Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Widersprüche im christlichen Gotteskonzept (sahara)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 12.12.2008 00:06 schrieb sahara:

HALLO MRW
Die Antwort war ein klares «Nein»,

Ok, dann bist du also nicht der Ansicht, dass Gott am anfang allmächtig war. Ist nicht so wichtig, da wir uns ja offenbar eh noch nicht mal über den begriff der Allmacht einig sind.

Muss eine Allmacht alles können? Ich behaupte: Nein. Allmacht muss nicht alles können. Und trotzdem kann sie allmächtig sein.
Bitte erkläre diesen Widerspruch.

Eine Allmacht ist trotz ihrer Allmacht "davon entschuldigt", etwas ganz bestimmtes zu erschaffen oder kontrollieren zu können. Und zwar diejenigen Dinge die man als ABSOLUTER WIDERSPRUCH bezeichnet. Denn diese Dinge sind weder definiert, existent oder existenzfähig. Und sie können unter keinen Umständen eine dieser drei Eigenschaften bekommen. Somit sind sie "ein Nichts" und was nicht existiert, darüber muss man keine Macht haben um Allmacht ausüben zu können.

Woher soll ich wissen, ob er eine bessere Welt hätte erschaffen können?

Man kann. Klar kann man. Ein bescheidener Versuch läuft unter Rollenspiel: Wenn ich Gott wäre (mrw).

Steht in der Bibel etwa, dass Gott freiwillig einen Teil seiner Allmacht aufgegeben hätte?

Das ist etwas, was Hand in Hand geht, mit sehr vielem, was in der Bibel steht. Es gibt auch Hinweise, dass Gott nie die Zeit zurückgedreht hat. Einen hast du ja selber gebracht.

Was denkst Du darüber? Warum respektiert Gott nicht den freien Willen der Menschen?

Er respektiert ihn voll und ganz.

Bist Du sicher? Wie kommst Du darauf?

Gott lässt den Menschen tun, was er will. Aber er lässt sich offenbar nicht alles gefallen und ergreifft Konsequenzen. Verhältst du dich deinen Mitmenschen gegenüber anders?

Rechtfertigst Du diese Verbrechen, oder verurteilst Du den biblischen Gott?

Ich weiss nicht, wie man Gott verurteilt. Das müsstest du mir erklären.

Moralisch. Man muss ihn moralisch verurteilen.

Gott hat gemäss der Bibel unzählige Menschen auf seinem Gewissen, auch Kinder. Verurteilst Du das, oder findest Du Mord völlig in Ordnung?

Gott hat diese Menschen offenbar verurteilt. Ich soll jetzt deiner Meinung nach Gott verurteilen. Wenn du mir Gottes perspektive im Bezug auf diese Ereignisse erklären kannst, dann kann ich vieleicht nachvollziehen, was dazumals passiert ist und mir über eine Verurteilung Gedanken machen.

HALLO KNUDDEL

Danke für deine vorstellung und alles was du mir geschrieben hast. Was denkst du? Muss eine Allmacht über absolute Widersprüche Macht haben können?

HALLO WARATE

Du hast das sehr schön dargestellt. Auf diese Matheformulierung wäre ich gar nicht gekommen.

Darf ich deine Gedanken weiterführen? Was hältst du hiervon:

"Allmacht kann, alles aufheben. Allmacht kann etwas schaffen, was sie nicht aufheben kann."

Was sagen diese zwei Sätze über die Allmacht aus? GAR NICHTS, denn die beiden Sätze widersprechen sich. *freu* Wenn man so etwas sagt, dann hat man über die Allmacht schlicht und einfach nichts gesagt. Nicht die Allmacht ist in diesem schriftlichen Konstrukt der Widerspruch sondern das Konstrukt selber ist in sich selbst ein Widerspruch. Somit ist der Satz eindeutig sinnlos. Und man kann einen Unsinn nicht einfach zu Sinn verwandeln, indem man "Allmacht kann" oder "Gott kann" vor den Satz stellt.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Widersprüche im christlichen Gotteskonzept (knuddel)


Am 12.12.2008 09:01 schrieb knuddel:

Eine Allmacht ist trotz ihrer Allmacht "davon entschuldigt", etwas ganz bestimmtes zu erschaffen oder kontrollieren zu können. Und zwar diejenigen Dinge die man als ABSOLUTER WIDERSPRUCH bezeichnet. Denn diese Dinge sind weder definiert, existent oder existenzfähig. Und sie können unter keinen Umständen eine dieser drei Eigenschaften bekommen. Somit sind sie "ein Nichts" und was nicht existiert, darüber muss man keine Macht haben um Allmacht ausüben zu können.
Was denkst du? Muss eine Allmacht über absolute Widersprüche Macht haben können?

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Widersprüche im christlichen Gotteskonzept (mrw)


Am 18.12.2008 21:03 schrieb mrw:

Hier bin ich Dir noch Antworten schuldig geblieben. Einiges hat sich erledigt. Ich gehe darauf ein, was noch fehlt.

Am 12.12.2008 00:06 schrieb sahara:
Woher soll ich wissen, ob er eine bessere Welt hätte erschaffen können?

Man kann. Klar kann man. Ein bescheidener Versuch läuft unter Rollenspiel: Wenn ich Gott wäre (mrw)

Hier steht Deine Antwort aus. Meine Aussage ist: Wenn wir uns eine bessere Welt vorstellen können (und es stünde schlimm um uns, könnten wir das nicht), dann könnte ein ausreichend mächtiges Wesen auch eine bessere Welt erschaffen.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 701, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:00_seiten:07_artikel:widersprüche_im_christlichen_gotteskonzept:20081209101354_sahara:20081209123404_mrw:20081209142429_sahara:20081209183457_mrw:20081210174455_sahara:20081210222842_mrw:20081212000625_sahara:00_index]]
Nächste Seite