Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Schwache Argumente. Ein Beispiel: Oberflächlichkeit und Unkentnis bei der atheistischen Abhandlung der Zehn Gebote (mrw)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 25.02.2010 09:18 schrieb mrw:

Am 24.02.2010 19:19 schrieb wild-rose:
Für viele Religion sind alle Götter Götzen, ausser den (dem) eigenen.

Für genauso viele Völker leb(t)en auch die Götter der Nachbarvölker, bzw., die selbst gemachten Götter dim Nacharshaus. So anerkennt zum Beispiel der Philisterkönig den "lebendigen" Gott Israels im 1. Samuel 27.6. Es gab eigene Götter und feindliche Götter.

In der Bibel steht, dass andere Völker den Gott der Bibel als lebendigen Gott anerkennen würden.

Das ist genauso glaubwürdig, wie wenn ich sage, dass ich der Grösste und Beste bin, und dass ich sage, auch andere würden sagen, ich sei der Grösste und der Beste.

Aus atheistischer Sicht haben sich die Völker damals (und heute) Götter erschaffen, natürlich inklusive dem Jahwe-Gott.

Für einen gläubigen Menschen macht das Gebot Sinn. Für einen nichtgläubigen macht es keinen Sinn. Aber somit spricht das Gebot weder für noch gegen den Glauben. Jedenfalls nicht, wenn man sich bereits vorher für eine Seite entschieden hat.
Erst wenn man das Gebot aus gläubiger Sicht als schlecht entlarven kann, hat mein ein Argument, für das ablegen des Glaubens und des annehmen des Atheismus. Und diese Perspektive hat der Text nicht mal gestreift. Weshalb es ein schwacher Text bleibt. dabei könnte auch ein Atheist aus gläubiger Perspektive argumentieren.

Atheist wird man nicht wegen einem Argument, sondern wegen dem Gesamtbild, das in der Religion in vielen kleinen Details ganz offensichtlich nicht stimmt. Sowie vor allem aus der Frage heraus, woher welche Argumentation im Konfliktfall ihre Begründung nimmt. Also ob es nachvollziehbare Argumente gibt, oder ob man gewisse Dinge einfach «glauben» muss. Im Zweifelsfall gewinnt die Argumentation, die man nachvollziehen kann gegen die Argumentation, die Glaube voraussetzt.

Aber was die zehn Gebote betrifft: In ihrer Gesamtheit sind sie schlecht, unabhängig davon, ob man an einen Gott glaubt oder nicht. Aber wenn man an einen Gott glaubt, will man das verständlicherweise nicht wahrhaben, weil nicht wahr sein kann, was nicht wahr sein darf. Hier unterscheidet sich der Atheist im Denken grundsätzlich vom Gläubigen: Der Atheist ist jeder überzeugenden Argumentation gegenüber offen, er geht Probleme ergebnisoffen an und versucht nicht, die Resultate aus seinem Weltbild abzuleiten, sondern umgekehrt, er richtet sein Weltbild nach den Erkenntnissen über die Welt.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Schwache Argumente. Ein Beispiel: Oberflächlichkeit und Unkentnis bei der atheistischen Abhandlung der Zehn Gebote (wild-rose)


Am 25.02.2010 11:48 schrieb wild-rose:

In der Bibel steht, dass andere Völker den Gott der Bibel als lebendigen Gott anerkennen würden.
Das ist genauso glaubwürdig, wie wenn ich sage, dass ich der Grösste und Beste bin, und dass ich sage, auch andere würden sagen, ich sei der Grösste und der Beste.

Wenn du das widerlegen willst, dann überprüfe andere antike Schriften. Wenn du zeigen kannst, dass in keiner einzigen atiken Schrift ein Volk erwähnt wird, welches die Existenz irged eines Gottes irgend eines anderen Volkes anerkennt, dann ist deine Argumentation vieleicht akzeptabel. Aber in Anbetracht, dass dazumals Herr x auch die Hausgötzen des Herrn y im Nachbarhaus anerkannt hat, stehen deine Chancen schlecht.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1637, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29901109023228_wild_rose:20100224093603_mrw:20100224191950_wild_rose:20100225091822_mrw:00_index]]
Nächste Seite