Atheismus in der Schweiz
Diskussion

12.12.2007 15:32 - mrw

Hier sind Diskussionen zur Seite «Jesus ist für Dich gestorben» gesammelt.

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 12.12.2007 15:32 schrieb mrw:

Antwort an Hanna

Zitieren

Anmerkung: Zitiere doch bitte jeweils, worauf Du Dich beziehst, wenn Du antwortest. Benutze dazu ein > Zeichen am Zeilenanfang, gefolgt vom Text, den Du beantworten willst.

Das sieht dann so aus:

> Hier der Text, den Du beantwortest

Hier Deine Antwort

Mehr Hinweise siehe Formatting Syntax

Hinweise auf Jesus

ja woher weisst du das denn egentlich, dass es niemand sofort augeschrieben hat?

Es sind keine Texte überliefert, welche zu Jesus Lebzeiten aufgeschrieben wurden und die von Jesus sprechen. Ausserhalb der Evangelien gibt es keine Berichte über das Leben von Jesus, sondern nur indirekte Berichte, das heisst die Römer schrieben zwar über die Urchristen und darüber, was die Urchristen über Jesus sagten, aber nicht direkt über Jesus selbst.

Ausserchristliche Berichte aus erster Hand über Jesus sind nicht bekannt. Hinzu kommt, dass die Evangelien alle erst Jahrzehnte nach dem Tod von Jesus geschrieben wurden.

All das lässt mich sehr an der historische Authentizität eines Jesus von Nazaret zweifeln, das heisst, ich vermute, dass es nicht einmal einen Menschen namens Jesus von Nazaret gab, geschweige denn einen Gottessohn.

Nikolaus

Na ja, der Nikolaus hat ja auch gelebt, aber es ist ja auch bewiesen, dass der Nikolaus gestorben ist.

Gähn. Wenn man nicht verstehen will, versteht man nicht. Es geht mir natürlich um den dicken bärtigen Mann im Roten Anzug, den Samichläus, wie wir ihn in der Schweiz nennen, der mit Schmutzli und Esel im Wald lebt, von den Vögelein hört, was die Kinder tun, dann einmal im Jahr mit Sack und Rute von Kind zu Kind zieht. Du siehst, dieser Glaube ist sehr ausgefeilt, fast schon könnte man eine religion daraus machen. — Und die Kinder glauben daran, genauso wie die Christen an Gott und Jesus glauben.

Leben nach dem Tod

Sollte das Leben nach dem Tod dennoch wider Erwarten weitergehen, so wird das eine freudige Überraschung für mich sein. Sollte ich die Gelegenheit dazu haben, würde ich diese Erkenntnis der Menschheit mitteilen.

Ja, wenns soweit dann ist, dann wirds wohl zu spät sein,dass der Menschheit mitzuteilen

Wieso eigentlich? Ist nicht die Tatsache, dass Tote nicht zurückkehren eher ein Hinweis darauf, dass Tote eben doch ganz tot sind und nicht weiterleben? Gäbe es eine Grenze zwischen Diesseits und Jenseits, wäre diese grenze wirklich so undurchdringlich, dass wir keinerlei Zugang dazu hätten, und die Toten keinesfalls zurückkehren könnten?

Nun, Tote kehren tatsächlich nicht zurück. Das nehme ich als weiteren Hinweis darauf, dass das es kein Leben nach dem Tod gibt.

JA, ich weiss nicht, WIE es danach weitergeht. Aber ich weiss, DASS es danach weitergeht

