Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Vernunft von Arroganz, Ignoranz, (religösem) Glauben (fredric)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 04.08.2010 21:47 schrieb fredric:

Wann Arroganz, Ignoranz, Glaube vernünftig sein kann:

a) (Wiederholung) Glaube verhindert, dass man sich durch zu viel Zweifel lähmt / hält einem davon ab mit übermässigem Denken Energie zu verschwenden. Er wirkt also ähnlich wie Ignoranz bzw. Arroganz: man 'macht sich keinen Kopp' sondern handelt einfach (ob dieses Handeln nachhaltig ist, ist eine andere Frage).

b) Beispiel für positive Ignoranz: Unternehmer entscheiden oft spontan (Intuition / Erfahrung), obwohl ihnen Methoden bekannt sind, die nachweislich eine höhere Entscheidungs-Sicherheit bieten. Warum ist das vernünftig?: Für den Unternehmer zählt Gewinn pro Arbeitszeit. Verzichtet er also auf Methoden die z.B. eine Entscheidungssicherheit von 80% bieten zugunsten seiner 70% sicheren Intuition, so macht dennoch mehr Gewinn, wenn er in der gleichen Zeit doppelt so viele Entscheidung treffen (Verträge abschließen) kann.

c) Arroganz: Stichwort Ellenbogengesellschaft.

d) Wissenschaft ist nicht vernünftig weil sie logisch ist, sondern weil ihr aufwendiges in-die-Tiefe-gehen zu Erkenntnissen führt, die in der Praxis dann millionenfach angewendet wird. Beispiel: http://de.wikipedia.org/wiki/GMR-Effekt

e) Logik kann unvernünftig sein. Beispiel: Ein Psychologe der logische Patienten erwartet.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Vernunft von Arroganz, Ignoranz, (religösem) Glauben (mrw)


Am 07.08.2010 16:50 schrieb mrw:

Am 04.08.2010 21:47 schrieb fredric:
a) (Wiederholung) Glaube verhindert, dass man sich durch zu viel Zweifel lähmt

Klar soll man nicht andauernd, ununterbrochen, 24h am Tag an allem zweifeln. Aber ein Glaube ohne Zweifel ist sicherlich falsch. Man muss alles hinterfragen, aber eben zur rechten Zeit.

b) Beispiel für positive Ignoranz: Unternehmer entscheiden oft spontan (Intuition / Erfahrung), obwohl ihnen Methoden bekannt sind, die nachweislich eine höhere Entscheidungs-Sicherheit bieten. Warum ist das vernünftig?:

Die meisten Entscheide fallen aus dem Bauch heraus, auch solche, von denen man glaubt, man hätte sie sich vernünftig überlegt.

d) Wissenschaft ist nicht vernünftig weil sie logisch ist, sondern weil ihr aufwendiges in-die-Tiefe-gehen zu Erkenntnissen führt, die in der Praxis dann millionenfach angewendet wird.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1469, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29900528041441_fredric:00_index]]
Nächste Seite