Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Glaube (datura)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 24.08.2010 12:47 schrieb datura:

Hallo Sara!

Vielen Dank für Deine Antwort!

Viele religiöse Menschen möchten die zwei "Art und Weisen zu glauben" der Wissenschaft und der Religion um jeden Preis gleichsetzen, weil sie dann Argumente wie "die Wissenschaft ist auch nur eine Art Religion, einfach eine andere" oder "man kann nicht OHNE Glauben leben, jeder glaubt einfach an etwas anderes" für sich beanspruchen können. Aber wer dies tut, ist intellektuell nicht ganz ehrlich und versucht, die Riesenunterschiede, die eben doch bestehen, einfach unter den Teppich zu wischen.

Wie ich sehe sind wir voll und ganz einer Meinung. Die von Dir erwähnten religiösen Menschen haben ja wirklich recht, wenn sie sagen, dass man nicht OHNE Glauben leben kann. Es ist halt nur die Frage, ob dieser Glaube ein religiöser sein muss. Hier verstehe ich unter einen "religiösen Glauben" eine Aussage oder ein Aussagesystem welches ohne Hinterfragung geglaubt wird und für das es keinen rationalen Grund gibt.

Diesen Hinweisen, für eine Aussage musst Du aber Glauben schenken. Es macht keinen Sinn etwas "Wissen" zu nennen, ohne den Glauben, dass die Aussage wahr ist.

Das stimmt absolut. Und genau dies ist der springende Punkt, der fundamentale Unterschied zwischen Wissenschaft und Religion:
Um etwas "Wissen" zu nennen, muss es (gemäss Plato, mit immer noch weitverbreiteter Gültigkeit) 2 Bedingungen erfüllen: 1) es muss "wahr" sein UND 2) man muss es glauben (z.B. Ich weiss, dass sich die Sonne um die Erde dreht. Ich weiss, dass Penicillin gewisse Bakterien tötet.)

Hier dürfte ein kleiner Unfall passiert sein: Ich dachte mir, dass das "geozentrische Sonnensystem" widerlegt ist. Zur Hauptaussage: Genau das ist meine Meinung, was man unter "Wissen" versteht. Da es keine "Wahrheit" gibt, an die wir glauben als solche wirklich sicher erkennen können, müssen wir unsicherheiten einkalkulieren. Es gibt, davon bin ich überzeugt, eine Wahrheit.

Theoretisch könnte unsere ganze Realität ein Traum, Sinnestäuschung,… sein und muss deshalb entscheiden, was und wieso man etwas trotzdem als "vernünftig" und "wahr" annimmt und glaubt.
Falls du an Gott glaubst, warum? Und falls nicht, warum nicht?

Ich glaube nicht an Gott, weil ich bisher keinen Unterschied beobachten konnte ob er existiert oder nicht. Mir ist weder Maria, Jesus, Mohamed, Zeus, Demeter, Odin, Thor, Teutates, Helios, Aphrodite, Athene oder ein sonstiger Gott oder Göttin erschienen. Ich akzeptiere aber andere Meinungen zu diesen Thema. Das einfach deswegen, weil deren existenz denkmöglich und theoretisch unwiderlegbar ist. Anders Ausgedrückt: Zeus kann wirklich der jenige sein, der die Blitze wirft. Nur weil wir wissen, wie ein Blitz entsteht widerlegt das noch nicht Zeus. Wir sind nicht der Mittelpunkt der Welt. Andere philosohische Aussagen sollen akzeptiert werden, da eine Religion meiner Ansicht nach eine Philosophe ist, die halt einen Gott beinhaltet.

FASZIT DAHER: Die Aussage von religiösen Menschen "Man kann nicht OHNE Glauben leben, jeder glaubt einfach an etwas anderes" ist vollkommen korrekt. Ohne Glauben kann man nicht einmal essen und trinken. Ich trinke ein Glas Orangensaft, weil ich daran glaube, dass es niemand vergiftet hat. Ich esse Champignons, weil ich daran glaube, dass dieser ungiftig ist und nicht vergiftet wurde. Ich habe nicht die Möglichkeit jeden Orangensaft darauf hin zu Untersuchen, ob er vergiftet ist oder nicht. Diesen Glauben muss ein JEDER haben.

PS: Nein, nicht Theologie, definitiv Naturwissenschaften ;-)

Das war zu erwarten. Da Du keine Aussage darüber machst welche Naturwissenschaft (Biologie; Chemie; Physik; Medizin …) nehme ich an, dass Dir dise Frage zu persönlich war. Entschuldige, dass ich Dir zu nahe getreten bin.

Lieb grüsst, Datura.

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1001, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29900603131947_fredric:20100729154651_sara:20100731095219_datura:20100810184023_sara:20100824124702_datura:00_index]]
Nächste Seite