Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: An Pitsch und Gwendlan [Re: Gewaltsame «Nächstenliebe»] (oban)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 22.07.2009 17:45 schrieb oban:

Am 20.07.2009 21:37 schrieb knuddel:

Was haltet ihr davon? Stimmt es eurer Meinung nach, dass man von diesen tragischen Fällen auf das ganze Christentum schliessen kann? Steht das ganze Christentum hinter denjenigen die diese Taten begangen haben?
Wenn ihr diesen Schluss mrw's unterstützt, warum?

Ich würde nicht behaupten das man dies auf das gesamte Christentum übertragen kann, aber Tatsache ist, dass viele die Wasser predigen, selber Wein trinken und sich dabei meisst auch zum Glauben bekennen. Eine weiter Tatsache ist das gläubige Mensche verlernt haben zu kritisch zu denken und einfach bedingungslos folgen und das sie sich mehr oder weniger an ein Buch halten das Jahrzehnte nach dem eigentlichen Ereignis geschrieben wurde (das währe wie wenn ich die Biografie von Hitler heute schreiben würde).

Ich hatte ein Erlebnis letzte Woche es klingelte an meiner Haustüre, davor standen zwei Damen die gerne mit mir über Gewalt der heutigen Zeit und der Entfernung der heutigen Menschen zu Gott und der Bibel sprechen wollten. Ich fand es putzig, da stehen zwei, die voll und ganz von ihrer Sache überzeugt sind, aber noch nie wirklich ihr Buch gelesen haben, auch nie wirklich über den Tellerrand geschaut haben, weil sie immer nur das Gute gehört haben, aber nie wirklich mitgedacht haben. Der Islam ist eine friedliche Religion, der Koran predigt aber die Vernichtung aller Ungläubigen, das Christentum ist eine friedliche Religion, nur leider waren ihre Führer nicht immer friedlich, Verfolgung, Kreuzzüge usw. zeigen es auf. Das Judentum ist eine friedliche Religion, naja wer von sich denkt das er Auserwählt ist und alles um ihn herum nicht viel besser als Dreck sei, seine Nachbarn unter dem Deckmantel der Selbstverteidigung angreift, von allen Dreien kann man nicht wirklich Toleranz und Gewaltverzicht erwarten.

Was ich sagen will, ich fand es Paradox mit Menschen über Gewalt zu sprechen die einen Glauben haben der in der letzten 2000 Jahren für so viel Leid und Gewalt verantwortlich war.

Somit muss ich sagen, dass ich nach etlichen Büchern und Auswertung verschiedener Meinungen zu diesem Thema zum gleichen Schluss komme wie MRW, Religionen oder besser gesagt ihre selbsternannten Führer auf Erden sind schuld an vielen der Übel auf dieser Welt.

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1104, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29910627080442_oban:20090709215706_tataraska:20090710140607_mrw:20090712183243_tataraska:20090719004004_knuddel:20090720213702_knuddel:20090722174512_oban:00_index]]
Nächste Seite