Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Biblischer Hintergrund der Allmacht und ihrer freiwilligen Beschränkung [Re: Widerspruch in sich: Allmacht [Re: Widersprüche im christlichen Gotteskonzept]] (mrw)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 26.12.2008 19:58 schrieb mrw:

Am 26.12.2008 19:19 schrieb warate:
Wenn Du an Allmacht glaubst:
Wer war wann allmächtig?

Gott, bevor er Teile seiner Macht abgab. Falls er sich die Option offen gehalten hat, die Macht wieder zurückzunehmen, dann ist er sogar immer noch allmächtig.

Wie kommst Du darauf?

Es steht in der Bibel, dass Gott allmächig ist.

Wo genau steht in der Bibel, dass Gott allmächtig war und dann seine Allmacht freiwillig abgab?

Ich bitte um exakte Zitate (Verweis auf die Bibelverse).

Ich halte diese Behauptung für eine pure Erfindung von Dir: Weil Du einsehen musst, dass die Bibel nicht stimmen kann, versuchst Du, diese Widersprüche irgendwie gerade zu biegen.

Also: Nenne mir die Bibelverse, wo das steht.

Wann hat dieser die Allmacht aufgegeben?

Weiss ich nicht. Wahrscheinlich im Verlauf der Schöpfung.

Warum und wozu?

Weiss ich nicht. Muss ich auch nicht wissen.

Nicht wissen wollen ist schlimm, viel schlimmer, als etwas einfach nicht zu wissen, denn es zeugt von grosser Dummheit, wenn man sich Fragen nicht stellen will.

Nochmals: Warum sollte Gott seine Macht freiwillig abgeben, wenn es danach doch nicht so herauskommt, wie er wollte?

Es ist eine sehr wichtige Frage. Angenommen, ein einstmals allmächtiger Gott hätte diese Welt erschaffen, muss man die Frage stellen, warum es ihm dermassen misslang, eine «perfekte» Welt zu schaffen. Als allmächtiger Gott hätte er das gekonnt.

Da Gott nicht in der Lage war, eine einigermassen perfekte Welt zu schaffen, stellt sich durchaus die Frage: Wozu das ganze? Was war seine Motivation? Was war sein Ziel? Warum hat er noch kläglicher versagt, als G.W.Bush?

Wie kommst Du darauf?

Ich komme nicht drauf.

Warum behauptest Du es dann?

Diese Aussagen von Dir sind nicht durch die Bibel abgedeckt. Also wiederhole ich die Frage: Wie kommst Du darauf?


Weitere wichtige Frage: Was ist mit den Engeln?

Erkläre mir doch bitte mal:

  • ihre Herkunft (wurden sie geschaffen?)
  • ihre Stellung zu Gott
  • ihre Macht im Vergleich zu Gott

nenne die Bibelverse, die Deine Antwort belegen und berücksichtige in Deiner Antwort bitte auch den ehemaligen Engel des Lichts! Insbesondere scheint jener in seiner Macht dem Gott (zumindest fast) ebenbürtig zu sein!

Soweit ich mir die Mühe gemacht habe zu suchen, dokumentiert die Bibel die Engel sehr mangelhaft. Sie werden irgendwie einfach vorausgesetzt, nur beiläufig erwähnt und kaum erklärt. Aber wenn da nebst Gott noch andere ähnlich mächtige Wesen mit eigenem Willen(!) vorhanden sind, dann steht das, was Du eingangs behauptest, auf sehr schwachen Füssen. Laut Bibel wurde die Engel nie erschaffen und haben trotzdem einen eigenen Willen (Luzifer). Folglich war Gott niemals allmächtig!

Oder wie siehst Du das?

Kannst Du die Engel vereinbaren mit der Behauptung, der freie Wille sei eigens für die Menschen erschaffen worden und Gott hätte dabei freiwillig auf seine Allmacht verzichtet? Und wird Deine Aussage von der Bibel gestützt (Zitat?), oder denkst Du Dir einfach etwas aus?

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 522, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:00_seiten:07_artikel:widersprüche_im_christlichen_gotteskonzept:20081209101354_sahara:20081209123404_mrw:20081209142429_sahara:20081209183457_mrw:20081210174455_sahara:20081210222842_mrw:20081212000625_sahara:20081212090143_knuddel:20081214233352_sahara:20081215184401_mrw:20081216205903_sahara:20081218205142_warate:20081218210852_mrw:20081226191942_warate:20081226195813_mrw:00_index]]
Nächste Seite