Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Es gibt keinen «Sündenfall»! (mrw)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 03.03.2008 11:17 schrieb mrw:

Am 02.03.2008 20:24 schrieb wiking:
du kannst mir nicht weismachen dass ein kind dem nachbarn mehr vertraut als der mutter.

Deine Argumente nehmen langsam ein Niveau an, mit dessen Oberflächlichkeit ich nicht mehr mithalten kann.

Ein Kind steigt auch in ein fremdes Auto ein, obwohl die Mutter gesagt hat, es darf nicht. Dem Kind fehlt die Erfahrung und das Verständnis, um verschiedene Aussagen zu gewichten.

und das mutterbeispiel ist in diesem fall vollkommen zutreffend, weil gott ihnen alles lebensnötige gab, genauso wie zuneigung und EINE EINZIGE regel.

Warum gab Gott diese einzige Regel? Hätte er die beiden (!) verbotenen Bäume unerreichbar gepflanzt, wäre das Problem erledigt gewesen.

Gott stellte Adam und Eva bewusst eine Falle von der er wusste, dass sie blindlings hineintappen würden. Gott wusste, dass Adam und Eva die Regel brechen würden, und zwar aus drei Gründen:

  1. Er ist allwissend.
  2. Er hat die Menschen erschaffen, er kennt ihre Stärken und Schwächen. Neugierde ist eine Schwäche (und gleichzeitig eine Stärke), die er hätte kennen müssen. Kein Mensch kann eine Ewigkeit in einem Paradies leben, ohne irgendwann aus Neugierde auch von der verbotenen Frucht zu probieren! Was Gott verlangt hatte, ist wider die menschliche Natur!
  3. Adam und Eva kannten nicht den Unterschied von Gut und Böse, sie waren Schuldunfähig.
schlange (es war die allererste begegnung überhaupt zwischen mensch und der bösen seite),

Eben genau darum hatten sie keinen Grund, der Schlange nicht zu vertrauen! Sie sind im Paradies aufgewachsen, sie kannten nichts Böses. Sie haben allem und jedem vertraut. Wer nichts Böses kennt, ist dem Bösen wehrlos ausgeliefert!

Und noch etwas: Warum bestraft Gott nicht einfach nur Adam und Eva, sonden alle Menschen, Dich, mich, unsere Vorfahren und unsere Nachkommen? Diese extreme Form von Sippenhaft ist total daneben!

(wie alle leute danach auch, tolles Beispiel bist leider du.

Logisch, dass Du Andersdenkende diffamieren musst. Geistig bist Du ihnen ja nicht gewachsen.

zu der netten beleidigung, die du mir am schluss an den kopf geworfen hast darf ich dich bitten, dir meinen letzten post nochmal genauer anzuschauen

Was habe ich Deiner Ansicht nach in Deinem vorletzten Beitrag übersehen?

Was Du danach noch anhängst, macht Deine Diffamierung auch nicht besser.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Es gibt keinen «Sündenfall»! (wiking)


Am 03.03.2008 19:02 schrieb wiking:

du weichst leider in detailfragen aus. wie oft kommt denn sowas vor. die menschliche natur in solchen fällen ist so veranlagt, dass das kind normalerweise schreiend wegrennt. es sei denn die person im auto macht dem kind versprechungen. kennen wir irgendwoher

wo wär der witz? ich mein, wenn gott schon menschen schafft, warum sollte er ihnen dann nicht auch eine herausforderung geben. ich verstehe es nicht aber bitte mich hier nicht um eine lösung für den sinn des lebens wenn du ihn sowieso nicht akzeptieren wirst.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 699, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:00_seiten:03_argumente:010_populäre_irrtümer:04_christentum:das_christentum_ist_gut_nur_seine_vertreter_sind_schlecht:zzzz200710151819mrw:20080229005221_wiking:20080229152401_mrw:20080229222348_wiking:20080301203621_mrw:20080302202428_wiking:20080303111712_mrw:00_index]]
Nächste Seite