Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Stephen Hawkings Meisterwerk (mrw)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 20.09.2010 19:30 schrieb mrw:

Ich denke nicht, dass die Verfolgung dieses Diskussionsstrangs irgendeinen Sinn macht.

A Priori sind natürlich beide Fragen gleich relevant oder irrelevant. Es ist Ockhams Rassiermesser, das hier trennt.

Wenn man bei der Frage nach Gott abbricht, hat man Gott nicht erklärt, aber mit Gott eine neue Entität eingeführt. Man ist keinen Schritt weiter. Wenn man bereits bei der Frage nach der Schwerkraft abbricht, hat man genau gleich viele offene Fragen, aber ohne die unnötige und für die Erklärung unnütze zusätzliche Entität Gott.

Aber das sinnlose Hick-Hack zwischen asic und wild-rose führt eh zu nix.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Stephen Hawkings Meisterwerk (datura)


Am 24.09.2010 19:50 schrieb datura:

Am 20.09.2010 19:30 schrieb mrw:
Wenn man bei der Frage nach Gott abbricht, hat man Gott nicht erklärt, aber mit Gott eine neue Entität eingeführt. Man ist keinen Schritt weiter. Wenn man bereits bei der Frage nach der Schwerkraft abbricht, hat man genau gleich viele offene Fragen, aber ohne die unnötige und für die Erklärung unnütze zusätzliche Entität Gott.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Paralleluniversen [ Re: Stephen Hawkings Meisterwerk ] (mrw)


Am 26.09.2010 12:34 schrieb mrw:

Am 24.09.2010 19:50 schrieb datura:
Es soll lt. "Spektrum der Wissenschaft" Paralelluniversen geben. Warum ist das postulieren eines Gottes gegen das Sparsamkeitsprinzip und Postulat eines Paralelluniversums mit dem Sparsamkeitsprinzip vereinbar?

Paralleluniversen sind reine Spekulation, das hat das Spektrum der Wissenschaft auch klargestellt.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Paralleluniversen [ Re: Stephen Hawkings Meisterwerk ] (datura)


Am 03.10.2010 00:05 schrieb datura:

Es gibt aber einen wesentlichen Unterschied: «Gott» ist ein Postulat a priori, auf dem aufbauend dann die Welt erklärt wird. Paralleluniversen sind ein Resultat aus gewissen Erklärungsmodellen, sie erscheinen a posteriori, als Folgerung aus den Beobachtungen. Gott folgt nicht aus den Beobachtungen, er (sie?) wird vorausgesetzt.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Paralleluniversen [ Re: Stephen Hawkings Meisterwerk ] (mrw)


Am 04.10.2010 10:30 schrieb mrw:

Am 03.10.2010 00:05 schrieb datura:
FAKTUM IST: Paralelluniversen sind prinzipiell unbeobachtbar.

Falsch. Nur eine direkte Beobachtung ist prinzipiell nicht möglich. Ein indirekter Nachweis ist durchaus nicht ausgeschlossen.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Paralleluniversen [ Re: Stephen Hawkings Meisterwerk ] (datura)


Am 10.10.2010 11:18 schrieb datura:

Am 04.10.2010 10:30 schrieb mrw:
Am 03.10.2010 00:05 schrieb datura:
FAKTUM IST: Paralelluniversen sind prinzipiell unbeobachtbar.

Falsch. Nur eine direkte Beobachtung ist prinzipiell nicht möglich. Ein indirekter Nachweis ist durchaus nicht ausgeschlossen.

Wie konkret soll ein "indirekter Nachweis" aussehen? Natürlich währe eine Kollision mit einem Paralelluniversum möglich. Aber dann kännten wir es nicht beobachten, weil wir sofort tot wären.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Paralleluniversen [ Re: Stephen Hawkings Meisterwerk ] (knuddel)


Am 11.10.2010 09:33 schrieb knuddel:

FAKTUM IST: Paralelluniversen sind prinzipiell unbeobachtbar.

Paralleluniversen. Die alte Leier wieder.

Paralleleuniversen sind nur theoretische Konstrukte, die man aus folgendem Grund erfunden und sich ausgedacht hat:

1. Die Kreationisten ( die glauben, dass Gott das Leben erschuf) sagen, dass es ein zu grosser Zufall sei, dass auf unserem Planeten Leben entstand.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Paralleluniversen [ Re: Stephen Hawkings Meisterwerk ] (julius-schmid)


Am 11.10.2010 14:25 schrieb julius-schmid:

Hi,
da du mir mir nicht mehr schreiben wolltest, wirst du wahrscheinlich nicht Andworten, was auch besser ist, trtzdem sollte hier einiges klargestellt werden:

Paralleluniversen. Die alte Leier wieder.

Ja wieder die alte Leier, wenn man sie aber nochmal zusammenfasst, sollte es doch richtig bzw vollständig sein.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Paralleluniversen [ Re: Stephen Hawkings Meisterwerk ] (datura)


Am 11.10.2010 19:46 schrieb datura:

Am 11.10.2010 09:33 schrieb knuddel:
FAKTUM IST: Paralelluniversen sind prinzipiell unbeobachtbar.

