Atheismus in der Schweiz
Diskussion

06.10.2006 00:07 - Anonymus

Hier sind Diskussionen zur Seite «Gott ist im Schläfenlappen» gesammelt.

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 06.10.2006 00:07 schrieb Anonymus:

Genau da fängt es aber schon an. Wie entscheidest du ob eine Quelle seriös ist oder nicht? Wenn eine Quelle nur genau dann seriös ist, wenn einem die Aussagen passen, dann läuft etwas falsch. Hast du jemals die Gleichungen gesehen, die zur Entdeckung von dunkler Materie führten und wieso glaubst du den Forschern in diesem Fall? Wie ist das mit den Schläfenlappen - hast du die Forschungen selbst verfolgt oder es nur irgendwo gehört?Vieleicht verstehst du worauf ich hinaus will, die meisten Informationen, die wir erhalten, sind aus 2ter Hand. Wann also ist eine Studie glaubwürdig? Ian Stevenson (einer der Reinkarnationsforscher) ist zumindest in akademischen Kreisen recht gut angesehen, weil er sehr wissenschaftlich arbeitet, die Freiburger Uni ist ein angesehenes Institut und die Studie über Nahtoderfahrungen aus dem Jahr 2001 kann jeder selbst nachprüfen. Du darfst nicht vergessen, dass selbst wenn diese Dinge wahr sein sollten, unser Weltbild sich nicht wirklich verändern würde. Gravitation wäre immer noch Gravitation, ein Messer durchs Herz würde immer noch den Tod bedeuten. Es wäre lediglich eine Erweiterung.

Deine Bedenken sind natürlich berechtigt. In diesem Zusammenhang finde ich das Buch "Old Souls" von Tom Shroder interessant. Man muss immer überlegen, wie plausibel der Vorwurf des Betruges hier ist. Bei Studien schließe ich Hörensagen aus, da die Fälle aus 1. Hand aufgenommen wurden. Betrug würde also bedeuten, dass diese relativ gut angesehenen Leute eine Verschwörung aufgezogen hätten um ihre Reputation zu gefährden - nun, wie war das mit Occam? :) Eine natürliche Erklärung mag es geben, da habe ich ja nichts dagegen gesagt, aber bisher ist es auf diese Weise nicht gelungen diese Phänomene zu erklären. Sie sind bis auf weiteres "unerklärlich".

Ich habe auch nicht geschrieben, dass es notwendig ist, da umzudenken - nur, dass, sofern es die Fakten erfordern, auch getan werden sollte. Diese Möglichkeit sehe ich leider nicht, da das Argument "das gibt es nicht, also müssen deine Forschungen falsch sein" mir eben zu oft auftaucht.

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1035, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:00_seiten:03_argumente:02_gegen:mystik:gott_ist_im_schläfenlappen:zzzz200610060007anonymus:00_index]]
Nächste Seite