Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: zeitlos, raumlos (datura)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 12.09.2011 20:15 schrieb datura:

Am 12.09.2011 07:20 schrieb mrw:
Am 11.09.2011 19:15 schrieb datura:

Die Erklärung ist als wissenschaftliche Theorie gesehen nicht naheliegend.

Eine wissenschaftliche Theorie hat die Aufgabe Beobachtungen, die wir machen für Menschen verständlich zu erklären.

Die Theorie in der griechischen Mythologie "Persephone wurde von Hades in die Unterwelt entführt. Seitdem muss Persephone für einen Teil des Jahres in die Unterwelt. Woraufhin Demeter traurig ist und die Vegedation einstellt." ist eine wissenschaftliche Theorie. Sie sagt die Existenz von Jahreszeiten voraus.

Es ist aber eine ganz andere Frage, ob diese den "Rassiermesseraxiom" genügt, also eine gute wissenschaftliche Theorie ist.

Solange man nicht weiter über «Gott» nachdenkt, mag sie aus dem ersten Impuls heraus naheliegend sein. Sobald man das Konstrukt «Gott» aber hinterfragt, fällt es in sich zusammen.

«Gott» fällt nur zusammen, wenn man für Gott widerspruchsfreiheit voraussetz. Aber das ist nur VEREUNBARUNG. Da wir Gott bisher nicht objektiv beobachten konnten nehmen wir an, dass es ihm nicht gibt. Das mag aus wissenschaftlicher sicht richtig sein, aber das bedeutet nicht, dass wir wissen, dass es Gott nicht gibt. Wir können es nur glauben oder nicht glauben.

Ein Theist ist genau so wertvoll wie ein Atheist. Daher ist es egal, ob wir an Gott glauben oder nicht.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: zeitlos, raumlos (mrw)


Am 13.09.2011 14:29 schrieb mrw:

Am 12.09.2011 20:15 schrieb datura:
Die Theorie in der griechischen Mythologie "Persephone wurde von Hades in die Unterwelt entführt. Seitdem muss Persephone für einen Teil des Jahres in die Unterwelt. Woraufhin Demeter traurig ist und die Vegedation einstellt." ist eine wissenschaftliche Theorie. Sie sagt die Existenz von Jahreszeiten voraus.

Nein, das ist keine wissenschaftliche Theorie, weil sie erstens nicht nachprüfbar ist, und zweitens mit Persephone und Hades zwei komplexe Unbekannte einführt, die sich nicht aus der Theorie oder der Beobachtung ableiten lassen. Eine wissenschaftliche Theorie mag kreativ sein, sie ist aber nicht beliebig. Eine GEschichte hingegen ist bieliebig.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 737, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29890730063356_kratzi:20110703120403_mrw:20110715110435_julius_schmid:20110718183434_knuddel:20110910120454_mrw:20110911191506_datura:20110912072013_mrw:20110912201524_datura:00_index]]
Nächste Seite