Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Angebliche Widerlegung des allmächtigen Gottes (wild-rose)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 25.02.2010 12:12 schrieb wild-rose:

Es wird versucht, Gottes Allmacht für unmöglich zu erklären indem man sagt: "Allmacht ist unmöglich, weil Allmacht auch nicht-allmächtig sein können müsste"

Wer so argumentiert, ignoriert die Möglichkeit, dass man eine falsche Vorstellung von Allmacht hat.

Beispiel:

Wenn ich in einen Laden komme und rufe: "Ich kaufe alles!". Dann würde das nach dem atheistich-theoretischem Verständnis "alles" bedeuten, dass ich die ganze Welt kaufen will. Dabei beschränkt sich alles für jeden logisch denkenden Menschen auf das was im Laden ist.

Nur mal angenommen, Gott könnte die Zeit nicht zurückdrehen (oder er könnte sonst irgendetwas nicht), dafür alles andere. Für die menschlichen Machtdimensionen wäre Gott dann immer noch ziemlich allmächtig. Genug allmächtig, dass man ihn umgangssprachlich wirklich als allmächtig bezeichnen könnte.

Träffe ich einen Pfeil "genau" in die Mitte der Scheibe, dann würde man bei genauer Vermessung immer noch feststellen können, dass er vieleicht ein paar Mikrometer neben dem geometrischen Zentrum liegt. Trotzdem würde niemend bestreiten, dass der Pfeil umgangssprachlich genau in der Mitte ist.

Erst wenn man auch eine Allmacht widerlegen kannst, die lediglich umgangssprachlich eine Allmacht ist, kannst man Gottes Allmacht die wir in der Umgangssprache oft meinen, widerlegen. Aber sonst ist der die obige Widerlegung der Allmacht nur theoretischer Natur.

Oder aber man muss widerlegen, dass das Wort allmacht niemals umgangssprachlich verwendet wurd und wurde, wenn es im Zusammenhang mit Gott verwendet wurde.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Angebliche Widerlegung des allmächtigen Gottes (pirat_des_fsm)


Am 27.02.2010 13:36 schrieb pirat_des_fsm:

Am 25.02.2010 12:12 schrieb wild-rose:
Beispiel:
Nur mal angenommen, Gott könnte die Zeit nicht zurückdrehen (oder er könnte sonst irgendetwas nicht), dafür alles andere. Für die menschlichen Machtdimensionen wäre Gott dann immer noch ziemlich allmächtig. Genug allmächtig, dass man ihn umgangssprachlich wirklich als allmächtig bezeichnen könnte.

Diese Aussage suggeriert m.E., dass man sich alles was in der Bibel steht oder über Gott gesagt wird so zurechtinterpretieren kann wie man es gerne möchte. Außerden kann sich nach dieser Definition jeder Allmächtig nennen.

Erst wenn man auch eine Allmacht widerlegen kannst, die lediglich umgangssprachlich eine Allmacht ist, kannst man Gottes Allmacht die wir in der Umgangssprache oft meinen, widerlegen. Aber sonst ist der die obige Widerlegung der Allmacht nur theoretischer Natur.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1679, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29901107134909_wild_rose:00_index]]
Nächste Seite