Paralleleuniversen sind nur theoretische Konstrukte, die man aus folgendem Grund erfunden und sich ausgedacht hat….

Ich gebe Dir absolut recht. Paralelluniversen sind theoretische Konstrukte. Ob es diese wirklich gibt weiß niemand. (Und wird auch wahrscheinlich nie jemand wirklich wissen)

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Paralleluniversen [ Re: Stephen Hawkings Meisterwerk ] (knuddel)


Am 12.10.2010 09:07 schrieb knuddel:

da du mir mir nicht mehr schreiben wolltest, wirst du wahrscheinlich nicht Andworten, was auch besser ist,

Hab ich das? War nicht meine Absicht, vieleicht habe ich einen Diskussionsstrang aus den Augen verloren? Ist auch nicht verwunderlich, wei mrw das Forum so konfiguriert hat, dass meine Beiträge jeweils wieter unten erscheinen.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Paralleluniversen [ Re: Stephen Hawkings Meisterwerk ] (julius-schmid)


Am 17.10.2010 13:59 schrieb julius-schmid:

Am 12.10.2010 09:07 schrieb knuddel:
um es gleich vorwegzunehmen: Das was ich geschrieben habe, habe ich nicht erfunden. Es gibt Literatur dazu. Die Einwände die du gebracht hast sind bereits bekannt. Da bist du nicht der erste, der diese Überlegungen gemacht hat. Und ich bin auch nicht der erste, der den Eiwänden widerspricht. Ich kann das ganz bequem aus der Literatur zitieren. Und zwar nicht nur aus Wikipedia ;-)

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Paralleluniversen [ Re: Stephen Hawkings Meisterwerk ] (mrw)


Am 19.10.2010 11:32 schrieb mrw:

Am 11.10.2010 09:33 schrieb knuddel:
2. Die Antikreationisten ( die glauben, dass das Leben ohne Gott entstand) sagen, dass es im Universum so viele Planeten gibt, dass auf einem Leben entstanden musste. Dass es ein grosser Zufall würe, wenn auf keinem Leben entstenden wäre. Und wir haben das Glück, genau diesem Planeten zu leben.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Paralleluniversen [ Re: Stephen Hawkings Meisterwerk ] (mrw)


Am 19.10.2010 12:03 schrieb mrw:

Am 12.10.2010 09:07 schrieb knuddel:
Ist auch nicht verwunderlich, wei mrw das Forum so konfiguriert hat, dass meine Beiträge jeweils wieter unten erscheinen.

Hmm, das war eine Massnahme, als Du angefangen hattest, persönliche Angriffe zu führen, statt über die Sache zu diskutieren. Solange Du Dich weiterhin an die Foren- und Anstandsregeln hälst, insbesondere über die Sache diskutierst und nicht Personen angreifst, sehe ich mittlerweile keinen Grund mehr, bei der Abstufung zu bleiben. Mit sofortiger Wirkung ist die Massnahme vollständig aufgehoben.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Paralleluniversen [ Re: Stephen Hawkings Meisterwerk ] (datura)


Am 22.10.2010 18:53 schrieb datura:

Hallo MRW!

Du schreibst:

Ob es Paralleluniversen gibt, lässt sich unter Umständen aus einer Theorie ableiten. Diese Theorie müsste dann aber nicht primäre eine «Multiversumstheorie» sein, sondern sie müsste sich innerhalb des Beobachtbaren bestätigen und sich in diesem Bereich als wissenschaftliche Theorie entsprechend all den Kriterien etablieren. Wenn sich dann, quasi nebenbei, daraus ableiten lässt, dass es viele Universen gibt, dann ist es so; im Rahmen der Theorie. … .

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Paralleluniversen [ Re: Stephen Hawkings Meisterwerk ] (mrw)


Am 25.10.2010 14:09 schrieb mrw:

Korrekt. Doch es gibt im Moment keine haltbare Theorie, die einen Gott implizieren würde.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Paralleluniversen [ Re: Stephen Hawkings Meisterwerk ] (datura)


Am 30.10.2010 13:02 schrieb datura:

Am 25.10.2010 14:09 schrieb mrw:
Korrekt. Doch es gibt im Moment keine haltbare Theorie, die einen Gott implizieren würde.

Den aktuellen "Spektum der Wissenschaft" entnehme ich, dass unser Universum gegen den fundamentalen Energieerhaltungssatz verstoßen soll. Wenn diese Beobachtungen richtig sind, dann ergibt sich die Frage, wohin diese Energie verschwindet.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Paralleluniversen [ Re: Stephen Hawkings Meisterwerk ] (mrw)


Am 01.11.2010 08:57 schrieb mrw:

Am 30.10.2010 13:02 schrieb datura:
Den aktuellen "Spektum der Wissenschaft" entnehme ich, dass unser Universum gegen den fundamentalen Energieerhaltungssatz verstoßen soll.
Jetzt gibt es drei Möglichkeiten.

