Atheismus in der Schweiz
Diskussion

02.10.2007 20:42 - mrw

Hier sind Diskussionen zur Seite «Argumente für Gott» gesammelt.

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 02.10.2007 20:42 schrieb mrw:

Antwort an «anonymous» (diko?): Gottesbeweise

Sämtliche «Gottesbeweise» sind längst widerlegt. Es ist armselig, dass die Christen sie trotzdem immer wieder bringen. Richard Dawkins widmet den «Gottesbeweisen» in seinem neuesten Buch Richard Dawkins, «Der Gotteswahn» ein ganzes Kapitel.

1) Wenn ein geordnetes Wesen die Ordnung schaffen muss, woher kommt dann das geordnete Wesen (Gott)? Dies ist ein Schwanzbeisser. Ausserdem: Was verstehst Du unter Ordnung? Biologische «Ordnung» kommt durch biologische Evolution zustande.

2) Was ist die Ursache von Gott?

3) Das ist einfach nur dumm. Reine Wortklauberei ohne Bedeutung.

4) Ich auch.

5) Moral ist ein zwangsläufiges Resultat menschlicher Evolution. Der Mensch ist ein soziales Wesen. Ohne ethische Regeln kann er nicht überleben. «Feindesliebe» ist Wunschdenken, aber nirgendwo Wirklichkeit, schon gar nicht bei den Christen, wie die tausend Jahre christliche Herrschaft in Europa gezeigt haben.

6a) Ja, das ist ein Streitthema. Nur schon die Evangelien passen nicht zusammen. Die Völkerwanderung aus Ägypten unter Moses ist wissenschaftlich widerlegt. u.s.w.

6b) Es gibt keine ausserbiblischen Hinweise auf das Leben Jesu. Es gibt nur Hinweise auf die ersten christlichen Gemeinden. Alle historischen Dokumente, inklusive die Evangelien selbst, sind lange nach Jesi Tod entstanden (so er denn tatsächlich gelebt haben sollte). Das ist keine glaubwürdige Überlieferung.

6c) Ein Anspruch beweist nichts. Schon gar nicht weil 1. Jesus das vermutlich nie von sich behauptet hat, 2. die Überlieferung weitgehend erfunden ist, auch falls er gelebt haben sollte, 3. er vermutlich gar nie existierte und nur eine Romanfigur ist

6d) Bezeugt ausschliesslich in den Evangelien, die nicht von Augenzeuge niedergeschrieben wurde. Es gibt kein einziges Dokument, das von einem Augenzeugen verfasst worden wäre, weder zur Kreuzigung, noch sonstwie zu Jesus. Alles nur vom Hörensagen und das vor zweitausend Jahren. Wirklich sehr unglaubwürdig.

6e) Jesus wurde konstruiert, um auf die Vorhersagen zu passen. Daher musste unter anderem der Geburtsort nach Betlehem verlegt werden, mit dieser erwiesenermassen falschen und unglaubwürdigen Geschichte der Volkszählung.

Die Wahrscheinlichkeit für die Richtigkeit des christlichen Glaubens liegt bei exakt 0%. Natürlich kann ich mich irren (mit einer sehr geringen Wahrschenlichkeit). Aber selbst falls ich mich irren sollte, ist deswegen das Christentum immer noch falsch.

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1138, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:00_seiten:03_argumente:01_für:gott:zzzz200710022042mrw:00_index]]
Nächste Seite