Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Moral (andi7)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 21.01.2010 23:02 schrieb andi7:

Wieso seid ihr für/gegen die christliche Sklavenmoral?

Ich meine: Wieso sollte man moralisch handeln und nicht total eigennützig, wenn man keine moralische Vorgabe hat?

Auch das Sozialsein gegenüber Mitmenschen ist im Prinzip eigennützig, da wir selber langfristig mehr Vorteile haben im Zusammenleben, als im Streit und darf/muss nicht moralisch begründet werden. Wieso braucht es die christliche Sklavenmoral (nicht) ?

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Moral (derpderp)


Am 22.01.2010 00:14 schrieb derpderp:

Am 21.01.2010 23:02 schrieb andi7:
Wieso sollte man moralisch handeln und nicht total eigennützig, wenn man keine moralische Vorgabe hat?

Frage ungültig, da du anscheinend davon ausgehst, dass man ohne Religion keine moralischen Vorgaben hat. Das ist aber sehr wohl der Fall, man nennt das Gewissen. Gesunder Menschenverstand. Anstand. Menschlichkeit.

Auch das Sozialsein gegenüber Mitmenschen ist im Prinzip eigennützig, da wir selber langfristig mehr Vorteile haben im Zusammenleben

Bei Eigennützigkeit stehen die eigenen Vorteile im Vordergrund. Beim "Sozialsein" ist dies ein netter Nebeneffekt (der nicht immer Auftreten muss).

Wieso braucht es die christliche Sklavenmoral (nicht)?

Weil sie uns das eigenständige Denken abnimmt.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Ethik [ Re: Moral ] (mrw)


Am 25.01.2010 18:57 schrieb mrw:

Zuerst möchte ich auf einen mir wichtigen Unterschied zwischen Moral und Ethik hinweisenm, und ich weiss, dass man das auch anders definieren kann, aber ich finde diese Unterscheidnung sehr schlüssig:

Unter Ethik verstehe ich ein sozialkompatibles Handeln, welches den selbstdefinierten Regeln einer Gruppe von Menschen entspricht. Bei der Ethik geht es also um Regeln, die ein sinnvolles Leben in einer menschlichen Gesellschaft ermöglichen, um Regeln, die durch die Gesellschaft formuliert, hinterfragt und bei Bedarf auch angepasst werden können. Ethik basiert auf der Vernunft und dem Aushandeln von Regeln. Es wird dabei berücksichtigt, dass Menschen nicht perfekt sind, daher gibt es auch eine gewisse Toleranz für abweichendes Verhalten. Wenn z.B. jemand schnell bei Rot über die Strasse rennt, ohne ein Auto zu behindern, dann wird das in der Regel von den Mitmenschen (nicht von der Polizei) toleriert. Niemand käme auf die Idee, diesen Menschen als «Verbrecher» zu beschimpfen, oder von ihm zu verlangen, dass er diese «Sünde» «beichten» würde. Viele wären auch bereit, Canabiskonsum zu tolerieren, obschon diese Droge verboten ist. Meist sind es religiös-fundamentalistische Hardliner, die moralisieren, Nulltoleranz verlangen, die kleinste Gesetzesübertretung geahndet sehen wollen. Das zeigt direkt den Unterschied von Moral zur Ethik.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1789, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29901211025909_andi7:00_index]]
Nächste Seite