Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Atheist mobbt Christen in Kirche :-( [Re: Abstimmungsansprache] (mrw)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 29.12.2009 11:19 schrieb mrw:

Am 28.12.2009 14:38 schrieb knuddel:
Du ignorierst in dem Moment nicht mich, du ignorierst Nevada,

Generell nehme ich es gelassener und antworte nicht mehr auf jeden Beitrag. Ich sehe nicht ein, dass immer nur ich antworten soll; andere schreiben auch gute Antworten. Vielleicht, wenn ich ganz viel Zeit habe, werde ich mal noch die eine oder andere Antwort nachliefern. Und wenn kaum eine Reaktion auf diesen Beitrag kam, dann liegt das wohl daran, dass sich auch alle andern gesagt haben: «Was soll's, solche Typen gibt's überall.»

der ein Kritikpunkt am Atheismus niedergeschrieben hat und niemand hat dazu Stellung genommen. Ich habe nur das ausgesprochen, was alle peinlich berührt totschweigen wollten.

Ich sehe nicht ein, warum ich mich für jede Dummheit die irgendwer irgendwo als vermeintlicher Atheist tut entschuldigen soll.

Meine Antwort gab ich noch bevor ich auf Dich einging, sie ist da: Re: Abstimmungsansprache (mrw)

Und daraus sollte auch klar hervorgehen, dass diese Handlung ablehne und sie nicht durch den Atheismus begründet ist; anders als bei der Intoleranz in Religionen.

Anders als bei den Religiösen gehen wir Atheisten nicht hin, metzeln die Andersdenkenden nieder, peitschen sie aus und verbrennen sie auf dem Scheiterhaufen. Religiöse Menschen tun das noch heute, dort wo sie die Macht an sich gerissen haben (namentlich in Afrika (Christen und Moslems) und in islamischen» Staaten).

Wenn heute viel mehr Gewalt von Moslems ausgeht als von Christen, so liegt das daran, dass die ehemals «christlichen» Staaten Europas weitgehend aufgeklärt und damit dechristianisiert sind. Unsere Staaten sind liberal geworden, weil die Bedeutung der Religion massiv abgenommen hat, und das ist eien sehr gute Entwicklung. Andererseits war bei uns zu Zeiten der Religionsherrschaft die Unterdrückung nicht kleiner als heute in Sharia-Staaten. Im Namen des Christentums wurden Andersdenkende gefoltert und hingerichtet, hat man Kriege und Kreuzzüge geführt. Jegliches Abweichen von den strengen und einengenden Regeln wurde hart bestraft, damals bei den Christen, wie auch heute noch bei den Moslems; Schwule, Frauen ohne Burka (oder Schleier, oder in Jeans) werden ausgepeitscht, wer Sex vor der Ehe hat, wird gesteinigt. Und man beachte: Die Steinigung für von der religiösen Norm abweichendes Verhalten hat Gott höchstpersönlich eingeführt, in Genesis 31.14-15, grausam exerziert in Numeri 15.35, ähnlich auch Levitikus 24.16 und viele weitere. Das war folglich früher bei den Christen ganz ähnlich wie heute bei den Moslems, als kleines Beispiel stand auf Fleischkonsum in der Fastenzeit die Todesstrafe, wie es Voltaire bezeugte: «Wird man es für möglich halten, dass es bei den Papisten Gerichtshöfe gegeben hat, die so schwachsinnig, niederträchtig und barbarisch waren, arme Bürger zum Tode zu verurteilen, die kein anderes Verbrechen begangen hatten, als in der Fastenzeit Pferdefleisch gegessen zu haben? Dieses Vorkommnis ist nur zu wahr: ich halte ein solches Urteil in Händen…» (Voltaire, französischer Schriftsteller und Filosof, 1694-1778)

Und da beschwert sich Nevada, weil sich ein Atheist in einer Kirche daneben benimmt. Vielleicht hat der auch unter einer strengen Religiösen Erziehung gelitten und muss sich so Luft verschaffen. Vielleicht sah er es als Protest gegen die Intoleranz in Religionen und eben diese oben genannte Grausamkeiten. Vielleicht aber war er nur einfach auch ein Troll. Das kann und will ich nicht beurteilen. Grundsätzlich ist ein solches Verhalten unserem Anliegen keinesfalls dienlich. In Anbetracht der persönlichen Umstände und Lebenserfahrung der Person, die sich so aufführte ist ihr Verhalten vermutlich verständlich, aber deswegen heisse ich das noch lange nicht gut. Beachte aber auch: Im Gegensatz zu all den Religiösen verletzt er niemanden, im Gegenteil er macht nur sich selbst lächerlich. Offenbar ist Religion für ihn so abschreckend, dass er das dafür in Kauf nimmt.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Atheist mobbt Christen in Kirche :-( [ Re: Abstimmungsansprache ] (knuddel)


Am 03.01.2010 17:44 schrieb knuddel:

Verstehe. Ich war ebennoch daran gewohnt, dass du alles kommentierst, was hier im Forum steht ;-)

Nun, auch ich muss nicht für alles geradestehn, was irgendwelche Menschen im Namen des Christentums auf der Welt anstellen. Es hat nämlich mit meinem Glauben so gut wie nichts zu tun. Genau so wie ich mich auch nicht für die Hooligans entschuldigen muss, die an dem Spiel randalieren, welches ich als Fan besuche.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 733, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29910311170603_nevada:20091119092455_derpderp:20091122165556_luca:20091122220755_oban:20091130224545_nevada:20091206112636_mrw:20091210225921_knuddel:20091211233912_nevada:20091214193908_knuddel:20091215000358_nevada:20091216151413_knuddel:20091218090303_mrw:20091228143836_knuddel:20091229111901_mrw:00_index]]
Nächste Seite