Atheismus in der Schweiz
Diskussion

14.11.2006 11:41 - mrw

Hier sind Diskussionen zur Seite «Argumente» gesammelt.

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 14.11.2006 11:41 schrieb mrw:

Antwort an Daniel

Toleranz

Daniel schrieb am 13.11.2006 21.28:

Ich finde, dass Sie in ihrer Argumentation etwas intolerant sind.

Man kann auch niemals in der Argumentation intolerant sein, denn wenn jemand argumentiert, setzt er sich mit einem Thema auseinander. Intolerant wäre es, Religionen zu verbieten. Doch unser Ziel ist es nicht, Religionen zu verbieten. Verboten werden sollte nur, dass sich Religionen in Politik und Gesellschaft einmischen. Das heisst, unser Ziel ist ein streng laizistischer Staat: Die vollständige Trennung von Staat und Kirchen. Das ist keine intolerante, sondern im Gegen teil eine sehr tolerante und gerechte Position. Intolerant und ungerecht ist es, wenn einzelne Religionen Privilegien geniessen.

Wir wehren uns nur, weil Religionen oft intolerant sind! Hätte es nicht so viele religiös motivierte Zwänge und Massaker gegeben, dürfte von uns aus jeder glauben was er will, und sein Geld jedem beliebigen Betrüger (respektive Priester, Guru, Papst, Pfarrer, etc.) in den Hintern stopfen. Diese Seite existiert nicht, weil wir intolerant sind, sondern weil die Religionen es sind. Würden die Religionen (hier vor allem die christliche) sich nicht an vielen Punkten in unser Leben einmischen, wären sie uns egal.

«Der Glaube hilft mir»

[…], dass es durchaus Menschen gibt, denen ein Glauben hilft und Kraft gibt.

Vielen Menschen gibt ihr Glaube auch Kraft und Berechtigung, andere zu bekämpfen und zu verfolgen! Hierzu ist alles schon gesagt, siehe: «Der Glaube gibt mir Kraft!».

Der Mensch muss Gott «suchen»

"Wenn du Gott nicht erfährst, dann ist es nicht Gottes Schuld, sondern deine"

So ein Quatsch! Angenommen, es gäbe einen Gott, und er hätte uns geschaffen, dann wäre es seine Aufgabe, sich uns glaubwürdig zu erkennen zu geben. Die Tatsache aber, dass die Bibel ein so hundsmiserables Stück Schundliteratur ist, die Tatsache, dass es auf der Welt so viele unterschiedliche Religionen gibt, die Tatsache, dass es so viel Krieg und Leid gibt, ist alles ein mehr als ausreichender Beweis dafür, dass es keinen Gott gibt — ganz sicher aber gibt es keinen «liebenden» Gott!

Schau Dir die Welt an! Stellst Du Dir so eine perfekte Welt vor, die von einem weisen und liebenden Gott als bestmögliche Welt erschaffen wurde?!? Wenn Du das denkst, fehlt es Dir eindeutig an fantasie, wie diese Welt besser sein könnte!

Sehen wir den Tatsachen in die Augen: Die Welt ist genau das, was wir aus ihr machen, nicht mehr aber auch nicht weniger!

Wenn sie nicht ernsthaft versuchen, Gott zu akzeptieren, und nicht wirklich reines Herzens vorhaben, in Christlicher Hinsicht, Jesus als ihren Retter zu akzeptieren, werden sie z.B. das in der Bibel Geschreibene nicht wie ein gläubiger Christ verstehen können.

Aus diesem Satz spricht die pure Dummheit! Etwas vereinfacht gesagt sagst Du: «Man muss an Gott glauben, dass man an ihn glauben kann.» Das ist purer Unsinn!

«Bedürfnis nach Dogma»

Gott erfüllt das menschliche Bedürfnis nach Dogma.

Nur schwache und dumme Menschen haben ein Bedürnis nach Dogmen!

Wir Atheisten haben keinerlei Bedarf, im Gegenteil, wir lehnen jede Form von Dogmen entschieden ab! Dogmen behindern das freie Denken und die Entfaltung des menschlichen Geistes!

Tod

Der Tod ist, selbst mit modernster Wissenschaft nicht zu erklären.

So ein Quatsch. Körper kaputt, Mensch tot. Was ist daran so schwierig?

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1298, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:00_seiten:03_argumente:zzzz200611141141mrw:00_index]]
Nächste Seite