Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Plakat und Gegenplakat (oban)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 08.10.2009 20:36 schrieb oban:

Am 07.10.2009 20:55 schrieb mike123:
Du meinst also, wenn man etwas Gutes tut, und es nicht von Herzen kommt, dass ist das nicht gut. Darüber kann man streiten. Fakt ist, dass unter dem Strich die Welt dadurch ein klein wenig besser gemacht wird. Und wer die Liebe Gottes spürt, dem ist es meistens eine Freude, diese Liebe den Mitmenschen weiterzugeben.

Das ist jetzt typisch bei gläubigen Menschen", und wer die Liebe Gottes spürt", ich spüre auch die Liebe des fliegenden Spaghettimonsters, glaubst du es mir? kannst du mir beweisen, dass ich es nicht spüre? Wenn ein Gläubiger nicht mehr weiss was er sagen soll, beruft er sich immer auf Gott, oder auch das er Gottes Liebe spürt, Dinge die in der heutigen Zeit/mit derzeitigen Mitteln absolut unbeweisbar sind, aber jeder Gläubiger denkt, was er erzählt sei die Wahrheit und alle andern müssen auch daran glauben.

Vielfach? Dein Vorwurf ist einer den ich immer wieder höre, aber kaum Beispiele erzähl bekomme. Das einzige Beispiel das ich kenne ist, dass die kath. Kirche den Gebrauch von Kondomen einzuschränken zu versucht. Sonst ist mir nichts bekannt. Kennst du noch mehr Beispiele? Bitte zähle mir noch 10 weitere Beispiele auf. Sonst ist dein "Vielfach" nicht gerechtfertigt und du musst es durch ein "ausnahmsweise" ersetzen.

Diverse Religionskriege, selbst in den letzten hundert Jahren sprechen für sich, Ruanda als Beispiel wo die Katholische Kirche munter zuschaute wie sich das Volk zerfleischte und auch noch munter mitmischte. 2.Weltkrieg, als die Kirche nur ihre Weiterbestehen und ihre Machtposition im Sinne hatte, nichts Gegen Hitler tat. Auch diverse Urvölker deren eigene Identität, ihre eigene Tradition/Relgion, unter dem Deckmantel der Hilfe, durch die Kirche verloren haben. Die Missionierung unter dem Deckmantel der Hilfe sind in diversen Teilen der Welt bekannt, früher in Südamerika, heute im arabischen Raum, dies zeigt alles, der Kirche geht es um Einfluss in der Welt, um Macht und eher selten um die Menschen die in dieser Welt leben.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Plakat und Gegenplakat (knuddel)


Am 09.10.2009 16:30 schrieb knuddel:

Das ist jetzt typisch bei gläubigen Menschen", und wer die Liebe Gottes spürt", ich spüre auch die Liebe des fliegenden Spaghettimonsters…

Falscher Thread. Ich diskutiere hier über die Plakate und zwar berufe ich mich dabei auf meinen Standpunkt (den Standpunkt der Christen). Das beinhlatet, dass ich von Gottes Existenz ausgehe.

Wenn du dir eine Grundsatzdiskussion über die Existenz Gottes und des FSM's wünschst, dann kannst du mal die Suchfunktion des Forums benutzen. Du findest sicher ein Dutzend Threads mit solchen Diskussionen. Und das was du jetzt geschrieben hast, wurde dort schon öfters erwähnt. Ich habe jetzt keine Lust auf eine solche Grundsatzdiskussion. Denn ein solches Hin-und-her-springen wzischen vershciedenen Themen führt dazu, dass sich die Diskussion in Hundert Unterthreads aufspaltet, die man weder überblicken noch alle behandeln kann. Ich habe das hier im Forum schon des öftern beobachtet. Solche Themensprünge wie du gerade einen gemacht hast, sind dafür verantwortlich, dass die Diskussionen dieses Forums im Sand verlaufen.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 649, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29910330063344_mike123:20091003174850_gwendolan:20091003193343_mike123:20091004094602_gwendolan:20091004160107_mrw:20091004233515_gwendolan:20091006082313_knuddel:20091006084341_mrw:20091006172916_knuddel:20091007101154_mike123:20091007135454_oban:20091007205541_mike123:20091008203621_oban:00_index]]
Nächste Seite