Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Es gibt keinen «Sündenfall»! (wiking)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 02.03.2008 20:24 schrieb wiking:

du kannst mir nicht weismachen dass ein kind dem nachbarn mehr vertraut als der mutter. und das mutterbeispiel ist in diesem fall vollkommen zutreffend, weil gott ihnen alles lebensnötige gab, genauso wie zuneigung und EINE EINZIGE regel. über diese regel wussten die beiden ganz genau bescheid, trotzdem haben sie sich verführen lassen. das liegt aber nicht am vertrauen gegenüber der schlange (es war die allererste begegnung überhaupt zwischen mensch und der bösen seite), sondern daran, dass ihnen die schlange scheinheilige versprechungen gemacht hat, die auf den ersten blick ein besseres leben zu bieten scheinen als das leben mit gott. und ehrlich jetzt, sind die leute von vor 80 jahren nicht selbst schuld, dass sie hitler gewählt haben??? waren es irgendwelche höheren mächte, z.b. die "vorsehung", die hitler an die macht gebracht haben, oder waren es die leute ,die seinen versprechungen geglaubt haben, obwohl sie den damaligen bestseller "mein kampf" gelesen hatten?

zu der netten beleidigung, die du mir am schluss an den kopf geworfen hast darf ich dich bitten, dir meinen letzten post nochmal genauer anzuschauen

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Es gibt keinen «Sündenfall»! (gwendolan)


Am 03.03.2008 00:26 schrieb gwendolan:

Du verteidigst unintelligent design, welches deiner Meinung nach nicht Kreationismus ist, und trotzdem glaubst du wörtlich genug an die Schöpfungsgeschichte, dass du hier über die Auslegung dessen was angeblich in Adams und Evas Köpfen vor sich ging streitest? Im Prinzip könnte dir die ganze Sündenfallsache und die Bibel überhaupt ja völlig egal sein, wenn du nur an einen die Evolution lenkenden Geist glauben würdest, oder etwa nicht? Deinen eigenen Worten gemäss ist unintelligent Design nicht Kreationismus - wenn du den Kreationismus ablehnst hat es Adam und Eva nie gegeben. Da musst du dich schon entscheiden.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Es gibt keinen «Sündenfall»! (mrw)


Am 03.03.2008 11:17 schrieb mrw:

Am 02.03.2008 20:24 schrieb wiking:
du kannst mir nicht weismachen dass ein kind dem nachbarn mehr vertraut als der mutter.

Deine Argumente nehmen langsam ein Niveau an, mit dessen Oberflächlichkeit ich nicht mehr mithalten kann.

Ein Kind steigt auch in ein fremdes Auto ein, obwohl die Mutter gesagt hat, es darf nicht. Dem Kind fehlt die Erfahrung und das Verständnis, um verschiedene Aussagen zu gewichten.

und das mutterbeispiel ist in diesem fall vollkommen zutreffend, weil gott ihnen alles lebensnötige gab, genauso wie zuneigung und EINE EINZIGE regel.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 701, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:00_seiten:03_argumente:010_populäre_irrtümer:04_christentum:das_christentum_ist_gut_nur_seine_vertreter_sind_schlecht:zzzz200710151819mrw:20080229005221_wiking:20080229152401_mrw:20080229222348_wiking:20080301203621_mrw:20080302202428_wiking:00_index]]
Nächste Seite