Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Die Bibel V2.0 (jack)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 20.04.2008 00:42 schrieb jack:

"Wenn es einen guten Gott gibt, warum sterben dann so viele Menschen in Afrika an Hungersnöten, HIV, etc.?"

Hungersnöte: Weil wir Menschen die Nahrungsmittel schlecht verteilen (genug für alle hätte es). HIV: Weil sie sich kein Kondom überstreifen wollen (ein richtiger Mann hat die Potenz von 1000 Elefanten…)

"wieso leiden wir noch heute an der seit tausenden von Jahren begonnenen Erbsünde?"

Weil wir alle auch heute von Egoismus getrieben werden. Sei ehrlich.

"Was hat Moses mit den Ägyptern gemacht?!?"

Hätten die Agypter die Juden nicht ohne Grund gehasst und grundlos töten wollen, sondern wären sie happy bei ihren Pyramiden geblieben, wären sie am Leben geblieben. Shit happens.

Sklavenfrage: Seit Jesus abgeschafft. Nächste Frage bitte.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Die Bibel V2.0 (pitsch)


Am 20.04.2008 09:21 schrieb pitsch:

Am 20.04.2008 00:42 schrieb jack:
HIV: Weil sie sich kein Kondom überstreifen wollen (ein richtiger Mann hat die Potenz von 1000 Elefanten…)

HIV gibt es vorwiegend in den Entwicklungsländern (S. Afrika: 7,2% infiziert; W-&Mitteleuropa: 0,3% infizierte). Dies liegt nicht daran, dass biblische Gott sie bestrafen will (Was seinen Rassismus noch verdeutlichen würde), sondern es liegt daran, dass diese Menschen nicht die Möglichkeit haben sich Kondome zu kaufen. Die Gründe dafür sind vorallem ihre Armut. Die Armut wird von vielen Wissenschaftlern heute so erklärt, dass als sich der Affe auf zwei Beine erhob und sich langsam über den Globus verteilte, einige sich in einem sehr fruchtbaren und klimatisch angenehmen Gebiet niederliessen. Andere hatten nicht so viel Glück, ein technischer Rückstand war unausweichlich (Warum hat "Gott" einige benachteiligt?). Dies führte dann schlussendlich zur Armut.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Die Bibel V2.0 (mrw)


Am 20.04.2008 11:49 schrieb mrw:

Ich schliesse mich pitsch an und füge noch einen Punkt hinzu:

Am 20.04.2008 00:42 schrieb jack:
Hätten die Agypter die Juden nicht ohne Grund gehasst und grundlos töten wollen, sondern wären sie happy bei ihren Pyramiden geblieben, wären sie am Leben geblieben. Shit happens.

Folter und Mord kann nie gerechtfertigt werden, erst recht nicht, wenn ein Gott mordet, der eigentlich Vorbild sein sollte.

Die Juden waren in Ägypten, nicht die Ägypter in Judäa. Judäa war der Legende nach ja offensichtlich frei von Ägyptern, sonst hätten sie nicht dorthin fliehen können. Die Ägypter «blieben» also «bei ihren Pyramiden».

Die Ägypter hassten die Juden nicht. Dem ägyptischen Volk waren die Juden vermutlich mehrheitlich egal. Nicht das ägyptische Volk hat die Juden nicht ziehen lassen, sondern der Farao, welcher nicht vom Volk gewählt wurde und ohne demokratische Legitimation regierte. Ausserdem hat Gott aktiv verhindert, dass der Farao das Volk ziehen lassen konnte, indem er ihm das Herz verstockte. Er hätte dem Farao stattdessen das Herz auch öffnen können! Somit war selbst der Farao unschuldig. Bestraft wurde aber nicht der Farao, sondern das ganze Volk, unabhängig davon, ob die betroffenen Menschen jeweils persönlich mitschuldig waren oder nicht.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 621, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:00_seiten:09_bibel:20080415211110_invisibly:20080420004241_jack:00_index]]
Nächste Seite