Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Ockham [Re: Vakuumfluktuationen] (oban)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 20.09.2009 17:24 schrieb oban:

Am 20.09.2009 16:33 schrieb mrw:
Am 18.09.2009 17:04 schrieb knuddel:
Sobald du Gott ins Spiel bringst, taugt Ockham nichts mehr, weil wir die Wahrscheinlichkeitsfaktoren von Gott nicht kennen. Dann bleibt dir nur noch eines.

Du hast Ockhams Rasiermesser nicht verstanden. Es braucht Gott nicht, um die Welt zu erklären. Damit ist schon alles gesagt.

Aus Knuddels Sicht hat sie schon Recht, für Gläubige Menschen ist die Erklärung "Gott" immer die einfachste Annahme, somit stimmt es für sie auch im Prinzip von Ockhams Rasiermesser.

Für (vorsicht Ironie)"denkende" Menschen, wirft die Annahme das Gott die Ursache ist, nur noch mehr Fragen und somit auch mehr Annahmen auf, im Sinne von Ockham bedeutet dies das für "denkende" Menschen Gott nie als Erklärung dienen kann, weil Gott wirft soviele Fragen und weitere Annahmen auf, wird somit so Unwahrscheindlich, das Gott als mögliche Lösung im Sinne von Ockham nicht in Betracht gezogen werden kann.

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 922, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29910612040757_jones:20090721200838_knuddel:20090802183348_julius_schmid:20090803155324_knuddel:20090909194636_sara:20090918170429_knuddel:20090920163301_mrw:20090920172402_oban:00_index]]
Nächste Seite