Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Die Bibel, ein teuflisches Buch! (mrw)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 25.10.2008 08:24 schrieb Klaus Meding per E-Post:

Eines haben Sie in Die Bibel, ein teuflisches Buch! vergessen.

Das Gott mit sich handeln lässt, nachzulesen im alten Testament, die Geschichte mit Sodom und Gomora.

Aber so geht es Menschen die sich gegen Gott und sein Wort auflehnen, und ihr gehört dazu.

Die LIEBE GOTTES zu uns Menschen zieht sich wie ein roter Faden durch die Bibel.

Es ist leicht, sich die Rosinen aus dem Kuchen zu picken und den Rest weg zu werfen, das heißt,

Bibelkritiker und Atheisten picken sich aus Aroganz und Egoismus aus der Bibel raus womit sie gegen diese hetzen können.

Ja, wie auf eurer Seite geschrieben steht, man hänge euch einen Mühlstein um den Hals und ersäufe euch im tiefsten Meer.

Aber warum meckert ihr nicht über den KORAN???

Habt ihr Angst das euch die Muslime den den Hals abschneiden???

Der Siegeszug der Bibel - die Gottes unfehlbares Wort ist, ist nicht aufzuhalten und jeder Mensch hat das recht diese in einer Gottlosen herzlos dunklen Welt

Zu besitzen.

Aber lieber lassen sich die meisten Menschen – so wie ihr von Satan schändlich belügen

Seit ihr etwa Satanisten???

Golf-Variant

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Die Bibel, ein teuflisches Buch! (mrw)


Am 25.10.2008 11:01 schrieb mrw:

Am 25.10.2008 08:24 schrieb Klaus Meding per E-Post:
Eines haben Sie in Die Bibel, ein teuflisches Buch! vergessen.
Das Gott mit sich handeln lässt, nachzulesen im alten Testament, die Geschichte mit Sodom und Gomora.

Und was soll das aussagen? Wieso sollte das relevant sein?

Das da …:

Aber so geht es Menschen die sich gegen Gott und sein Wort auflehnen, und ihr gehört dazu.

… widerlegt das da:

Die LIEBE GOTTES zu uns Menschen zieht sich wie ein roter Faden durch die Bibel.

Es gibt einen roten Faden durch die Bibel, der hat aber nichts mit Liebe zu tun, vielmehr ist er triefend rot vom Blut.

Es ist leicht, sich die Rosinen aus dem Kuchen zu picken und den Rest weg zu werfen, das heißt, Bibelkritiker und Atheisten picken sich aus Aroganz und Egoismus aus der Bibel raus womit sie gegen diese hetzen können.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Die Bibel, ein teuflisches Buch! (gwendolan)


Am 25.10.2008 13:45 schrieb gwendolan:

Ah, wieder mal etwas für die lustigen Briefe. ;-) Schade, dass der Verfasser die Antwort nicht lesen wird, aber irgendwie verdient es doch den einen oder Anderen Kommentar:

Das Gott mit sich handeln lässt, nachzulesen im alten Testament, die Geschichte mit Sodom und Gomora.

Und das spricht FÜR einen Gott, oder wie? Am Ende sind in der Geschichte trotzdem die meisten fürchterliche Tode gestorben, wenn ich mich recht erinnere…

Die LIEBE GOTTES zu uns Menschen zieht sich wie ein roter Faden durch die Bibel.

Hm, ist mir nicht aufgefallen. Der einzige "rote Faden, der sich durch die Bibel zieht" scheint mir der rote Blutstrom aus dem Blut Unschuldiger zu sein, welche der Biblische Gott schlachtet oder schlachten lässt.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Die Bibel, ein teuflisches Buch! (hans)


Am 25.10.2008 15:34 schrieb hans:

Am 25.10.2008 08:24 schrieb Klaus Meding per E-Post:
Eines haben Sie in
Die Bibel, ein teuflisches Buch! vergessen.
Das Gott mit sich handeln lässt, nachzulesen im alten Testament, die
Geschichte mit Sodom und Gomora.
Aber so geht es Menschen die sich gegen Gott und sein Wort auflehnen, und
ihr gehört dazu.
Die LIEBE GOTTES zu uns Menschen zieht sich wie ein roter Faden durch die
Bibel.
Es ist leicht, sich die Rosinen aus dem Kuchen zu picken und den Rest weg zu
werfen, das heißt,
Bibelkritiker und Atheisten picken sich aus Aroganz und Egoismus aus der
Bibel raus womit sie gegen diese hetzen können.
Ja, wie auf eurer Seite geschrieben steht, man hänge euch einen Mühlstein

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Die Bibel, ein teuflisches Buch! (torx)


Am 26.10.2008 00:25 schrieb torx:

Hallo Klaus

Leider stösst du mit solche Beiträgen heir auf taube Ohren. Je länger je mehr habe ich den eindruck, dass diese Page keine richtige diskussion über die richtigkeit oder Falschheit von Atheismus und glaube ist. Diese Seite ist eine Propagandaplattform für den Atheismus.Die Meinung hier wird sich nie äändern. Du kannst argumentieren wie du willst, die Leute hier finden immer irgendwo ein schlügfriges Loch wie um deine Argumentation zu umgehen (nicht verwechseln mit ernsthaft und objektiv eingehen) und dir mit einem agressiven Gegenargument in den Rücken zu fallen.

Lass dich davon nicht beeindrucken. Auf dieser Seite wirst du immer unrecht und die immer recht haben.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Die Bibel, ein teuflisches Buch! (mrw)


Am 26.10.2008 10:39 schrieb mrw:

Klaus hat mittlerweile nochmals reagiert und atheismus.ch zwei weitere elektronische Briefe geschickt, die ich Euch nicht vorenthalten möchte:


Elektronische Briefe an atheismus.ch:


Von: Klaus Meding
Datum: 25.10.2008 11.27:49

An die Wahrheitsverdreher

Hierzu werde ich demächst einiges zufügen, was dem Gottlosen Atheismus die Ohren schlackern lässt und es denen sehr schwer im Magen liegt. Nur Geduld - Liebe leser….


Von: Klaus Meding
Datum: 25.10.2008 12.50:36

Ketzerischer Atheismus

Das der Atheismus nur so von Intoleranz und Inkompotenz gegen das Christentum, Bibel und Gott nur so strotzt, hat er auf seinen Seiten

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Die Bibel KEIN teufliches Buch (golf_variant)


Am 28.03.2009 11:04 schrieb golf_variant:

Liebe Leser.

Es ist offensichtlich, das sich die Atheisten ein zu heisses Eisen angefasst haben. Es ist die Bibel - Gottes unfehlbares Wort Atheisten meinen, sich bestimmte Bibelverse aus dem Zusammenhang reissen zu müssen, um Gott und die Bibel in ein völlig falsches Licht zu stellen und damit die Bibel als "teufliches Buch" hinzustellen. Es ist ein Glückloses Unterfangen der Atheisten, die Bibel zu kritisieren. Sie ist nicht dazu da, das wir sie kritisieren sondern DIE BIBEL KRITISIERT UNS Menschen. Atheisten täten gut daran, sich mehr mit der Bibel und ihr Umfeld zu beschäftigen oder zur Abwechslung den blutrüpnstigen KORAN zu kritisieren. Aber dann haben sie den mörderischen Islam im Nacken.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1250, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:00_seiten:07_artikel:die_bibel_ein_teuflisches_buch:20081025082427_mrw:00_index]]
Nächste Seite