion (kein Zufall, sondern sehr Zielgerichtet)."

Auch hier kein Beweis, sondern nur Hypothese. Alle Mutationen, die bisher bekannt sind, sind schädlich. Noch nie wurde eine vorteilhafte Mutation in der Natur beobachtet oder dokumentiert. Noch nie. Man glaubt/vermutet es. Ansonsten nenn' mir eine.

Dein Zitat: "Schulwissen und Wissenschaft ist nicht dasselbe."

Ich sagte Schulmedizin, nicht Schulwissen. Du verdrehst die Worte und polterst mit Quatsch herum wie in einer besoffenen Stammtischrunde. Lies genau, was ich schreibe.

Dein Zitat: "Das Wissen muss auch nicht 100%-ig sein."

Aha! Doch, in der Wissenschaft muss man leider 100%-ig sicher sein, wenn man eine Theorie als Tatsache verkauft! Wenn man nicht 100%-ig sicher ist, hat man etwas nicht 100%-ig bewiesen. Du hast es selbst gesagt.

Dein Zitat: "Eine falsifizierbare Theorie kann man falsifizieren ohne die richtige Antwort wissen zu müssen."

Leider hast Du die Schöpfungstheorie in keinster Weise falsifiziert. Du gibst hiermit somit selbst zu, dass die Beweislage für eine spontane Evolution unvollständig ist.

Dein Zitat: "Ja. Eine ähnliche Frage ist ein aktueller Streitpunkt der Biologie."

Du hast meine Frage nicht beantwortet. Auch in dieser Frage gibt es nur Spekulationen. Du glaubst an Spekulationen. Ganz schwache Antwort Deinerseits.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: 30.12.2007 09:42 - Jack (protostomia)


Am 02.02.2010 11:49 schrieb protostomia:

Hey Jack, es gibt Labors, welche in der Lage sind, einfache Zellen künstlich herzustellen. Aber auch DNA lässt sich aus anorganischen Molekülen und Blitzen erzeugen (Stanley-Miller-Experiment). Es ist längst bewiesen, dass Zellen und Biomoleküle tatsächlich von alleine entstehen können.

Informiere dich doch einfach selbst. Empfehle dir sehr, einmal auf eine Universitätsbibliothek oder biologisches Institut zu gehen und dort zu fragen, wo du die entsprechenden Publikationen findest.

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1016, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:00_seiten:03_argumente:010_populäre_irrtümer:03_evolution:es_ist_zuviel_zufall_im_spiel:zzzz200712300942jack:00_index]]
Nächste Seite