Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: 30.12.2007 09:42 - Jack (jack)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 08.02.2010 09:20 schrieb jack:

Am 06.02.2010 09:55 schrieb protostomia:
Du hast recht, es ist noch keine Labor gelungen, eine komplette vermehrungsfähige Zelle aus nichts zu kreieren. Aber man ist daran und es gibt keinen Grund, warum man es nicht eines Tages schaffen sollte.

Tja, wenn es also bisher noch niemandem gelungen ist im Labor aus losen Molekülen Leben zu erschaffen, dann glaubst Du es einfach. Na schau an.

Aber versteife dich auf keinen Fall auf NATURE oder SCIENCE, wirklich bewegende Dinge werden in anderen Journals publiziert. Empfehle die EVOLUTIONARY BIOLOGY oder ROYAL ACADEMY OF SCIENCES BIOLOGY oder ECOLOGY usw. weil dort wirkliche Evolutionsbiologie und auch kritische Fragestellungen beleuchtet und diskutiert werden.

Nature und Science haben den höheren Impact Factor. Naturwissenschaftliche Durchbrüche, wie z.B. Lebensentstehung, würden zuerst in diesen 2 publiziert werden. Detailfragen allerdings in den Journals, die Du nachher erwähnst. Aber auch dort ist es bisher noch keinem gelungen Leben zu kreieren. Ansonsten bitte um Publikationshinweis, danke.

PS: Man hat bereits Photosysteme in künstliche Zellen eingebaut und diese haben ATP synthetisisiert.

Und wo bitteschön entstehen in der Natur spontan einfachste Phospholipidmembranen mit ADP/ATP? Und wo entstehen in der Natur von alleine Photosysteme, also hochkomplexe Moleküle? Nirgends. Tja, und sogar das ist leider erst ein kleiner Teil einer funktionsfähigen Zelle, denn es fehlen noch RNA/DNA, Proteine, etc. Und dann müsste die Zelle noch wirklich leben, sich ernähren, sich fortpflanzen, etc. Wo entsteht das aller in der Natur spontan? Nirgends.

Glaub' nicht alles, was man Dir erzählt, Protostomia, sondern bleibe kritisch.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: 30.12.2007 09:42 - Jack (protostomia)


Am 08.03.2010 22:46 schrieb protostomia:

Ich verstehe nun, was das Problem ist. Du verstehst unter Leben etwas anderes, als ein Naturwissenschaftler. Dies ist sicher nichts schlechtes, doch du kannst die Evolutionsbiologie oder die Wissenschaft als Ganzes nicht kritisieren, wenn du ihre Denkweise nicht verstehst. Und in Science und Nature werden übrigens meist erst Zweitpublikationen und Zusammenfassungen publiziert - oftmals auf Anfrage der Magazine an die Labore. Ein Blick in die bis vor kurzem sehr kontroverse Stammzellenforschung zeigt, dass die wirklich bewegenden Erkenntnisse meist unbemerkt von der Öffentlichkeit in spezifischen Magazinen veröffentlicht werden, Stück für Stück. Und wenn danach die fertige Arbeit steht, kommt sie in Nature oder Science. Und ganz nebenbei: Man kann heute aus beinahe differenzierten Körperzellen Stammzellen erzeugen und diese danach in die Gewebe seiner Wahl ausdifferenzieren, z.B. in kontrahierende Herzmuskel. Und dies galt vor Jahrzehnten noch als unmöglich, zu komplex schienen die Zusammenhänge.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1010, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:00_seiten:03_argumente:010_populäre_irrtümer:03_evolution:es_ist_zuviel_zufall_im_spiel:zzzz200712300942jack:20100202114932_protostomia:20100205103958_jack:20100206095536_protostomia:20100208092059_jack:00_index]]
Nächste Seite