Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Die Bibel V2.0 (mrw)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 05.08.2009 15:28 schrieb mrw:

Am 04.08.2009 17:03 schrieb believerdeluxe:
Die Aufgabe der Missionierung bzw. der Verkündigung, d.h. die Verbreitung der frohen Botschaft, ist ja Teil des Christentums.

An der Botschaft der Christen ist nichts «froh».

Der Menschheit einzureden, sie bräuchte eine «Erlösung» wird an Dummheit nur noch übertroffen von der Behauptung, diese «Erlösung» käme von einem vor zweitausend Jahren an ein Kreuz geschlagenen Halbgott («Gottessohn», inkarnierter Gott oder was-auch-immer).

Ein Gott, der unfähig ist, eine Welt des Guten zu schaffen, trotzdem aber an der Schöpfung festhält, einen Pfusch hinlegt, immer wieder interverniert, nicht erreicht, was er will, sich dabei als rachsüchtiger, selbstsüchtiger Egoist zeigt, Massaker anrichtet, mehrere Erlösungen anbahnt, von denen jede versagt, der ist einfach nur eine lächerliche Witzfigur!

Darum macht die Bibel V2.0 den Gott zum Bösewicht, so wie er bei neutraler Lesung der Bibel ebenfalls erscheint, es aber durch die geschönte Wortwahl nicht deutlich genug herausgestrichen wird.

Warum aber braucht der Atheismus auch eine Missionierungsseite?

Aufklärung, nicht Missionierung.

Es geht darum, der christlichen Propagandamaschinerie, vor die selbst das mit Steuergeldern finanzierte Staatsfernsehen sich gerne spannen lässt, etwas entgegenzustellen.

Wir wehren uns gegen den nach wie vor starken, aber gemessen an der Gleichgültigkeit der Mehrheit gegenüber der christlichen Religion ungerechtfertigten, gesellschaftlichen Einfluss der Kirchen.

Soweit ich weiss, glaubt der Atheist ja an nichts. Wenn ein Mensch an Nichts glaubt, dann ist es, nach der neuen Weltordnung des vertandes- und vernunftgelenkten Menschen, total überflüssig diese Seite hier zu fabrizieren, wo sich dann zig Atheisten zum Kaffeeklatsch treffen.

Wieso sollen sich Gleichgesinnte nicht austauschen?

Auch der Verstand will gepflegt werden. Die Vernunft muss angewendet werden. Ideen und Erkenntnisse wollen ausgetauscht sein.

Bezeichnend ist, dass kaum jemand Atheist wird, weil er ein atheistisches Buch liest (z.B. Richard Dawkins, «Der Gotteswahn») oder diese Seiten besucht, sondern dass zumindest alle mir bekannten Atheisten ohne «Missionierung», von selbst durch eigene Denkleistung sich von der Religion ihrer Herkunft losgelöst und zum Atheismus gefunden haben. Die Fehler in den Religion, in allen Religionen, kann man durch Nutzung des eigenen Verstandes und durch kritische Betrachtungsweise ohne weiteres selbst finden. Bücher oder solche Seiten wie die hier sind dann nur noch eine Bestätigung, dass andere ebenfalls durch eigene Denkleistung zu den genau gleichen Resultaten gelangt sind. Verbreitung ohne Missionierung, nur durch den eigenen Verstand, nur durch die Schulung der eigenen Kombinationsgabe, so etwas schafft keine Religion! Jede Religion muss unterrichtet werden; Nicht so der Atheismus, er muss erdacht werden. Das ist eine der grossen Stärken des Atheismus, gleichzeitig aber auch seine grösste Schwäche, welche die Verbreitung massiv verhindert, denn Denken ist mit Arbeit verbunden. Denken erfordert erstens einen funktionierenden Verstand, zweitens eine Ausbildung, Lernen, Fleiss und drittens eine Kombinationsgabe, die es ermöglicht, korrekte Schlüsse zu ziehen. Denken ist daher sehr viel schwieriger als Glauben (obschon Glaube auch nicht leicht ist, erfordert er doch entweder die Konsequente Abschaltung des Denkens mindestens für den Bereich des Glaubens und eine schizofrene «Zweiweltenlösung», in der neben der rationalen und erfassbaren «Alltagswelt» noch irgendwie eine «Glaubenswelt» integriert werden muss).

Sinn und Zweck dieser Seite ist es unter anderem, anderen Atheisten zu zeigen, dass sie nicht allein sind, sondern dass sie mit ihrer Denkleistung etwas erreicht haben, was viele vor ihnen und viele nach ihnen völlig unabhängig von ihnen, auch schon geschafft haben. Ziel ist es auch, Argumente und Religionskritik zu sammeln und gebündelt zu veröffentlichen. Ziel ist es, denen, die zwar nichts mit Religion anfangen können, aber doch zögern, sich ganz loszusagen (und das ist eine grosse schweigende Mehrheit!), zu zeigen, dass es gute Gründe gibt, nicht nur von der Religion loszulassen, sondern im Gegenteil, Religion gar zu bekämpfen. Ausserdem ist atheismus.ch eine Stimme gegen den Einfluss von Religion in der Öffentlichkeit.

Wenn man an nichts glaubt, sollte man trotzdem Respekt gegenüber an Menschen die Glauben und an Religion an sich haben.

Respekt muss man sich verdienen! Religion ist lächerlich und verdient keinen Respekt. Sie verdient es, in ihrer ganzen Dummheit blossgestellt und ausgelacht zu werden.

Wenn man von etwas keine Ahung hat - einfach mal die Fresse halten.

Wieso schreibst Du dann, wenn Du der Meinung bist, Du solltest schweigen?

Ein Atheist kann nichts über den Glauben schreiben

Ein Atheist glaubt nicht, kann aber trotzdem selbstverständlich über den Glauben schreiben. Ein Zoologe ist auch kein Tier, kann aber über Tiere schreiben. Man kann z.B. den Glauben von Menschen inhaltlich prüfen, ohne diesen Glauben deswegen teilen zu müssen. Man kann die Auswirkungen eines Glaubens untersuchen (z.B. Intoleranz), ohne deswegen den Glauben teilen zu müssen. Mann kann sowohl die Religion in ihren ureigensten Grundsätzen, Dogmen und Glaubensfragen, als auch in ihren Institutionen (und ja, wir können das durchaus unterscheiden!) untersuchen, kritisieren und nach dem rationalen Massstab von Wissenschaft und Vernunft beurteilen.

Wer dem widerspricht gibt damit nur zu, dass er seinen Glauben für unvernünftig, unwissenschaftlich und irrational hält.

(Gruss aus den Ferien.)

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1066, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:00_seiten:09_bibel:20090804170335_believerdeluxe:20090805152818_mrw:00_index]]
Nächste Seite