Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: 15.10.2007 18:19 - @ Viking (wiking)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 03.03.2008 17:34 schrieb wiking:

ich glaube an gott, für mich ist das problem damit auch gelöst

du willst bestreiten dass die evolutionstheorie auf zufälligen mutationen basiert, dass noch nicht alle zur vollständigkeit nötigen bindeglieder zwischen den arten vom einzeller bis zum mensch gefunden wurden und dass du ein komplexes lebewesen bist???? gut, hier erlebt man einiges…

meinst du, dass irgendjemand die relativitätstheorie hinterfragt? nein weil sich von uns nicht-physikprofessoren keiner damit auskennt und sie auch nicht gegen lebensgrundsätze von menschen spricht. ergo, sind alle die sie ernsthaft in zweifel stellen entweder verrückt oder hochintelligent. genauso mit der evolutionstheorie, die erst seit säkularisierung und pluralisierung überhaupt nährboden gefunden hat. nicht etwa, weil die kirche forschung unterdrückt, sondern weil sich erst jetzt menschen mit affen auf eine stufe stellen und ihre göttliche abstammung bestreiten wollen. das ist für mich keine satire sondern eine ausgeprägte psychose.

wie gesagt, sie lässt sich nicht widerlegen. es ist natürlich leicht sie als unsinn oder pseudowissenschaftlich abzutun wenn man sich nicht damit beschäftigt hat…

wenn man so denkt wie du, dann hab ich immernoch die chance, vor den gott zu kommen an den ich glaub. besser 10% als nix.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: 15.10.2007 18:19 - @ Wiking (gwendolan)


Am 03.03.2008 18:51 schrieb gwendolan:

ich glaube an gott, für mich ist das problem damit auch gelöst

Nur dass dein Glaube an Gott sich nicht mit der Beweislage deckt. Du kannst ja im Prinzip glauben was du willst. Du darfst auch an das fliegende Spaghettimonster glauben oder daran, dass die Welt auf dem Rücken einer grossen Schildkröte hin und her rollt. Dein Weltbild interessiert keinen Menschen. Aber wenn du behauptest, unser Weltbild sei falsch, die Wissenschaftler würden sich allesamt irren und die Wahrheit könne in deinem sogenannt heiligen Buch gefunden werden, dann reicht dein Glaube einfach nicht aus. Da musst du schon handfesteres präsentieren.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: 15.10.2007 18:19 - @ Viking (mrw)


Am 03.03.2008 23:28 schrieb mrw:

Am 03.03.2008 17:34 schrieb wiking:
ich glaube an gott, für mich ist das problem damit auch gelöst

Welches Problem bitteschön soll der Glaube an Gott lösen?

Glaube an Gott löst kein einziges Problem, das anders nicht lösbar wäre, aber er schafft im Gegenteil eine riesige Menge neuer unlösbarer Probleme.

du willst bestreiten dass die evolutionstheorie auf zufälligen mutationen basiert, dass noch nicht alle zur vollständigkeit nötigen bindeglieder zwischen den arten vom einzeller bis zum mensch gefunden wurden und dass du ein komplexes lebewesen bist????

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 550, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:00_seiten:03_argumente:010_populäre_irrtümer:04_christentum:das_christentum_ist_gut_nur_seine_vertreter_sind_schlecht:zzzz200710151819mrw:20080229005221_wiking:20080229091123_gwendolan:20080229231926_wiking:20080301004316_gwendolan:20080301183318_wiking:20080301190116_gwendolan:20080302200626_wiking:20080302225119_gwendolan:20080303173428_wiking:00_index]]
Nächste Seite