Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Nicht-christliche/-religiöse Hilfsorganisationen (derpderp)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 14.01.2010 10:27 schrieb derpderp:

Guten Morgen zusammen,

Ich werde bald mit meiner Ausbildung fertig sein und nach den sogenannten "grünen Ferien" habe ich viel Zeit für mich selbst, da ich noch nicht genau weiss, was ich danach machen soll. Schon lange reift in mir der Wunsch, etwas für die Menschheit zu tun (oder zumindest für einen kleinen Teil davon), also in einem Land/Erdteil, in dem man technologisch noch nicht so weit "fortgeschritten" ist wie bei uns, einer Hilfsorganisation beitreten, Kinder/Lehrer in Englisch, Deutsch oder im Umgang mit Internet/Computer/etc. unterrichten, Schulen bauen, Know-How mitbringen oder was man sonst so tun kann.

Dazu habe ich lange und sorgfältig im Internet recherchiert und auch mehrere Organisationen angeschrieben und kam zu dem Schluss, dass man praktisch alle Organisationen in eine oder mehrere Kategorien einteilen kann: 1) teuer 2) religiös motiviert 3) nicht vertrauenswürdig

Das Tragikomische daran ist, dass sich meistens die Punkte 1 und 2 sowie 1 und 3 gegenseitig ausschliessen. Ist die Organisation von Spenden finanziert und verlangt nicht Unsummen dafür, dass man jemandem helfen kann, dann kommen diese Spenden meistens aus Kirchen oder religiös motivierten Gruppen. Hier wird meistens auch das Lehren von "Christlichen Werten" verlangt*, also eine Quasi-Missionierung. Darauf habe ich aber überhaupt keine Lust/religiöse Motivation.

Darum jetzt die Frage: Kennt ihr eine Hilfsorganisation o.Ä., die nicht allzuviel Geld verlangt, vertrauenswürdig ist und sehr wenig bis nichts mit Religionen am Hut hat? Einsatzgebiet sollte wenn möglich Asien oder Ozeanien sein, von mir aus auch noch Südamerika.

Wäre um jeden Tipp dankbar.

Schönen Tag noch,

derpderp / Phil

(*Zitat aus einem Mail an mich nach einer genaueren Nachfrage über den Stellenwert der Religion: "…dass sie junge Menschen/Lehrkräfte einsetzen (möchten), welche ihre christlichen Werte umsichtig, verantwortungsvoll reflektiert im Alltag leben, in ihrer Lebensweise andere ermutigen.")

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Nicht-christliche/-religiöse Hilfsorganisationen (luca)


Am 15.01.2010 15:33 schrieb luca:

Hallo derpderp

Ich könnte mir vorstellen, dass die Organisation ÄRTZTE OHNE GRENZEN bestimmt froh wäre um Hilfskräfte, soviel ich weiss musst du da nur denn Flug dorthin bezahlen.. Das Problem du musst da sehr unempfindlich sein können, da du vielleicht schwer verletzte Personen betreuen musst. Wohl nicht bei der Operation selbst^^ aber evtl. zur Vorbereitung oder als Assistenzpfleger.

Eigentlich werden nur ausgebildete Personen genommen, aber ich könnte mir vorstellen dass du trotzdem helfen könntest. Vielleicht kannst du sogar in Beziehung mit deiner Studiumsrichtung etwas machen.. Logistik usw.

mfg luca

PS: Respekt für dein soziales Angangement =)Hochachtung für all die freiwilligen Helfer.

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 3393, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29901218153446_derpderp:00_index]]
Nächste Seite