Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Wie mächtig ist der Gott der Bibel? [Re: Widerspruch in sich: Allmacht [Re: Widersprüche im christlichen Gotteskonzept]] (mrw)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 18.12.2008 20:01 schrieb mrw:

Am 16.12.2008 21:06 schrieb sahara:
Dazu wollte ich mich noch äussern. Ich kenne auch keine Bibelstelle, die sagt, dass Gott allmächtig ist. Viel mehr wird er als so mächtig beschrieben, dass er uns allmächtig vorkommt.

So wird es wohl sein. Warum hälst Du dann so verzweifelt am Gedanken der Allmacht fest?

Wir sollten mal darüber diskutieren, wie mächtig der Gott der Bibel denn nun tatsächlich ist. Meiner Ansicht nach ist er, so wie ihn die Bibel beschreibt, nicht mächtiger, als z.B. Zeus, mit einem einzigen Unterschied: Zeus brauchte als Vater eines ganzen Götterhimmels voel grössere soziale Kompetenzen, während der Gott der Bibel sehr selbstgerecht auf nichts und niemanden Rücksicht zu nehmen brauchte.

Was meinst Du dazu?

So wie der Gott in der Bibel beschrieben wird, ist er alles andere als allmächtig. Er unterliegt der Zeit, d.h. er kann vergangene Fehler nicht korrigieren. Er macht Fehler, folglich ist er mit Sicherheit auch nicht allmächtig. Er ist umgeben von Engeln, die wer-weiss-woher kommen und fast ebenso mächtig zu sein scheinen, wie er selbst, vor allem dann, wenn sie sich gegen ihn auflehnen. Er kann weder verhindern, dass sich Engel gegen ihn auflehnen, noch kann er verhindern, dass die Menschen sich gegen ihn auflehnen.

Für die Menschen macht er ganz komische und absurde «Erlösungspläne», die einer nach dem anderen scheitern. Warum macht er keine Erlösungspläne für Engel? Warum schafft er Menschen mit «freiem Willen», wo es offenbar bereits vorher Engel mit freiem Willen gab (siehe Luzifer)?

Woher kommen eigentlich die Engel? War das Gottes erste Schöpfung? Sein Probelauf? Oder existieren sie unabhängig von Gott? Dann wäre er sowieso nicht allmächtig!

Wie Du siehst, wirft die Bibel viel mehr Fragen auf, als sie auch nur Ansatzweise beantworten kann.

Meine Antwort darauf ist: Cherubime (=Engel) waren ein Bestandteil der damaligen Kultur. Sie wurden in die Bibel integriert, ohne dass sich die Autoren allzuviele Gedanken darüber gemacht hätten. Für sie gehörte Engel zum Kulturgut.

Da sehen wir, dass die Bibel sehr von Emotionen geprägt ist,

Da stimme ich Dir voll und ganz zu. In der Religion wird der Verstand ausgeschaltet und das Denken den Gefühlen überlassen. Darum kommt auch nichts Gescheites dabei raus.

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 945, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:00_seiten:07_artikel:widersprüche_im_christlichen_gotteskonzept:20081209101354_sahara:20081209123404_mrw:20081209142429_sahara:20081209183457_mrw:20081210174455_sahara:20081210222842_mrw:20081212000625_sahara:20081212090143_knuddel:20081214233352_sahara:20081215184401_mrw:20081216210602_sahara:20081218200122_mrw:00_index]]
Nächste Seite