Atheismus in der Schweiz
Diskussion

16.09.2006 19:47 - anonymous

Hier sind Diskussionen zur Seite «Gott ist im Schläfenlappen» gesammelt.

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 16.09.2006 19:47 schrieb anonymous:

Ein völlig freier Wille ist meiner Meinung nach ohnehin eine Illusion, denn dieser wäre absolut losgelöst von allen Umständen und damit total chaotisch. Das nur am Rande - ich glaube aber, das behauptet auch kaum jemand. Dazu eben meine Frage, wie man das Unterbewusstsein bewertet. Wenn dies auch zu "mir" gehört, dann entscheide doch ICH. Jedoch erhält man durch dieses Experiment auch keine Antwort auf das Leib-Seele Problem. Man weiß dadurch nur, dass Gehirn und "Geist" in irgendeiner Form miteinander korreliert sein müssen. Dies ist jedoch auch beim Radio und den Funkwellen der Fall, um nur ein Beispiel zu nennen. Jede Position ist in gewissem Sinne Spekulation. – Die Chaostheorie bringt dafür ein interessantes Beispiel. Je weiter eine Aktion entfernt liegt, desto unsicherer ist sie. Wenn also ein Experiment lediglich ein paar Sekunden in die Zukunft ragt, schränkt man damit auch sehr die Möglichkeiten ein. Freier Wille bedeutet für mich nicht, vor einem herannahenden Auto auszuweichen (so schnell ginge das ja überhaupt nicht, wenn man erst darüber nachdenken muss), sondern eher über die Dinge nachzudenken und auf lange Sicht eine andere Entscheidung zu treffen. Libets Experimente wurden damals übrigens auch von vielen Forschern dualistisch interpretiert (hier ein Beispiel, was die QM zumindest in diese Richtung leisten kann: "http://home.vrweb.de/~gandalf/mind/bewuss/bewusstsein.htm"), selbst Libet ordnete dem Bewusstsein zumindest noch eine Veto Rolle zu - Zeit dazu blieb nämlich. Ein sehr interessantes aber auch umstrittenes Thema. Wie man sieht keine eindeutige Interpretation. Ganz abgesehen von den Auswirkungen auf unser Selbstbewusstsein.

-Ein Neurowissenschaftler sitzt zusammen mit einem Kollegen in einem Restaurant. Kommt der Kellner und fragt sie, was die beiden zu Essen haben wollen. Sein Kollege bestellt ein Schnitzel mit Pommes, der Neurowissenschaftler aber antwortet "Ich lass mich überraschen, was mein Gehirn bestellt".-

Wie man sieht, keine besonders zuträgliche Position. Ich persönlich bin also gezwungen davon auszugehen, dass mein Selbst einen Einfluss auf mein Tun ausübt und dass mein Wille zumindest so frei ist, dass ich micht entscheiden kann.

Das mal zum Freien Willen, um den es hier nicht geht :)

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 991, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:00_seiten:03_argumente:02_gegen:mystik:gott_ist_im_schläfenlappen:zzzz200609161947anonymous:00_index]]
Nächste Seite