Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Widersprüche im christlichen Gotteskonzept (mrw)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 10.12.2008 22:28 schrieb mrw:

Am 10.12.2008 17:44 schrieb sahara:
Ein einfaches Ja bringst du offenbar nicht über die Lippen

Die Antwort war ein klares «Nein», die Begründung hast Du leider abgeschnitten. Tut mir leid, wenn ich das nicht klar genug zu Ausdruck gebracht habe.

Muss eine Allmacht alles können? Ich behaupte: Nein. Allmacht muss nicht alles können. Und trotzdem kann sie allmächtig sein.

Bitte erkläre diesen Widerspruch.

Zu den Dingen die du sonst noch angesprochen hast, die aber schon recht vom Thema abweichen und über die man sicher ganze Romane schreiben könnte:

Dann lass es uns tun! :-)

Warum sollte er das tun? Und warum sollte ein allmächtiger Gott eine so unperfekte Welt schaffen, wo er doch eine viel bessere machen könnte?

Woher soll ich wissen, ob er eine bessere Welt hätte erschaffen können?

Man kann. Klar kann man. Ein bescheidener Versuch läuft unter Rollenspiel: Wenn ich Gott wäre (mrw).

Ausserdem ist er in der Bibel von Anfang an der Zeit unterworfen. Er hat nicht erst die Welt erschaffen, und sich dann gedacht: «Jetzt will ich den Menschen den freien Willen geben, dafür muss ich meine Macht beschränken», so steht es zumindest nicht in der Bibel beschrieben.

Doch, die Welt hat er vor dem Menschen erschaffen.

Was heisst «doch»? Ist Gott nun von Anfang an der Zeit unterworfen oder nicht? Steht in der Bibel etwa, dass Gott freiwillig einen Teil seiner Allmacht aufgegeben hätte?

Was denkst Du darüber? Warum respektiert Gott nicht den freien Willen der Menschen?

Er respektiert ihn voll und ganz.

Bist Du sicher? Wie kommst Du darauf?

Wenn der Mensch nicht gehorcht, erwarten ihn schlimmste Strafen. Er wird aus dem Paradies ausgewiesen, es wird die Sindflut geschickt, es werdne die Städte Sodom und Gomorrah vernichtet, und das ist erst der Anfang der Bibel. Wo siehst Du da den Respekt Gottes für die Entscheidung des Menschen gegen ihn?

Liebe heisst, dass man den anderen respektiert, auch dann, wenn dieser anderer Meinung ist! Oder siehst Du das anders? Kann man Liebe erzwingen? Kann es Liebe sein, wenn Gott Menschen vernichtet, Fluten schickt, Feuer vom Himmel regnen lässt?

Das Thema der Liebe habe ich doch gar nicht angesprochen. Mir scheint, als wirfst du mir hier einige Pauschalvorwürfe an den Kopf, die du wahrscheinlich jedem Christen der sich hier im Forum blicken lässt an den Kopf wirfst.

Die Frage der Liebe hängt zusammen mit dem Respekt, und diese Frage wird aufgeworfen, weil Du den freien Willen angesprochen hast, in Bezug auf eine allfällige freiwillige Beschränkung der göttlichen Allmacht.

Entschuldige bitte, wenn ich zu schnell bin, doch darauf läuft es letzlich hinaus

Rechtfertigst Du diese Verbrechen, oder verurteilst Du den biblischen Gott?

Ich weiss nicht, wie man Gott verurteilt. Das müsstest du mir erklären.

Moralisch. Man muss ihn moralisch verurteilen.

Gott hat gemäss der Bibel unzählige Menschen auf seinem Gewissen, auch Kinder. Verurteilst Du das, oder findest Du Mord völlig in Ordnung?

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Widersprüche im christlichen Gotteskonzept (sahara)


Am 12.12.2008 00:06 schrieb sahara:

HALLO MRW
Die Antwort war ein klares «Nein»,

Ok, dann bist du also nicht der Ansicht, dass Gott am anfang allmächtig war. Ist nicht so wichtig, da wir uns ja offenbar eh noch nicht mal über den begriff der Allmacht einig sind.

Muss eine Allmacht alles können? Ich behaupte: Nein. Allmacht muss nicht alles können. Und trotzdem kann sie allmächtig sein.
Bitte erkläre diesen Widerspruch.

Eine Allmacht ist trotz ihrer Allmacht "davon entschuldigt", etwas ganz bestimmtes zu erschaffen oder kontrollieren zu können. Und zwar diejenigen Dinge die man als ABSOLUTER WIDERSPRUCH bezeichnet. Denn diese Dinge sind weder definiert, existent oder existenzfähig. Und sie können unter keinen Umständen eine dieser drei Eigenschaften bekommen. Somit sind sie "ein Nichts" und was nicht existiert, darüber muss man keine Macht haben um Allmacht ausüben zu können.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 665, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:00_seiten:07_artikel:widersprüche_im_christlichen_gotteskonzept:20081209101354_sahara:20081209123404_mrw:20081209142429_sahara:20081209183457_mrw:20081210174455_sahara:20081210222842_mrw:00_index]]
Nächste Seite