Atheismus in der Schweiz
Diskussion

öffentliche Kundgebungen - rechtlich Erlaubt? (jimmy_c)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 24.05.2009 17:59 schrieb jimmy_c:

Hallo zusammen

Eine kleine Geschichte, Samstagnachmittags in Winterthur (Marktgasse)….

(pers. Gemütszustand: gut)

Auf dem Weg zur Buchhandlung XYZ… Anfangs Gasse streckte mir ein mit Anzug gekleiderter Mann ein Prospekt entgegen, Aufschrifft "Wachturm". Ein grimmiger Blick meinerseits und weiter ging's die Gasse hinauf.

(pers. Gemütszustand: leicht empört)

Schon von weitem konnte ich hören, dass weiter vorne irgendein Spektakel stattfinden musste. Beim nähern hatte ich schon eine Vorahnung; verkleidete Gestallten (Micky Mouse etc.) spielten ein Kinderprogramm vor, in welchem Gott als "dein Erschaffer" und weiteren Nonsens "gepredigt" wurde…..

(pers. Gemütszustand: genervt)

Jedenfalls lief ich weiter die Gasse hinauf. Da kam ich wieder einmal an bekannte Prediger vorbei. Laut schreiend (keine Übertreibung meinerseits) Verkünden diese Gestallten die immer gleichen Parolen…….

(pers. Gemütszustand: schon fast aggressiv)

Meine Frage: dürfen diese Typen, Gestallten, Prediger und Sektenfitzen eigentlich in der Öffentlichkeit solche Aktionen machen? Und was um "Himmels Willen" kann man / muss man dagegen tun?

Vielen Dank

Ciao

Jimmy C

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: öffentliche Kundgebungen - rechtlich Erlaubt? (oban)


Am 24.05.2009 18:32 schrieb oban:

Hallo Jimmy

Ich gehe fast jeden Tag zu Mittag dort durch, sobald die Sonne scheint stehen sicher 3-4 Interessengruppen in der Strasse, der Beste ist der Stand mit den Bibeln, steht fast jede Woche einmal dort. Habe mir langsam angewöhnt aussenrum zulaufen, den meine Mittagszeit ist begrenzt und alle 50m angesprochen zu werden ist einfach nur störend und Zeitraubend.

Finde es auch befremdlich. ständig mit christlicher Werbung bombadiert zu werden (20min, Plakate mit Bibeltexten usw.)

Aber leider kann man wohl nichts dagegen machen, ausser man ignoriert sie….

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: öffentliche Kundgebungen - rechtlich Erlaubt? (gwendolan)


Am 24.05.2009 18:50 schrieb gwendolan:

Hoi Jimmy

Ja, sie dürfen das tun. Konkret geht es um die Benutzung öffentlichen Grundes. Diese ist grundsätzlich nicht Bewilligungspflichtig für den bestimmungsgemässen Gebrauch. Solche Aktionen wie du sie beschreibst (nicht der einzelne, sondern ganze Gruppen/Stände) fallen unter den sogenannten gesteigerten Gemeingebrauch. Hier kann in einer gesetzlichen Grundlage eine Bewilligungspflicht vorgesehen werden. Da es sich aber um die Ausübung von Freiheitsrechten (Versammlungsfreiheit; Glaubens- und Gewissensfreiheit, welche das Missionieren einschliesst; Meinungsäusserungsfreiheit) handelt, besteht ein sogenannt bedingter Anspruch auf den gesteigerten Gemeingebrauch. Dh. die Bewilligung kann nur bei besonders überwiegenden Interessen der Öffentlichkeit oder Dritter verweigert werden und muss im Prinzip immer erteilt werden.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1538, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29910808080220_jimmy_c:00_index]]
Nächste Seite