Gähn … und was sagt das Spektrum dazu?

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Paralleluniversen [ Re: Stephen Hawkings Meisterwerk ] (datura)


Am 03.11.2010 21:29 schrieb datura:

Am 01.11.2010 08:57 schrieb mrw:
Am 30.10.2010 13:02 schrieb datura:
Den aktuellen "Spektum der Wissenschaft" entnehme ich, dass unser Universum gegen den fundamentalen Energieerhaltungssatz verstoßen soll.
Jetzt gibt es drei Möglichkeiten.

Gähn … und was sagt das Spektrum dazu?

Ich habe den Artikel nicht gelesen. Es ist mir zu teuer immer das Heft zu kaufen. :-( Ich schreibe ja nur, dass WENN man weiter an den Energieerhaltunsgssatz festhält (und die Beobachtung der abnehmenden Gesamtenergie richtig sind) so bedeutet dies dass das Universum KEIN abgeschlosses System ist. Zumindestens so weit wir es beobachten können.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Paralleluniversen [ Re: Stephen Hawkings Meisterwerk ] (mrw)


Am 06.11.2010 10:46 schrieb mrw:

Am 03.11.2010 21:29 schrieb datura:
Ich habe den Artikel nicht gelesen. […] Ich schreibe ja nur,

Man sollte nicht über Dinge sprechen, von denen man keine Ahnung hat. Eine Schlagzeile soll Aufmerksamkeit erregen, das ist hier ja gelungen. Der eigentliche Artikel ist dann oft banal. So auch hier.

Zufälligerweise liegt die Ausgabe vom Spektrum bei mir noch bei den ungelesenen Zeitschriften; moment, ich lese das gleich mal quer durch … so:

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Paralleluniversen [ Re: Stephen Hawkings Meisterwerk ] (datura)


Am 07.11.2010 12:15 schrieb datura:

Am 06.11.2010 10:46 schrieb mrw:
Die Resultate würden auch bei einem Energieverlust des Universums nicht besagen, dass es einen Gott geben müsse, weil es die einzig mögliche Erklärung wäre. Im Gegenteil:

Ich habe nicht geschrieben, dass es einen Gott geben müsse, sondern nur dass es eine Erklärung dafür wäre.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Paralleluniversen [ Re: Stephen Hawkings Meisterwerk ] (mrw)


Am 07.11.2010 14:27 schrieb mrw:

Am 07.11.2010 12:15 schrieb datura:
Widerspricht Gott wirklich Ockhams Ansatz?

Ja. Zum hunderttausendsten Mal.

Definiere Gott, dann weisst Du warum …

Definiert man «Gott=Natur», wie Du, ist's ebenso trivial wie unnötig.

Definiert man «Gott» als ein Wesen mit Eigenschaften, so ergibt sich dessen Komplexität durch eine exakte Definition, womit auch gezeigt ist, dass «Gott» eben alles andere als die simpelst mögliche Erklärung ist.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Paralleluniversen [ Re: Stephen Hawkings Meisterwerk ] (lykas)


Am 28.11.2010 02:47 schrieb lykas:

Hallo,

ich habe leider den Anfang dieser Diskussion "Paralleluniversen [Re: Stephen Hawkings Meisterwerk]" bisher nicht gefunden, aber ich habe alle Beiträge die ich finden konnte durch gelesen; eine wirklich spannende Diskussion.

Eure Meinungen zu zwei Punkten, die ich bisher in der Diskussion noch nicht gefunden habe, würden mich sehr interessieren.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Paralleluniversen [ Re: Stephen Hawkings Meisterwerk ] (datura)


Am 28.11.2010 21:31 schrieb datura:

Lykas schrieb:

1. Wer ausser mir erachtet die Multiverse Theorie als eine billige Ausrede? Meiner Ansicht nach wird dieser Ansatz in der Kosmologie nur deshalb verfolgt, weil die many-worlds-interpretation in der Quantenmechanik eine deterministischen Erklärung erlaubt. Den Nutzen in der Kosmologie ist mir aber bisher schleierhaft. Zwar versehe ich, dass die probabilistiche Kopenhagener-Interpretation der Quantenmechanik sehr unbefriedigend ist. Ich habe die Kopenhagener-Interpretation eigentlich immer als einen praktischen Witz betrachtet, der in der Wissenschaftsgemeinde Amok gelaufen ist.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 893, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29900422094114_asic:20100910184533_wild_rose:20100911143301_asic:20100912003956_wild_rose:20100912101206_asic:20100912121528_wild_rose:20100912192156_asic:20100912211113_wild_rose:20100913123256_asic:20100913210029_wild_rose:20100914160552_asic:20100914193813_wild_rose:20100915101428_asic:20100915175402_wild_rose:20100916130227_asic:20100919153458_datura:20100920193021_mrw:00_index]]
Nächste Seite