Atheismus in der Schweiz
Diskussion

29.12.2007 22:16 - mrw

Hier sind Diskussionen zur Seite «Anleitung zum Kirchenaustritt» gesammelt.

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 29.12.2007 22:16 schrieb mrw:

Meine Frage: Wenn ich und meine Ex - Frau beide religionslos sein sollten, darf meine getaufte Tochter weiterhin in der Schule den Religionsunterricht, respektiv, darf sie die bevorstehende Konfirmationsunterricht besuchen und konfirmiert werden?

Ja. Jeder Mensch kann nach freier Entscheidung einer Religionsgemeinschaft angehören — oder auch nicht. Bei Kindern unter 16 entscheiden die Eltern, aber die Mitgliedschaft von Eltern und Kindern ist nicht voneinander abhängig.

Wichtig ist, dass der Wille im Kündigungsschreiben klar zum Ausdruck kommt: z.B. «Dieser Austritt gilt ausdrücklich nicht für meine Tochter, die in der Kirche verbleibt.» oder so ähnlich.

Gegenfrage: Wieso sollte die Tochter in der Kirche bleiben? Letztlich sollte sie das selbst entscheiden, und Ihr Eltern solltet ihren Willen respektieren, so oder so. Wenn sie nur bleiben will wegen der Konfirmationsgeschenke: Man kann ja auch eine weltliche «Erwachsenwerdensfeier» mit Geschenken organisieren.

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1288, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:00_seiten:06_lebenshilfen:anleitung_zum_kirchenaustritt:zzzz200712292216mrw:00_index]]
Nächste Seite