Nein, das weisst Du nicht. Wenn Du sagst, dass Du das wüsstest/, bist Du unehrlich. ==== Lebenssinn ==== > [Selbstmord:] es tun viele wegen Depressionen, und ich finde das gar nicht so dumm Es ist sehr dumm, denn Depressionen gehen in der Regel vorbei. Wie man sagt, heilt die Zeit alle Wunden. Ein Selbstmord hingegen kann nicht rückgängig gemacht werden. > Nein, ich kann mein Leben keinen Sinn geben. aber ich kann wenn ich will es natürlich trozdem genießen. Es ist schade, dass Du Deinem Leben nicht selbst einen Sinn geben kannst. Aber Du kannst Dich auch in der Filosofie umsehen und Dir einen Sinn aussuchen. Mir gefällt z.B. Epikur. ==== Freier Wille ==== > Im alten Testament hatte n die Menschen ja gar keine chance also kein freien willen. Wieso? Das hat mir noch kein Christ gesagt. Mit dieser Meinung stehst Du alleine da. Laut allgemeiner christlicher Annahme hat der Mensch immer einen freien Willen besessen, auch im alten Testament. Angenommen die Menschen im alten Testament hätten keinen freien Willen gehabt, dann würde das ganze Lügengebäude mit der Erbsünde sofort in sich zusammenbrechen. Tatsächlich aber ist es natürlich differenzierter. Auch dem Farao wurde ja bekanntlich das Herz verstockt, sodass er keinen freien Willen mehr hatte. ==== Zehn Gebote ==== > es war ja unmöglich, alle 10 gebote einzuhalten. Wieso? Die Gebote sind ja recht einfach. Sie sind zwar blöd, aber einfach und auch einfach einzuhalten. Da ist es viel schwieriger, heutzutage alle Gesetze eines Landes einzuhalten, trotzdem schaffen es die meisten einigermassen. > sie können wenn sie etwas falsch machen ,sofort um vergebung bitten. die vergebung ist schon da…also können die Menschen jetzt auch einfach s in den Krieg ziehen. Genau: Die Menschen können in den Krieg ziehen, sie können andere ermorden, dann um Vergebung bitten und — Ping! Alles vergeben und vergessen. Doofe Ideologie! > Wenn ich von einem Maarten rede, rede ich nicht immer gleich von meinem besten Freund. Ich verstehe nicht, was Du sagen willst. Was ist ein «Maarten»? ==== Hölle ==== > Ja das finde ich aber ziemlich schlimm wie leitsinnig du hier über die Hölle redest. Nur weil Du mich damit nicht beeindrucken kannst? > Aber stell dir vor, du bist drin, und es ist schrecklich, ich weiss nicht wie aber es ist einfach schrecklich. Dann mache ich Deinen Gott dafür verantwortlich und hasse ihn umso mehr. > Dann du kennst ja auch die Offenbarung, da steht ja, dass dann aber jeder Mensch noch mal die Chance hat sich für Gott entscheiden zu können. oder sich die Zahl 666 auf die stirn oder so ritzen. was würdest du tun? Weder noch. > würdest du dann dich für Gott entscheiden? Ganz sicher nicht. Gäbe es diesen Gott tatsächlich, wäre er mein Feind. Ich mache nicht gemeinsame Sache mit Verbrechern! Dein Gott ist ein Verbrecher, ein Mörder und ein Tyrann. Mit ihm zu kooperieren ist ein Verbrechen, genauso wie es im zweiten Weltkrieg ein Verbrechen war, mit Hitler zu kooperieren. > stell dir vor du verbringst die Ewigkeit in der Hölle. Das wäre das kleinere Übel, als alle menschlichen Werte zu verraten, um einem solch grässlichen Gott zu folgen. > Ja wenn ich irgendwann mal wieder geld hab und keine schulden mehr, dann werd ich das Buch mal bestellen ;) wenn das ja so gut ist. Ja, tu das. Tipp: Hol Dir das Buch in einer öffentlichen Bibliothek, das ist günstiger. ==== Bibel ==== > man weiss ja nicht wie lange Gott und die Engel schon vor der Bibel da waren. Auch darüber schweigt die Bibel. Viele wichtige Fragen bleiben unbeantwortet. Aber das wundert mich nicht be ieinem Buch, das von Menschen geschrieben wurde. Menschen sind halt nicht perfekt und machen Fehler. Umso klarer ist es für mich, dass hinter der Bibel kein Gott stehen kann. ==== Probleme? ==== > Ja wenn ich irgendwann mal wieder geld hab und keine schulden mehr… Wie kommt es, dass ein so junges Mädchen wie Du (falls ich mit meiner Einschätzung recht hatte) bereits verschuldet ist? Bist Du sicher, dass Du mit Deinem Leben klar kommst und keine Hilfe brauchst? Einiges von dem, was Du sagst, macht mir schon Sorgen, auch wenn Du immer wieder betonst, dass Du keine Probleme hättest. Ich wünsche Dir zumindest, dass Deine Schulden nicht allzu hoh sind, und Du bald rauskommst (ob Du das Buch dann kaufst oder nicht ist mir egal). > Du bist nicht mein Psychologe, der irgendwas aus mir schliessen kann! Ja ich weiss, und ich will mich auch keinesfalls aufdrängen, aber ich mache mir Sorgen, weil mir einiges doch komisch erscheint. Ich kenne Dich zwar nicht persönlich, aber ich mache mir doch auch Sorgen um Dich. Du hast von Depressionen angefangen zu schreiben, in einer Art, dass ich annehmen muss, Du weisst, wovon Du sprichst. Du kannst Deinem Leben keinen Sinn geben. Du redest davon, dass Deine Familie Dich nicht vermissen würde, dass es Dir ohne Jesus schlecht ging, und nun auch noch, dass Du Schulden hast. Falls Du Probleme haben solltest, und ich sage hier ausdrücklich nicht, dass Du Probleme hast, sondern nur falls das jemals so sein sollte, dann suche doch bitte auch Hilfe bei einem Psychologen, nicht nur in der Religion. Ob Du glaubst oder nicht, ist allein Deine Entscheidung. Aber fliehe nicht in den Glauben, weil Du Probleme hast, sondern wähle wnn schon einen Glauben, weil Du das für richtig hälst. > Wie schließt du eigentlich, dass ich jung bin? Darauf möchte ich nicht antworten, wenn Du erlaubst. Die Antwort würde Dir vermutlich nicht gefallen. Offenbar stimmt meine Einschätzung ungefähr, auch wenn ich auf ein bis zwei Jahre weniger getippt hätte. Deine Einschätzung stimmt dafür auch. ===== Anmerkung zu Hans ===== Fast wollte ich Dir zustimmen, aber: > Ob du dich persönlich aber für Jesus, Hitler, Krishnamurti oder für dich selbst entscheidest, bleibt deiner Entscheidungsfreiheit überlassen. Ich habe grosse bedenken, wenn sich Menschen für Gott, Allah, Jesus entscheiden, aus demselben Grund, wie ich grosse Bedenken habe, wenn sie sich für Hitler entscheiden. Der biblische Gott ist ein grausamer Gott und die Verehrung grausamer Götter (oder grausamer Menschen) führt sehr oft zu grausamen Taten. Daher stelle ich mich auch vehement gegen das Christentum. ~~FORUM:BOTTOM~~

Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1517, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:00_seiten:03_argumente:010_populäre_irrtümer:04_christentum:jesus_ist_für_dich_gestorben:zzzz200712121532mrw:00_index]]