Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Vakuumfluktuationen (jones)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 20.07.2009 21:54 schrieb jones:

Hallo mrw

Sehr gerne würde ich deine sehr geschätzte Meinung zu einem Umstand wissen, der sich mir aus der Urknalltheorie ergibt:

Angenommen es fand tatsächlich eine Fluktuation in einem Vakuum statt, welche Teilchen-Antiteilchen-Paare hervorbrachte, die anschliessend in Ungleichgewicht (warum auch immer dies logisch sein sollte?) annihiliert sind und Materie übrig gelassen haben: wenn anfangs doch keine Materie existierte, so existierte anfangs doch auch keine Zeit und auch kein Raum.

Wie kann ohne Raum ein Vakuum entstehen, wie kann eine Fluktuation geschehen ohne dass Zeit existiert?

Bis anhin wurden solche Fluktuationen in Vakuum beobachtet, wenn mit Platten, also Materie, ein Gravitationsfeld angelegt wurde? Materie = Energie, es war also Energie im "Test-System". Ohne Raum keine Energie, oder?

Irgendeine Idee?

Jones

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Vakuumfluktuationen (knuddel)


Am 21.07.2009 20:08 schrieb knuddel:

Ääääähm, ich habe hier schon viele diskussionen gelesen die in der Art gestartet sind. Und alle sind etwa so gelaufen:

Seine Idee ist wohl, dass die Wissenschaft zwar (noch) keine Antwort auf den Urknall und seine lustigen Effekte gefunden hat, aber dass es jedenfalls keinen Gott braucht, um die Antwort zu bekommen.

Begründen tut er das mit so ner stumpfen Klinge mit der sich ein Herr Ockham mal geschnitten hat.

Dass er die Schöpferkraft Gottes mit einem Menschlichen Gesetz widerlegen will, erstaunt mich allerdings. Er weiss ja gar nicht, ob Gott den Menschlichen Gesetzen folgt oder nicht.

Aber er ist der Meinung, ein Gott müsse den Menschlichen Gesetzen folgen, weil die Menschen ihn sonst nicht erkennen können.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Vakuumfluktuationen (gwendolan)


Am 22.07.2009 19:19 schrieb gwendolan:

Am 20.07.2009 21:54 schrieb jones:
Hallo mrw
Sehr gerne würde ich deine sehr geschätzte Meinung zu einem Umstand wissen, der sich mir aus der Urknalltheorie ergibt:
Angenommen es fand tatsächlich eine Fluktuation in einem Vakuum statt, welche Teilchen-Antiteilchen-Paare hervorbrachte, die anschliessend in Ungleichgewicht (warum auch immer dies logisch sein sollte?) annihiliert sind und Materie übrig gelassen haben: wenn anfangs doch keine Materie existierte, so existierte anfangs doch auch keine Zeit und auch kein Raum.
Wie kann ohne Raum ein Vakuum entstehen, wie kann eine Fluktuation geschehen ohne dass Zeit existiert?
Bis anhin wurden solche Fluktuationen in Vakuum beobachtet, wenn mit Platten, also Materie, ein Gravitationsfeld angelegt wurde? Materie = Energie, es war also Energie im "Test-System". Ohne Raum keine Energie, oder?

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1681, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29910612040757_jones:00_index]]
Nächste Seite