Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Die Bibel V2.0 (believerdeluxe)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 04.08.2009 17:03 schrieb believerdeluxe:

Ich bin bei meiner Suche nach der Defintion vom Glauben zufällig auf diese Seite gestoßen und habe mich durch den Inhalt dieser Seiten geklickt. Und als überzeugter gläubiger Katholik, ist mir eine Frage direkt in den Kopf geschoßen gekommen:

Warum brauchen Atheisten diese Internetseite?

Die Aufgabe der Missionierung bzw. der Verkündigung, d.h. die Verbreitung der frohen Botschaft, ist ja Teil des Christentums.

Warum aber braucht der Atheismus auch eine Missionierungsseite? Soweit ich weiss, glaubt der Atheist ja an nichts. Wenn ein Mensch an Nichts glaubt, dann ist es, nach der neuen Weltordnung des vertandes- und vernunftgelenkten Menschen, total überflüssig diese Seite hier zu fabrizieren, wo sich dann zig Atheisten zum Kaffeeklatsch treffen.

Wenn man an nichts glaubt, sollte man trotzdem Respekt gegenüber an Menschen die Glauben und an Religion an sich haben. Oder gibt es ein Gebot in der Bibel 2.0., dass vorschreibt, dass man keinen Respekt gegenüber den Gläubigen und deren Glauben lustig machen sollte?

Generell finde ich die folgende Aussage für diese Seite sehr passend: Wenn man von etwas keine Ahung hat - einfach mal die Fresse halten.

Ich habe keine Ahnung von Atheismus - also halte ich entsrpechend meine Fresse. Aber wenn ich hier über den GLauben was von einem Atheisten lese, dann ist das ein Paradoxon. Ein Widerspruch. Ein Atheist kann nichts über den Glauben schreiben, genauso wie ein Gläubiger was über den Atheismus schreiben kann.

Diese beiden Aspekte stoßen sich ab.

Wie kann ein Gläubiger über den Atheismus schreiben oder eine Meinung haben und wie kann ein Atheist etwas über den Glauben an sich schreiben ???

Also: Diese Seite ist gut, solange sie sich nicht über den Glauben äußert - wenn doch, dann soll die Seite bitte nicht Atheismus.ch heissen, sondern lasst Euch was anderes einfallen.

Warum? Also, ihr macht Euch damit ziemlich lächerlich. … Nur mal so ein Tip am Rande.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Die Bibel V2.0 (mrw)


Am 05.08.2009 15:28 schrieb mrw:

Am 04.08.2009 17:03 schrieb believerdeluxe:
Die Aufgabe der Missionierung bzw. der Verkündigung, d.h. die Verbreitung der frohen Botschaft, ist ja Teil des Christentums.

An der Botschaft der Christen ist nichts «froh».

Der Menschheit einzureden, sie bräuchte eine «Erlösung» wird an Dummheit nur noch übertroffen von der Behauptung, diese «Erlösung» käme von einem vor zweitausend Jahren an ein Kreuz geschlagenen Halbgott («Gottessohn», inkarnierter Gott oder was-auch-immer).

Ein Gott, der unfähig ist, eine Welt des Guten zu schaffen, trotzdem aber an der Schöpfung festhält, einen Pfusch hinlegt, immer wieder interverniert, nicht erreicht, was er will, sich dabei als rachsüchtiger, selbstsüchtiger Egoist zeigt, Massaker anrichtet, mehrere Erlösungen anbahnt, von denen jede versagt, der ist einfach nur eine lächerliche Witzfigur!

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Die Bibel V2.0 (pirat_des_fsm)


Am 07.08.2009 22:28 schrieb pirat_des_fsm:

Generell finde ich die folgende Aussage für diese Seite sehr passend:
Wenn man von etwas keine Ahung hat - einfach mal die Fresse halten.
Ich habe keine Ahnung von Atheismus - also halte ich entsrpechend meine Fresse.
Aber wenn ich hier über den GLauben was von einem Atheisten lese, dann ist das ein Paradoxon. Ein Widerspruch. Ein Atheist kann nichts über den Glauben schreiben, genauso wie ein Gläubiger was über den Atheismus schreiben kann.

Wenn ich deine Argumentationsstruktur nutze, könnte ich sagen: "Der Papst und andere Katholische Geistliche sollten nichts über Geschlechtsverkehr und Themen die damit zu tuen haben, wie z.B. Verhütung sagen, da sie ob des Zöllibats keine Ahnung von solchen dingen haben und wer keine Ahnung hat sollte einfach mal die Fresse halten." ;-)

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Die Bibel V2.0 (hans)


Am 09.08.2009 20:38 schrieb hans:

Mein(e) liebe® believerdeluxe, Du wirst es womöglich nicht "glauben", aber es soll auch Atheisten geben, die was von Religion verstehen, ohne sich selbst als religiös oder gläubig zu bezeichnen. Es gibt, um ein Beispiel zu bringen, auch vegetarische Metzger.

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 987, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:00_seiten:09_bibel:20090804170335_believerdeluxe:00_index]]
Nächste Seite