Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: zeitlos, raumlos (datura)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 11.09.2011 19:15 schrieb datura:

Am 10.09.2011 12:04 schrieb mrw:
Nur ist «Gott» weder eine naheliegende, noch eine taugliche Erklärung. Die einzige Begründung für «Gott» als Erklärung ist ein historisch fragwürdiges Sagenbuch eines antiken Wüstenvolkes.

Ich muss hier einwenig widersprechen. «Gott» ist keine taugliche Erklärung, aber doch eine naheliegende.

Menschen beobachten die Welt, und beobachten, wie die sich Sonne und Mond am Himmel bewegen. Weiters beobachten sie, die Jahreszeiten und deren Einfluss auf die Vegedation.

Weiters beobachten diese, dass alles was existiert geschaffen wurde. Ein Wespennest ist dort, wo Wespen sind oder waren.

Aus diesen Alltäglichen Beobachtungen entstanden Geschichten. Bei den Griechen war es Helios, der im Sonnenwagen über den Himmel fuhr.

All diese Geschichten waren die ersten MODELLE die die Wirklichkeit hinreichend genau beschreiben. FAKTUM ist daher, dass diese Modelle vor unseren wissenschaftlichen Modellen da waren. Daher ist die Erklärung «Gott oder die Götter haben die Welt geschaffen.» wenn man die landläufige Erfahrung voraussetzt, dass man zuerst auf naheliegende Erklärungen kommt.

Gott ist also sehr naheliegend. Die Frage ob diese tauglich ist muss genauer gestellt werden. WOFÜR soll diese Tauglichkeit bestehen? Offensichtlich ist dass die "Gotteserklärung" für das schreiben von Geschichten ausreichend ist.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: zeitlos, raumlos (mrw)


Am 12.09.2011 07:20 schrieb mrw:

Am 11.09.2011 19:15 schrieb datura:
Am 10.09.2011 12:04 schrieb mrw:
Nur ist «Gott» weder eine naheliegende, noch eine taugliche Erklärung.

Ich muss hier einwenig widersprechen. «Gott» ist keine taugliche Erklärung, aber doch eine naheliegende.

Die Erklärung ist als wissenschaftliche Theorie gesehen nicht naheliegend.

Solange man nicht weiter über «Gott» nachdenkt, mag sie aus dem ersten Impuls heraus naheliegend sein. Sobald man das Konstrukt «Gott» aber hinterfragt, fällt es in sich zusammen.

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 784, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29890730063356_kratzi:20110703120403_mrw:20110715110435_julius_schmid:20110718183434_knuddel:20110910120454_mrw:20110911191506_datura:00_index]]
Nächste Seite