Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: ReRe: Glaube (sara)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 10.08.2010 19:33 schrieb sara:

Warum das alles? (Logische Naturgesetze, Nachprüfbarkeit,etc.) : Sicherheit - es ist das gleiche Bedürfnis nach dem Gefühl Sicherheit, dass die einen an Naturgesetze und die anderen an Gott glaubenßt.

Da würde ich dir TEILWEISE zustimmen. Ich würde für Wissenschaftler aber eher "Kontrolle" als "Sicherheit" einsetzten. Wir müssen alle, ob religiös oder wissenschaftlich orientiert, das Gefühl haben, zu einem bestimmten Grad in Kontrolle unseres Lebens zu sein, zu verstehen, was um uns herum passiert und warum, Dinge vorhersagen zu können; wir wollen alle einschätzen können, was uns in der Zukunft erwartet, damit wir darauf vorbereitet sind und idealerweise Dinge verhindern oder aber rechtzeitig reagieren können. Unser Hirn ist evolutionär dazu verdingt, die Welt anhand von "Ursache und Konsequenz" zu interpretieren, Instabilität und Chaos können uns in den Wahnsinn treiben.

Ein wichtiger Unterschied ist aber, dass religöse Menschen dieses Bedüfniss für Sicherheit und Geborgenheit über die Rationalität stellen, und sich damit zufrieden geben, irrationale Dinge glauben, weil sie "positive Auswirkungen" haben, egal ob sie wahr oder falsch sind.. Und leider ist dies intellektuelle Prostitution, ganz abgesehen von der Tatsache dass "Ceux qui peuvent vous faire croire à des absurdités peuvent vous faire commettre des atrocités" - Voltaire.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Kontrolle [ ReRe: Glaube ] (fredric)


Am 13.08.2010 12:27 schrieb fredric:

Praktisch betrachtet hast Du mit Kontrolle recht.

Zwar ist für mich Kontrolle letztendlich immer nötig, um gezielt Sicherheit zu gewinnen.

Allerdings ist das meist keine bewusste Entscheidung bzw. ist die Kontrolle primär ein eigenständiges, vererbtes Bedürfnis des Menschen (insb. des Mannes), und somit muss man das für die Praxis getrennt betrachten. Es gibt schließlich auch einige Beispiele in der sich übertriebene Kontroll(-Sucht) ins Gegenteil von Sicherheit verkehrt: unangenehmes Auftreten von Alltags-/Sozial- Kontrollsüchtigen; oder auch das manische (bis an die Grenzen gehen) Kontrollempfinden von Rennfahrern - kurz bevor sie mit ihrer Karre das Wort 'Luftakrobatik' neu definieren.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1211, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29900603131947_fredric:20100729162830_mrw:20100729232318_fredric:20100810193305_sara:00_index]]
Nächste Seite