Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Angeblicher Polytheismus in der Ursprungsgeschichte Iraels (bonito)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 26.05.2010 10:52 schrieb bonito:

Ein Bibel, welche als Zeitzeuge gilt, wird hingegen nur in den "sebstkritischen" Teilen als ungefälscht bezeichnet.

Ist das so? Die ältesten erhaltenen Fragmente sind von 250BC. Die Juden hatten eine eigene Schriftsprache frühestens ab 600BC. Inwieweit das was man heute Bibel nennt mit den "Urtexten" etwas zu tun hat ist in jedem Fall spekulativ - zumahl Funde in Qumram z.B. eher dem masoretischen Text entsprechen, so daß Adam z.B. ein Frau vor Eva gehabt hätte etc. Wie sieht das mit ausserbiblischen Quellen aus? Die reichen im "Original" bis ca. 3400BC zurück … warum soll man dann eine vermutlich fehlerhafte Abschrift einer Abschrift einer Abschrift etc. benutzen, die sogar nachweisliche "Fälschungen" enthält? (Rückdatierung des Buches Daniel, einige "Briefe", "Einschübe" z.B. beim Markusevangelium, Übersetzungsfehler ("Jungfrau") usw.)

Oder willst du 250BC als "Zeitzeuge" für die Schöpfung der Welt bezeichnen? Bist Du Young-Earth Kreationist?

Zum Polytheismus

El wird mehrfach im AT als "Name" für Gott benutzt - gleichzeitig ist El ein ugaritischer GottZufall?

Der Schöpfungsmythos dieses El gleicht dem sumerischen bis auf Details nahezu wörtlich … Zufall?

Der ugaritische El hat in Ugarit die gleichen Eigenschaften wie Ea in Babylon - kein Zufall, es gilt als gesichert, dass El ein anderer Name für den babylonischen Ea ist.

Ea wiederum ist der akkadsiche/babylonische Name für Enki … und da sind wir schon bei der Original Genesis.

Alles nur Zufall?

Die Lilith in masoretischen AT … auch nur Zufall? Oder sumereischer Windgeist, wie in dem Paradisvertreibungsmythos der Sumerer?

Oder Eva und die Rippe … wo kommt die her?

In Enki und Ninhursaja, schaft die Götter-Mutter Ninhursaja eine Heil-Göttin für Enki, um sein Rippenleiden zu beheben. Diese hat den Namen NIN-TI … Herrin-Des-Lebens oder Herrin-Der-Rippe … die Sumerer liebten Wortspiele. Die Herrin des Lebens war nämlich NIN-TIs Mutter Ninhursaja.

Wie kommt die Rippe dann in das AT? Vermutlich ging der Wortwitz beim Übersetzen ins Aramäische verloren.

Zufall?

Eine Ähnlichkeit mag Zufall sein, aber für fast alle Themen / Geschichten im AT gibt es mesopotamische Vorlagen (sonst vermutlich ägyptische) … das kann kein Zufall mehr sein.

Auch fände ich es interessant inwieweit sich der christl. "Monotheismus" vom Polytheismus unterscheidet … Heiliger Geist, Gott, Jesus + heilige, Maria und jede Menge Engel … das ist wohl eher Etikettenschwindel.

Ein Spruch aus dem AT fällt mir noch ein "Der Gott unserer Vätter" … was eine sumerische Redewendung, da man üblicherweise einen der Götter für sich als zuständig hielt und dieser wurde in der Regel von den Vättern an die Kinder weitergegeben.

Klar doch alles ZufallEvolution lehnst Du aber nicht ab, oder? Bei sovielen Zufallstreffern sollte man mal dringend Lotto spielen.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Angeblicher Polytheismus in der Ursprungsgeschichte Iraels (wild-rose)


Am 30.05.2010 00:12 schrieb wild-rose:

Ein Bibel, welche als Zeitzeuge gilt, wird hingegen nur in den "sebstkritischen" Teilen als ungefälscht bezeichnet.
Ist das so?

Ja, auf atheismus.ch ist das absollut so. Man muss schon unglaublich voreingenommen sein um das zu übersehen und zu ignorieren. Wenn in der Bibel etwas steht, was eine Kritik auf das Christentum ermöglicht, dann wird das von atheismus.ch ins Rampenlicht gestellt und als Beweis angeschaut, dass der glaube an Jesus schlecht ist. Wenn hingegen etwas in der Bibel steht, was gut ist, dann wird auf atheismus.ch sofort gesagt: "das ist gefälscht, erfunden, editiert, hinzugefügt, gelogen".

Beispiele:

"Jesus hat sich nich gegen die Todesstrafe ausgesprochen". Daraus zieht atheismus.ch den Schluss, dass es verwerflich ist, Jesus zu verehren.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1353, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29901106074728_wild_rose:20100526105216_bonito:00_index]]
Nächste Seite