Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Vergleich Organisation Religöse vs. Atheisten (fredric)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 25.07.2010 16:00 schrieb fredric:

Ich denke ein Problem das wir Atheisten haben, ist unsere schlechte Organisiertheit / Ziellosigkeit. Die Religösen haben ihre Kirchen (-Gemeinschaften/-Organisationen). Auch wenn die Kirchen zueinander meist kein gutes Verhältnis haben - innerhalb einer Kirchengemeinde bewirkt der Zusammenhalt der Menschen eine starke gesellschaftliche / politische Schlagkraft (Stichwort Evolutionstheorie an US-Schulen). Die Religionen haben eingebaute Ziele: Verbreitung der jeweiligen Religion; Durchsetzung von Moral-Vorstellungen bis hin zu Regeln, die man nur noch durch Religion und man gar nicht mehr durch Moral rechtfertigen kann ⇒ Einflussnahme auf Individuen und Gesellschaft.

Atheisten sind untereinander weniger zerstritten, aber der Zusammenhalt ist auch um einiges geringer. Ich kenne nur wenige Atheisten, die es sich (selbst!) zum Ziel gemacht haben andere von Gott abschwören zu lassen.

Auch hat der Atheismus selbst keinerlei (offizielle) Moral-Vorstellung - es gibt lediglich ein inhärentes Ideal der (Denk-)Freiheit, aus dem sich dann meist eine logische Moral ergibt: 'tue keinem das an, was du dir nicht antun lassen willst'. Will ein Atheist moralische Werte bei anderen durchsetzten, ist er meist primär Humanist. Ich persönlich habe auch kaum Interesse andere von ihrem Glauben abbringen zu wollen, selbst dann wenn ich mal wieder über irgendeinen absurden bzw. dummen Glaubensaspekt den Kopf schütteln muss. Erst bei Fanatikern möchte ich aktiv werden - aber gerade da weiß ich, dass man lediglich abschotten aber nicht überzeugen kann.

Auch hatte ich nie den 'Glauben', dass sich die Gesellschaft ändern läßt (mit fortgeschrittenem Alter habe ich mich lediglich damit abgefunden). Religiöse haben aber meist diesen Glauben - was sie oft stark motiviert. Die - wenn denn überhaupt - erfolgten Änderungen der Gesellschaft sahen dann aber meist anders aus als die Vorbild-Ideale. Meist bewirkte die Aktivität der Religiösen lediglich den Erhalt des Status Quo.

Die Religion hat einen klaren Vorteil: sie definiert sich immer über etwas quasi Greifbares bzw. Positives (ob erfunden oder nicht spielt keine Rolle). Der A-theismus hingegen ist bereits im Wort eine Negativ-Definition. Der Atheismus hat kein greifbares, heiliges Buch mit positiv definierten Regeln. ( Wieso "Du sollst nicht…" positiv definiert ist?: weil die Regel eine feste Nummer hat, in einem heiligem Buch steht und von einer heiligen Person oder besser gleich Gottheit stammt.) Auch eine Moral-Vorstellung á la 'sei kein Arschloch' ist eine Negativ-Definition. Da klingt 'er ist ein Gottes-treuer Mensch' schon angenehmer.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Vergleich Organisation Religöse vs. Atheisten (mrw)


Am 26.07.2010 20:28 schrieb mrw:

Leider muss ich Dir voll und ganz recht geben.

Am 25.07.2010 16:00 schrieb fredric:
Ich denke ein Problem das wir Atheisten haben, ist unsere schlechte Organisiertheit / Ziellosigkeit.

Was ist das Ziel? Ein wissenschaftlich aufgeklärtes Weltbild und eine dazu passende Gesellschaft?

Dieses Ziel erreichen gute Bildung und die Universitäten am besten. Unsere Tempel des Wissens sind nicht die Kirchen, Moscheen und Synagogen, sondern die Hörsäle der Universitäten.

Am besten organisiert setzt sich die Freidenkervereinigung für unsere gesellschaftlich sozialen Anliegen ein.

Politisch gesehen ist es prekär: Auf der einen Seite gibt es ausdrücklich christliche Parteien, wie die EDU und EVP (weniger die CVP, deren C mehr historisch als aktuell ist), auf der anderen Seite spalten sich die normalen Parteien bei religiösen Fragen in eine christliche und nichtchristliche Hälfte. Eine spezifisch atheistische Partei gibt es nicht. Wobei ich beobachtet habe, dass der die Exponenten der Piratenpartei grossmehrheitlich überzeugte Atheisten sind.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1522, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29900607096152_fredric:00_index]]
Nächste Seite